Resident Evil Revelations 2 angekündigt - Capcom plant offenbar nicht mit Wii U

Von Kamil Witecy am 01. September 2014

Bei WiiUX habt ihr bereits vor zwei Wochen das erste Mal von Resident Evil Revelations 2 gelesen (wir berichteten). Damals war ein Bild der japanischen XBOX-Verpackung des Spiels nach draußen gesickert, das die Ankündigung fast schon vorweggenommen hatte. Jetzt macht Capcom den Titel auch offiziell, auf einer Sony-Pressekonferenz im Vorfeld der Tokyo Game Show 2014 stellte man ihn erstmals vor.

Der Nachfolger des zunächst 3DS-exklusiven Horrorspiels wird diesmal komplett neue Charaktere in den Vordergrund stellen und eine neue Geschichte erzählen - nähere Details zu dem Spiel, das im frühen Jahr 2015 auf den Markt kommen soll, will Capcom auf der größten japanischen Videospielmesse in drei Wochen enthüllen. Über die Zielplattformen herrscht noch keine endgültige Klarheit. Ein offizieller Ankündigungstrailer listet im Schlussbildschirm allerdings lediglich die XBOX- und PlayStation-Konsolen auf und auch im weiteren Umfeld der Ankündigung war keine Rede von einem Release auf anderen als den genannten Systemen.

Weder der Nintendo 3DS, auf dem Teil 1 zunächst exklusiv erschien, noch die Wii U-Konsole zählen derzeit zu Capcoms Zielkonsolen, obwohl das Entwicklerteam bei der HD-Umsetzung von Teil 1 bereits Erfahrungen mit der Nintendo-Hardware sammeln konnte. Sollte sich an der Zusammenstellung der Zielplattformen im Laufe der Tokyo Game Show noch etwas ändern, lest ihr hier bei uns davon. Hier seht ihr zunächst den ersten Trailer:

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

49 Kommentare:


Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Am Wochenende habe ich erst Teil 1 durchgespielt und es ist eine Schande wenn Capcom einen zweiten Teil nicht mehr auf Nintendos Konsolen veröffentlicht. Grad die Einbindung des Second Screens hat einen immensen Mehrwert und die beste Spielerfahrung konnte nur der 3DS und später die Wii U geben.

Schade auch das man an einer neuen Story mit neuen Charakteren arbeiten will da das Ende von Teil 1 relativ offen gehalten wurde. Was soll das Cashcom?

Darunia
vor 7 Jahren | 0
Wäre wirklich sehr schade aber noch ist nicht aller Tage abend.
@Belphegor:,, Das Ende von Revelations Teil eins war der Beginn von Teil 5 ". Hast du evtl. nicht gewusst, da dieser nur für andere konsolen erschienen ist. Aber wie du bereits erwähnt hast, hatte das game pad einen (auch für mich) großen mehrwert.

ProG4M3r
vor 7 Jahren | 0
So'n Driss, Capcom soll auch eine Wii U Version machen... ._.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Ähm ich habe Teil 5 für den PC und ca. 2 Stunden gespielt (danach entnervt abgebrochen). Ich erinnere mich das der Anfang von Teil 5 in Afrika spielt. Was hat das mit dem Ende von Revelations zu tun? Ich meine mit dem Ende die Szene ganz am Ende vom Abspann!

Einzig die Szene vor dem Abspann noch wo Jill und Chris auf das alte Herrenhaus zulaufen erinnert mich stark an das Herrenhaus von Teil 6, den ich in der Tat (noch) nicht besitze. Ich glaube da habe ich bis jetzt auch wenig bis gar nichts verpasst ;-)

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
Yess, ein neues Resi! Cool. Capcom musste einfach auf Silenthills von Konami reagieren! Hoffentlich auch im Stil der alten Schule! Action raus und Atmosphäre rein!!

Das Horror Genre scheint dzt. wirklich ein neues Revival zu erleben. Freut mich. Bitter nur das Nintendo anscheinend leer ausgeht. Aber immerhin bleibt noch ein Fatal Frame, welches dank der dichten Atmo immer als eher unbekannter Geheimtipp gilt.

Ich hoffe nur das Capcom die Story endlich in eine interessantere Richtung lenkt. Die Storry ist um Resident Evil herum doch schon sehr dünnwanding und ausgelutscht.

Cap10
vor 7 Jahren | 0
Wenn Capcom nicht mit WiiU (oder 3DS) plant, dann plane ich auch nicht mit Capcom. Ganz einfach!

