Vigil: Darksiders-Macher formieren sich neu - Gründen Gunfire Games, sprechen mit Nordic

Von Tim Herrmann am 11. August 2014

Im vergangenen Jahr ging Vigil Games, das Entwicklerstudio hinter der populären Darksiders-Reihe, zusammen mit THQ unter. Nach der Insolvenz des Publishers wollte niemand das Studio in seiner Gänze übernehmen, also wurde es aufgelöst. Viele Entwickler übernahm allerdings der deutsche Entwickler Crytek und bildete unter Leitung von Ex-Vigil-Chef David Adams Crytek USA. Vor wenigen Tagen kam es aber zum Zerwürfnis: Adams und seine ehemaligen Vigil-Kollegen verließen Crytek und gründeten ihr eigenes neues Studio: Gunfire Games.

Gunfire Games sucht nun nach neuen Projekten - und beäugt auch sein ehemaliges Filetstück, die Darksiders-Reihe. Die Rechte für diese Spielemarke sind allerdings nicht zusammen mit den Entwicklern gewandert, sondern beim THQ-Ausverkauf an Nordic Games gegangen, die Darksiders I und II unlängst neu aufgelegt und unter eigener Flagge veröffentlicht haben. Adams wägt ab: "Wir überprüfen derzeit unsere Optionen, aber sind definitiv weiterhin an Darksiders interessiert". Gespräche mit Publisher Nordic Games hätten bereits stattgefunden, eine Entscheidung gebe es aber noch nicht.

Mit dem eingeschworenen Ex-Vigil-Entwicklerteam will Adams nun neue Spiele auf die Beine stellen - Ideen gebe es bereits, bis daraus allerdings etwas wird, werden noch Jahre ins Land gehen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

6 Kommentare:


Belphegor
vor 6 Jahren | 0
Ich glaube ein Darksiders 3 würden sehr sehr viele Spieler begrüßen.

NintendoFan1103
vor 6 Jahren | 0
Das kommt dann sowieso wieder für alles, außer die Wii U :P

Der R
vor 6 Jahren | 0
Ich glaube ein Darksiders 3 würde genau so floppen wie der zweite Teil. Und ganz ehrlich - als ich DS2 auf der U gespielt habe war ich etwas enttäuscht. Es ist kein schlechtes Spiel...aber es gibt x Dinge die ich bereits nach 30 Minuten spielen kritisieren konnte.
Vielleicht muss ich irgendwann wenn die Zeit da ist dem Spiel eine neue chance geben. Aber die ersten ca 3-4h haben mich nicht vom Hocker gehaun.

Farbi11
vor 6 Jahren | 0
Die Darksiders-Reihe ist schon ziemlich cool und episch.

@Der R: Was genau gefällt dir denn nicht? Das würde mich schon interessieren. Sind das eher Kleinigkeiten oder das ganze Spielkonzept?

Konoe A. Mercury
vor 6 Jahren | 0
Ich gebe Der R da vollkommen recht. Darksiders 1 fand ich auch noch abseits des Settings ganz gut, aber der 2. Teil war imo deutlich schlechter. Klar, das Design ist immer noch gut. Aber zum einen fand ich die Rätsel nicht wirklich ansprechend und das schlimmste, es hat sich unglaublich zäh gespielt. Sprich, die Gegner waren zwar keine wirkliche Herausforderung, haben aber ziemlich viel ausgehalten was imo schnell dazu führt das es langweillig wird. Außerdem hat mich dieses Pseudo-RPG Zeug wie die verschiedenen Rüstungen und Waffen noch genervt, da es sich nicht wirklich auswirkt, aber den Spielfluss immer wieder unterbricht.

Der R
vor 6 Jahren | 0
zusätzlich zu dem was Konoe da schreibt (er hats so ziemlich gut getroffen, bis auf das mit den Rüstungen...dazu habe ich glaube ich nicht lange genug gespielt.)
+
das Spiel ist ziemlich verbuggt. Ständig poppt z.B. irgendwas auf...das kann die WiiU schöner, selbst wenn es nur portiert wurde.

Dazu kamen dann rein persönliche geschmackliche Aspekte. Ich fand die Gespräche ziemlich langweilig und unsinnig. Der Hauptcharakter hat mir jetzt irgendwie auch nicht so sehr zugesagt. Der erste Teil gefiel mir vom Design her besser. Die Steuerung wirkte auf mich teilweise etwas ungenau. Aber das ist jetzt auch schon über ein Jahr her wo ich das Ding angefasst hab. Wie gesagt, es war kein Komplettreinfall...aber ich bin mit weit höheren Erwartungen an das Spiel ran gegangen und hatte mich sehr darauf gefreut...