Heute bei uns im Test: Sports Connection - Ist es ein würdiger Nachfolger zu Wii Sports?

Von Marcel Garling am 12. Dezember 2012

Nachdem Nintendo den Launch von Wii U nicht dazu genutzt hat, ein Sportspiel auf den Markt zu bringen, versucht sich nun Ubisoft an der eigenen Variante. Mit Sports Connection wird die potenzielle Marktlücke geschlossen. Und schließlich kann man ja nicht viel falsch machen, wenn man sich Wii Sports zum Vorbild nimmt und das Ganze sinnvoll erweitert. Oder doch?

Wir haben für euch auf dem Tennisplatz gestanden, in einem Kart gesessen und noch größere Mühen aufgenommen. Das Ergebnis ist unser neuester Test, die kritische Hinterfragung von Ubisofts Sports Connection. Wir wünschen euch wie immer viel Spaß beim Lesen!

--Hier geht's zum Test von Sports Connection--

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

3 Kommentare:


Vader
vor 8 Jahren | 0
Das hab ich mir gedacht, das es so schlecht abschneidet.^^

sebastian733
vor 8 Jahren | 0
Gut, dass ich mir das noch nicht gekauft habe. Überall hört man mehr schlechtes als gutes über das Spiel. Ich kaufe mir Mario Party 9.;) Dann habe ich eine gute Minispielsammlung und dürfte für mich bis Mario Party 10 erscheint, mit einer hoffentlich brillanten Gamepad-Unterstützung mit hoffentlich mehr 1 vs 3 Minispielen, ausreichen.

hiesl2000
vor 8 Jahren | 0
Ja leider zeigt UBI Soft mal wieder das an auch viel Schrott zum Release einer neuen Nintendo Konsole besteuern kann. Denkt doch damals bei der Wii an das .. Monster 4x4 oder das GT Pro Racing Rennspiel mit der Wahnsinnsgrafik (Cellshading für ein Autorennen *g*). Gut auf der Wii U scheinen sie mit AC3 udn ZombieU mal richtige Kracher abgeliefert zu haben . Ein Geschmäckle is da schon !!