Heißt nicht, dass ich Capcom boykottiere, aber ich werde mir Revelations 2 nicht für PS3 kaufen.

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
@cap: Du brauchst das Spiel doch nur gebraucht zu kaufen, dann unterstützt du Capcom nicht und bekommst auch so deinen Spielspass.

Noch kam doch kein Dementi von Capcom für WiiU oder hab ichs überlesen. Sollte es dennoch nicht kommen wird Capcom wohl seine Gründe haben warum sie es nicht bringen. Vermutlich mal wieder WiiU´s "abgehobene" Hardwarearchitektur für welche sie zu faul sind zu entwickeln oder sich die Kosten einfach nicht rechnen. Keine Ahnung was bei denen los ist.

Tobsen
vor 7 Jahren | 0
Ich hätte es wirklich so gerne auf der WiiU gespielt *flenn*...
Aber Nichtkauf ist in meinem Fall nicht drin; zum Einen liebe ich Resident Evil einfach und zum Anderem habe ich mir die PS4 ja uA deswegen geholt, damit ich eine Plattform habe, auf der ich all diejenigen Multiplattform-Spiele spielen kann, die nicht auf der WiiU erscheinen. Das ist jetzt so ein Fall.

Trotzdem schade. Auf der WiiU wär's sicherlich cool gewesen. Schön mit MiiVerse-Einbindung und so und kostenfreiem Online-MP...

*schluchz*

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Schon scheiße wenn man sich die RE-Historie auf Nintendosystemen so anschaut. Eine zeitlang sah es ja so aus als ob die Reihe mehr oder weniger exklusiv bei Nintendo rauskommen soll:

vor dem Jahr 2000: VÖs auf Sonys Konsolen
2002: Resident Evil Archives
2002: RE Zero (sogar exklusiv für den Game Cube)
2003: RE 2
2003: RE 3
2003: RE CV
2005: RE 4 (zuerst sogar GC exklusiv angedacht)
2007: RE Umbrella Chronicles (zuerst sogar Wii exklusiv)
2009: RE Darkside Chronicles (zuerst sogar Wii exklusiv)
2012: RE Revelation (3DS exklusiv)
2013: RE Revealtions (zuerst Wii U exklusiv angedacht)

2015: RE Remastered (erscheint Wii U exklusiv nicht)
2015: RE Revelations 2 (erscheint wahrscheinlich Wii U exklusiv nicht)

Nach einigen exklusiven Spielen, wurde diese Exklusivität nach und nach zurückgenommen und nun müssen wir hoffen und bangen das wir überhaupt noch weitere Resis bekommen. Ist ne scheiß Entwicklung

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Irgendwie wird der Rest meines Beitrag verschluckt? Warum? Zu viele Absätze???

Eit:
Okay fehler gefunden!

@Tobsen: Kostet JEDER Multiplayer auf der Station etwa? Dachte das machen die nur bei den Abzocktiteln, also Call of Duty und Battlefield so. *großeaugenmach*

Krugigi
vor 7 Jahren | 0
Teil 1 war zwar auf dem 3DS die erfolgreichste Version, aber egal. Es wäre sehr, sehr traurig, wenn das Spiel nicht für Wii U/3DS rauskommt, da ich Revelations geliebt habe. Aber eine neue Konsole werde ich mir dafür nicht kaufen. Capcom war mir ja in letzter Zeit sehr sympathisch, aber so langsam entwickeln sie sich wieder zu Crapcom.

CeSp-oNe
vor 7 Jahren | 0
Ich hätte auch gern einen 2. Teil für den 3DS gehabt.. ich find es immernoch erstaunlich was der Titel aus dem Handheld rausholt.... so müsst ich es auch für die PS4 holen... aber auf Stationären Konsolen ists für mich dann eher ein Gebrauchtkauf...

Unx bitte Capcom nicht mehr so einen unglaublichen Schrott eie RE6

Cap10
vor 7 Jahren | 0
@tolemitsal

Jap, wäre ne Option, aber erstmal abwarten, ob nicht doch was für WiiU oder 3DS kommt.

Auf meinen Spielspaß komme ich auch so. Wenn ich das Spiel verpasse, na und? Resi 5 habe ich seinerzeit auch erst Jahre später gespielt. (Spiele-)Lebbe geht weiter... ;-)


Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Noch ein Gedanke. Wäre der New Nintendo 3DS XL mit seiner Power, den neuen Schultertasten und dem C-Stick nicht prädistiniert für ein Revelations 2?

