Crytek zufrieden mit aktuellem Wii U Kit - Hardware bietet einen echten Mehrwert

Von Tim Herrmann am 17. März 2012

Lange haben wir jetzt nichts Offizielles zu Wii U mehr von Nintendo gehört und vermutlich wird sich das vor nächstem Jahr auch nicht mehr ändern. Gerüchte gab es um Schwierigkeiten bei der Entwicklung mit dem Neuen Controller und um eine mögliche Verschiebung des Systems von Sommer auf Winter 2012. Entwickler Crytek (Crysis 1 und 2) sieht das allerdings nicht so, wenn man aktuellen Kommentaren Glauben schenken darf.

Gegenüber dem Branchenmagazin GamesIndustry.biz sagte Avni Yerli, einer der Mitgründer des Studios, man sei sehr zufrieden mit dem aktuellen Entwicklungskit von Wii U. Die technischen Daten seien "sehr gut". Und Crytek muss es wissen, schließlich ist das Studio vor allem für seine Grafik-Engines bekannt. Zwar stelle neue Hardware die Designer immer wieder vor neue Herausforderungen, aber was letztendlich zähle, sei ein gewisser Mehrwert, den eine neue Konsole mit sich bringe. Und der sei bei Wii U gegeben.

Offenbar arbeitet gerade das britische Studio von Crytek UK in Nottingham an ersten Wii-U-Projekten oder versucht sich zumindest an der Hardware. Crytek UK - wir erinnern uns - ist das Studio, das vor dem insolvenzbedingten Aufkauf durch den deutschen Entwickler Free Radical Entertainment hieß und sich vermutlich an der Arbeit zu Time Splitters 4 befand. Dieser Titel befindet sich einigen unbestätigten Meldungen der letzten Monate aktuell wieder in Entwicklung - vielleicht ja für Wii U?

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.