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
Die schlechte Konsolenverteilung zum Start des Spiels wird Capcom wohl am meisten abschrecken.

Tobsen
vor 7 Jahren | 0
@Belphegor: Online-Gaming ist auf der PS4 nur noch möglich, wenn man PSplus-Mitglied ist. Das kostet ~50€ im Jahr. Store, Videoportale und Community sind natürlich auch online-Services, funktionieren aber ohne PSplus. Soweit ich weiß, haben BF und CoD keine weiteren Online-Kosten. FF XIV kostet monatlich, ist aber auch ein MMORPG - da ist das ja verständlich und üblich.
Ich habe noch keine PSplus-Mitgliedschaft, da ich es irgendwie nicht einsehe für einen Dienst zu zahlen, den dieselbe Firma auf ihrer Vorgängerkonsole und die Konkurrenz (Nintendo) kostenlos angeboten hat bzw anbietet. Die legendären "Gratisspiele", die man durch PSplus erhält können mich nicht locken, da sie meistens (auf der PS4 zumindest) Kot sind und man sie nur so lange haben kann, wie man Abonennt ist.
Sorry für's off-Topic!
@Belphegor: Du bist herzlich eingeladen, mit mir im PS4-Thread weiter zu diskutieren! Ich bin PS4-Besitzer und setze mich trotzdem kritisch mit dem Gerät auseinander.

Matthew1990
vor 7 Jahren | 0
Sollte es nicht für den 3DS oder die WiiU raus kommen, verzichte ich halt. :)

Marioserbe
vor 7 Jahren | 0
Jeder sollte mal langsam wach werden von thirds kommt wenn überhaupt nur noch Kinderschrott für die U. Ist auch iwie verständlich bei hohen Portierungskosten und geringer Verbreitung und nicht vorhandener Kaufbereitschaft der Nintendoschicht für 3rd Spiele welche sich vor allem seit der Wii entwickelt hat.

Sollte Nintendo mit der nächsten Heimkonsole keine Wende und Annäherung vollziehen wird Nintendo im Heimkonsolesektor bald Geschichte sein.

Darunia
vor 7 Jahren | 0
@belphegor
das ist jetzt schwierig zu erklären ohne etwas zu spoilern, aber ich versuchs mal. Chris ist ja nicht umsonst am beginn alleine in afrika, er sucht ja eine bestimmte person. und im laufe des spieles erfährt man weshalb er sucht und es erschließt sich dann weshalb es eigentlich der beginn von teil fünf handelt. gib dem spiel doch mal ne chance und zocks derweil ma durch;) es ist vlt. kein resi mehr wie man es lieben lernte , aber es hat auch seine daseinsberechtigung.

Darunia
vor 7 Jahren | 0
@ marioserbe
bitte bemühe dich, nicht immer so negativ abwertend auszudrücken. du darfst deine meinung ja äußern, aber bitte doch im sachlichen rahmen. es stimmt das immer weniger thirds für die U entwickeln aber nicht unbedingt wegen zu hohen entwicklungskosten. das problem war ja schon am anfang das diese teils abgespeckte versionen älterer spiele zum vollpreis angeboten hatten. das die käuferschaft diese nur wiederwillig annimmt ist deshalb logisch. es wurde ja auch weiterhin so verfahren. splinter cell oder batman uvm. aber dieses thema gab es hier schon zu genüge. natürlich hat auch nintendo selbst einige, vor allem marketingorientierte,fehler begangen aber darum geht es ja jetzt nicht. resident evil revelations hat sich laut capcom auf allen hd konsolen in etwa gleich absetzten können, deshalb ist diese entscheidung ja etwas zweifelhaft zumal der erste teil 3DS exklusiv war

Tim
vor 7 Jahren | 0
Schauen wir uns doch mal die Fakten an: Resident Evil Revelations HD hat sich auf Wii U mit gut 90.000 Verkäufen weltweit etwa 100.000 Mal weniger verkauft als auf der XBOX360 und etwa 400.000 Mal weniger als auf der PS3. Nach dieser Erkenntnis kann man doch eigentlich kaum überrascht darüber sein, dass Capcom das nicht noch einmal machen möchte? Enttäuscht ja. Aber überrascht?

Der Grund dürfte weniger sein, dass eine Wii U-Version Verluste einfahren würde, die Portierungskosten müssten mittlerweile gering genug sein und technische Hürden bestehen dank 360- & PS3-Versionen auch nicht. Der Grund ist vielmehr, dass Capcom diesmal fünf Versionen statt drei Versionen entwickeln möchte, aber noch etwa genauso viele Entwickler hat wie im letzten Jahr. Die Entscheidung ist also: "Setzen wir unsere begrenzte Kapazität für die Entwicklung von Versionen ein, die sich vielleicht 300.000 - 400.000 Mal verkaufen? Oder setzen wir die Kapazität auf eine Version an, die sich mit Glück 50.000 Mal verkauft?".

Marioserbe
vor 7 Jahren | 0
@darunia


Meine Argumente sind sachlich jeder der nicht in einer Traumwelt lebt sollte sich über solche Meldungen einfach nicht wundern.
Vielmehr behauptest du das sich alle Versionen in etwa gleichviel verkauft haben, siehe Tims post und dann weißt du was unsachlich ist ;-)
Aber wie viele andere auch werden hier einfach halbwahrheiten und Behauptungen an den Haaren herbeigeführt und dann andere kritische User nieder gemacht, Belphegor lässt grüßen.

Es ist so das nun mal von den thirds AA oder AAA games einfach nur noch 0,0 kommt, ich mag die U aber sie war tot bevor sie anfing zu leben und das lag bestimmt nicht an halbherzigen Ports.

Matthew1990
vor 7 Jahren | 0
Und wie sehen die Verkaufszahlen auf dem 3DS aus?
Sind diese ein Argument, keine 3DS-Version raus zu bringen? D:

Darunia
vor 7 Jahren | 0
@ marioserbe
unsachlich deshalb, da du deine aussagen oder argumentationen in diesem forum gerne mal ,,überspitzt" zum ausdruck bringst, das hat nichts mit meiner meinung über nintendo oder sonst etwas zu tun. ich habe ja geschrieben das jeder seine ansicht vertreten darf und ein forum ist ja auch dafür da, nur sollte der gegenseitige respekt schon beibehalten werden.
@tim
man muss jedoch berücksichtigen das viel mehr einheiten von ps3 und xbox verbreitet sind als eben die wiiu. von diesem gesichtspunkt aus schneidet die wiiu gar nicht so schlecht ab. überraschend eben deshalb. unabhängig davon ist es dennoch schade.hast du eine quelle bezüglich der verkaufszahlen? was haltet ihr in der redaktion davon, bessert sich der 3thrd support noch, vor allem von capcom ist man eigentlich anderes gewohnt.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
@Darunia: Danke für den Hinweis. Zocken werde ich Teil 5 aber nicht mehr. Das ist ein x belieber Egoshooter aber kein Resident Evil. Ich hab echt die Krätze bekommen. Alleine das man in der prallen Mittagssonne spielt. Nein Danke.

@kein Port: es gibt KEINEN Grund dafür keinen Port für 3DS und Wii U zu machen. Der 3DS ist der erfolgreiche Handheld und die Wii U ist die zweiterfolgreichste Konsole. An der Verbreitung liegt es also nicht und dir Portierungskosten sind anscheinend auch nicht ausschlaggebend. Offensichtlich ist Cashcom einen Deal mit Sony eingegangen. Mich würde es nicht wundern wenn es zumindest zeitexklusiv auf der PS4 erscheint. Immerhin wurde es ja auch auf einer Sonykonferenz angekündigt. Aber ich weiß ich bin der kleine verblendete Fanboy der sich die Welt malt wie sie ihm gefällt. Es ist nur auffällig wie die Wii U von einigen wenigen Thirds geschnitten wird, die lieber auf ähnlich wenig oder noch weniger verbreiteten Konsolen entwickeln. Und Tim ich bitte dich: ob 100k verkaufte Einheiten den Braten fett machen. Ne ne das Argument lasse ich nicht gelten. Aber immer wieder schön zu lesen wie die Armen Thirds vor der bösen Wii U in Schutz genommene werden müssen. Natürlich ist Nintendo schuld das kein RE R2 kommt!!!

Das lustige daran ist ja das nun ein anderer Publisher das Geld vieler Käufer bekommt. Anstatt RE R2 kaufe ich mir (und da bin ich sicherlich nicht alleine) dann eher Project Zero 5 auch wenn ich die Serie noch gar nicht kenne. So kommt man erstens an neue Spielefranchises und muss zweitens trotzdem nicht auf das zocken bzw. auf das Horrorgenre verzichten.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Das einzige was solche Thirds damit auslösen ist das man plötzlich gar keine Spiele mehr von ihnen kauft. Aber soweit denkt heute keine Marketingabteilung mehr. Das Spiel MUSS in den ersten 4 Wochen sich armortisieren haben, bevor es in der 5. Woche auf die Softwarepyramide zum Dumpingpreis geworfen wird (s. Preisverfall Watch_Dogs: DEDSEC in genau 8 Wochen von 109,95€ auf 44,97 €). Bin mal auf den amazon Adventskalender gespannt. Da wird's die DEDSEC wohl für 29,97 € geben.

DarkLink
vor 7 Jahren | 0
@Belphegor
Wenn ich deine Aussage lese dass Sony ja Capcom bezahlt, damit das Spiel nicht für Wii U erscheint klingt schon arg nach Fanboy.

Letztlich muss man es so sehen dass immer zwei dazu gehören. Nintendo trift genauso schuld wie Capcom. Meiner Meinung nach hat Nintendo sich nicht wirklich Gedanken gemacht über das Konzept welches sie mit der neuen Generation verfolgen wollen.

Zitat: "nd Tim ich bitte dich: ob 100k verkaufte Einheiten den Braten fett machen."
Naja wenn du sag ich mal 100k mal 30,00€ nimmst dann weißt du ja schon mal wie viel mehr Erlöse bei der Konkurenz in etwa drin waren. Und außerdem muss man davon ausgehen das die PS4 und auch die XBox One sich länger auf den Markt halten werden (Letztere könnte dadurch noch die VKZ der Wii U einholen). Dadurch können sich die Spiele letztlich öfter verkaufen und die Gefahr eines verlustes sinkt!

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Am besten verklauft hat sich immer noch die 3DS-Fassung, dies ist eine Tatsache. Alles ab Resident Evil 4 war furchtbar. Es ging mehr und mehr den Weg Richtung Ego Shooter, dafür habe ich Call of Duty, da brauche ich nicht noch ein Resident Evil, dass in die selbe Kerbe schlägt. Revelations war endlich wieder so wie ich mir ein Resident Evil vorstelle, mit klassischen Horrorabschnitten. Auf dem Schiff kam ich mir manchmal vor wie in einem riesigen Herrenhaus. Das sind die Wurzeln von Resident Evil und der Schuster sollte bei seinen Leisten bleiben. Den Revelations-Nachfolger nicht mehr auf eine Nintendo-Konsole zubringen ist mehr als dreist, zumal Capcom zum größten Teil uns diese Verkaufszahlen zu verdanken hat. Wenn Capcom die Wii U und den 3DS auslässt, dann meide ich das Spiel auch auf anderen Plattformen, damit Capcom merkt, dass sich das nicht jeder gefallen lässt. Und es ist eine Tatsache, dass viele der Thirds nur halbherzig abgeliefert haben, die brauchen jetzt nicht ankommen und sagen dass wir deren Spiele nicht kaufen. Einige haben es getan andere waren sehr verärgert über fehlende Inhalte und der schlechten Portierung. So sieht es nämlich in Wirklichkeit aus. Die Thirds sind selbst schuld und Nintendo muss den Karren nun aus dem Dreck ziehen, was Ihnen mittlerweile sehr gut gelingt. Die Wii U entwickelt sich zur reinen First-Party-Konsole. Auch wenn es weniger Thirds gibt, dafür gibts dann halt mehr Exklusivtitel von Big-N. Ist auch nicht verkehrt.

Tim
vor 7 Jahren | 0
Belphegor hat meinen Post mal wieder nicht verstehen wollen...
Es geht NICHT darum, wie oft eine Konsole sich verkauft hat. Es geht darum, wie viele Mitglieder der Zielgruppe sich darauf tummeln - und zwar absolut vorhandene, kauffähige und -willige Mitglieder der Zielgruppe, nicht in Relation zur Installationsbasis. Auf Wii U sind das ungefähr 100.000 Menschen.

Im Fall von Resi Revelations 2 ist das aber nur ein Faktor in der Rechnung, der wichtigere Faktor ist, dass Capcoms entsprechendes Team offensichtlich keine Kapazität für eine sechste Version hat bzw. dass Capcom nicht bereit ist, Kapazität für diese Version aufzubringen, wenn man sie auch für etwas Profitableres nutzen kann. Was den 3DS angeht: Dort sind zwar hohe Verkaufszahlen zu erwarten, allerdings ist es auch etwas ganz anderes, ein PS3- oder gar PS4-Spiel auf den 3DS (der in etwa Wii-äquivalent ist) zu bringen als auf die in etwa ebenbürtige Wii U-Konsole. Da sind die Portierungskosten wieder immens.

Dass es einen Zeitexklusivitätsdeal mit Sony gab, will ich gar nicht ausschließen. Aber das ist doch nichts Verwerfliches. Wer die Kapelle bezahlt, darf auch entscheiden, wo sie (zuerst) spielt.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Dann sollte Capcom eine reine Current Gen version machen und das Problem wäre gelöst. Ein Spiel für die Plattformen (3DS, Wii U, PS4 und Xbox One).

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
@Masters1984:
Das Leben ist nun mal kein Ponyhof und schon gar kein Wunschkonzert. Wie Tim schon geschrieben hat stehen hinter Capcoms Entscheidungen aller Wahrscheinlichkeit nach einfache wirtschaftlich Grundgedanken. Da macht deine Idee absolut 0 Sinn. Capcom ist eigenständig und kann tun und lassen was es will. Wahrscheinlich gibts in 1-2 Jahren so oder so die Ankündigung der überarbeiteten WiiU Portierung.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Ja die Thirds brechen alle weg, damit müssen wir leben und ich sehe, dass es auch völlig ohne die Thirds klappen kann, denn dafür gibt es stattdessen eine Flut an kommenden Exklusivspielen. Nintendo macht das beste aus der Situation und das sind Spiele. Sie waren selbst total überrascht, dass fast alle Thirds nach und nach gehen. An den Verkaufszahlen kann es nicht liegen und an der mangelnden Power ebenfalls nicht. Andere werden komischerweise trotzdem noch mit Spielen supportet, nur Nintendo geht mal wieder leer aus. Aber wenn die Thirds auf uns Spieler pfeifen und uns nicht mehr ernst nehmen, dann pfeife ich zukünftig auch auf die Thirds. Soll heißen, dass ich mir das Spiel auch dann nicht hole, wenn es das für den PC geben sollte. (Betrifft Spiele, die nicht für die Wii U erscheinen, aber für alle anderen Konsolen). Nintendo muss es jetzt allen zeigen und dass es zur not auch ohne die Thirds funktioniert (unabhängig und eigenständig)und falls die Thirds plötzlich wieder einen auf Kleinlaut machen, dann sollte Nintendo denen einen kräftigen A....tritt verpassen und sagen so nicht.

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
@masters1984: Dein Post wird offensichlich nur von Egozentrik bzgl. Ninty getragen. Die Thirds holen sich eben dort die Kohle wo sie am meisten in Aussicht haben. WiiU ist nunmal hardwarearchetektonisch der Exot dieser Gen und der 3DS auch "nur" noch ein Schatten des DS wenn man die VKZ betrachtet und ein Port nur fuer 3ds waere wirtschaftlicher Wahnsinn. Capcom pfeift auf keine Spieler sondern geht mit dem Markt. Belphegor hats mit seiner Marktansicht woanders ja ganz gut auf den Punkt gebracht. Der Markt steht dzt einfach nicht gut fuer Nintendo. Das kann sich aber wieder ändern, und um auf meinen Einleitungssatz zurückzukommen: Nintendo wäre schön dumm wenn sie wie von dir gefordert künftig auf die Thirds pfeifen wuerden. Dahinter stecken Unmengen an Einnahmen und letztenendes wuerden auch wir Spieler draufzahlen. Was Aktionäre von einem solchen Schritt halten würde und ob dann überhaupt noch irgendein Hinterhofentwickler etwas für Ninty bringen wuerde kann man sich wohl denken. In diesem Sinn: Das Leben ist kein Ponyhof und blicke vielleicht fortan etwas weiter in das von deinen Aussagen mitbetroffene Umfeld. Es ist nicht alles so einfach.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Dann müssen es einfach nur mehr Auftragsarbeiten sein. Ist ja nicht so, dass Nintendo gesagt hätte ihr dürft für Wii U nichts mehr rausbringen, diese Entscheidung tragen die Thirds ganz alleine und wer die Party vorzeitig verlässt wird ganz einfach nicht mehr eingeladen. Ich sehe richtig gute Spiele auf uns zukommen, zum Teil First Party Spiele wie Mario Maker, The Legend of Zelda U, Super Smash Bros Four, Yoshis Woolly World und Auftragsarbeiten wie Bayonetta 2, Hyrule Warriors und Xenoblade Chronicles X. Die Zukunft sieht bei Nintendo nicht schlechter aus, sondern nur anders.

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
Zitat Masters: "Dann müssen es einfach nur mehr Auftragsarbeiten sein."

Da hast du recht, dann sollte Nintendo auch mehr Spiele in Auftrag geben. Die Kohle hätten sie ja um so manch neuen Titel eines erfolgreichen Thirds zu kaufen.


Zitat Masters: "Ist ja nicht so, dass Nintendo gesagt hätte ihr dürft für Wii U nichts mehr rausbringen, diese Entscheidung tragen die Thirds ganz alleine und wer die Party vorzeitig verlässt wird ganz einfach nicht mehr eingeladen."

Ne, haben sie nicht gesagt aber wie schon mehrfach zuvor erwähnt sehen die Thirds einfach keine Wirtschaftlichkeit in einer Portierung für WiiU. Dzt. halt noch nicht was, aber, wie ebenfalls bereits schon erwähnt, nicht heißt, dass es keinen Port in Zukunft geben wird.
Wobei das wäre dank des späten Launches des jew. Titels für WiiU auch wieder erhöhtes Risiko.
Da ist auch schon das Problem, dass Nintendo hat. Abseits von Nintendotiteln verkauft sich die Software von anderen Herstellern eher mau. Warum also das Risiko eingehen mit seiner Portierung oder Entwicklung auf die Schnauze zu fallen, wenn man auf den anderen Plattformen entsprechendes Publikum hat, das solche Titel auch kauft und die Portierung einfacher von der Hand geht? Ich weiß es nicht. Der Menschlichkeit halber im knallharten Softwarekampf wegen? Ne. Ich glaub nicht.


tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
Zitat Masters: "Ich sehe richtig gute Spiele auf uns zukommen, zum Teil First Party Spiele ... ... und Auftragsarbeiten wie Bayonetta 2, Hyrule Warriors und Xenoblade Chronicles X."

Gut sind die Spiele allemal. Erfolg im Verkauf sehe ich nur bei den von dir angeführten klassischen Nintendotiteln mit entsprechendem Branding und altbekannter Gestaltung.
Hyrule Warriors scheint sich in Japan schlecht zu verkaufen (wenn es diese Woche keine Legs bekommt), Bayonetta 2 fehlt eine RIESEN Installbase von den 2 Konkurrenzkonsolen wo der Erstling ja bekanntlich erschien und XCX ist schon wieder eher ein Nischenprodukt, dass wenn überhaupt nur in Japan ordentlich reinhauen wird. Wenigstens trägt Nintendo das Hauptrisiko.
Ich vertrete daher die Ansicht, dass auch mit Auftragsarbeiten auf WiiU für Thirds leider nicht viel zu holen ist. Nintendo weiß das anscheinend selbst, denn sonst würden sie sich wohl mehr bei richtig großen Titeln einkaufen dem 0815 Ein-Konsolenbesitzer eine breitere Spielevielfalt zu bieten. Das Geld wäre ja da.

WiiU=perfekte 2. Konsole. Eine schon oft geschriebene Gleichung die wohl am Ende Recht behält.

Zitat Masters: "Die Zukunft sieht bei Nintendo nicht schlechter aus, sondern nur anders."

Soweit traue ich mich nicht vorauszusehen. 3. wird Nintendo wahrscheinlich mit WiiU werden, da die Konsole wahrscheinlich keine allzulange Lebenszeit mehr haben wird. Das heißt aber nicht, dass WiiU sich schlecht verkaufen muss.
Interessant wird es aber erst wenn im Winter/Frühjahr die wirklichen NextGenMainstreamGames der Konkurrenz auf den Markt kommen und die Konkurrenzkonsolen dadurch einen enormen Push erleben werden.

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
werden.

Der R
vor 7 Jahren | 0
Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber :) ....

oh...und
Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Resident Evil Rhabarber Verkaufszahlen Rhabarber Wii U Rhabarber Capcom...


wayne? ^^...ist halt so. Hinnehmen. Das tägliche Lesen von Diskussionen über die Verbreitung der U führt zu Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber ...im Kopf ;)

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Wieso 3.? Die Wii U hält sich wacker auf dem 2. Platz. Nach eurer Logik dürfte für die Xbox One ebenfalls nichts mehr von den Thirds kommen, denn die steht abgeschlagen auf dem 3. Platz.

Der R
vor 7 Jahren | 0
wenn es jemanden gibt der noch erfolgloser ist, macht einen das noch lange nicht erfolgreich ^^....und sind wir mal fair. Die XB1 ist noch nicht so lange auf dem Markt wie die U.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Ja jetzt kommt diese Leier wieder, hast du noch ne andere Platte auf Lager? - Bei der Wii U habt ihr ja auch keine Rücksicht genommen und bei der PS4 und Xbox One wird der schlechtere Spielenachschub immer wieder entschuldigt mit solchen Begründungen.

Man sollte nicht vergessen, dass allein durch Nintendo selbst eine gigantische Flut an Software auf uns zukommt, während von Sony vorerst Little Big Planet 3, Driveclub und Uncharted 4 kommen (würde ich Bloodborne mitzählen muss man bei Nintendo auch Bayonetta 2 und Devils Third mitzählen) und bei Xbox One one Halo, Forza Horizon 2 und Quantom Break (ich schätze mal eine eigene IP, deswegen mitgezählt) und Fable kommt (plus, wenn man will, Scalebound).
Das Spieleaufgebot der nächsten Monate ist vor allem auf Dritthersteller wie Ubi und EA zurückzuführen, zählt die weg und Sony + MS würden vor Big N's Aufgebot blank stehen.

Der R
vor 7 Jahren | 0
Keine Leier, ein Fakt.
Die Platte könntest DU übrigens mal wechseln ;) ...ich bin gar nicht interessiert an den ganzen Drittherstellerspielen. Ich würde es mir aber für Nintendo wünschen. Das ist der Unterschied auch zwischen einem Fan (mir) und einem Fanboy (dir).

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Naja wenn du meinst. Ich bin zufrieden mit meiner Wii U und wenn du das nicht bist tut es mir leid, aber wird man wohl auch nichts mehr daran rütteln können. Nintendo hatte für mich schon immer das gewisse etwas, das ich bei den anderen seit einigen Jahren vermisse. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich damit aufgewachsen bin, das erste was wir hatten war ein NES. Und später kamen da noch andere wie Atari, Amiga und PC dazu und danach folgte die erste Playstation. Die liebte ich sogar wegen solcher Spiele wie Crash Bandicoot, Spyro the Dragon, Medievil, Oddworld Abes Oddysee uws. Es ist leider eine traurige Tatsache, dass es heutzutage solche Spiele gar nicht mehr gibt. Das ist auch der Grund weshalb ich die PS2 noch mochte und die PS3 nicht mehr so sehr, weil es auf der PS2 noch ein paar dieser Spiele gab und auf der PS3 eigentlich gar nicht mehr. Jak & Daxter war das letzte richtige Jump and Run von Naughty Dog, danach hat es sie leider ins Shooter-Genre verschlagen aus dem sie nicht mehr rausgingen und so fehlte mir einfach die spielerische Abwechslung wie ich sie bei der PS1 und PS2 erlebt habe.

Ich glaube nicht, dass du wirklich zwischen beiden Begriffen differenzieren kannst. Ich selbst spiele ja auch noch am PC z.B. die Telltale Games oder hatte damals ein Sega Megadrive mit den Sonic-Spielen, Alex Kidd usw. Auch hatte ich später zehlreiche Sony und Microsoft Konsolen, aber erzähl ruhig weiter. Leider erreiche ich deinen Plattenspieler nicht. :-)

Der R
vor 7 Jahren | 0
deine Lebensgeschichte ändert nichts an dem Bild dass du vermittelst ;)
Wer immer nur die Schuld bei "Dritten" sucht, hat ganz einfach keinen klaren Blick für die Sache. Dass Nintendo nicht viele Dritthersteller hat liegt vor allem an Nintendo. Nintendo hat schon seit vielen Jahren Problemen mit Drittherstellern...selbst zu Wii-Zeiten, obwohl die Wii Marktführer war. Lässt sich also bei Weitem nicht allein mit Verkaufszahlen begründen. Und schon gar nicht mit den "bösen Thirds". Die sind Unternehmen wie andere auch, die Gewinne erwirtschaften wollen.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Das erklärt aber nicht die teilweise schlechten Portierungen oder immensen Verschiebungen, während andere Konsolen von Anfang an bevorzugt werden. Es gibt positive Beispiele wie Deus Ex Human Revolution, aber Rayman Legends sollte mal exklusiv für Wii U erscheinen und wurde fest versprochen und wurde zugunsten der anderen Konsolen lange zurückgehalten, obwohl die Wii U Version bereits fertig war. Mass Effekt hätte man als Trilogie bringen müssen ebenso wie Batman, wo Arkham Asylum fehlt. Wieso gibt es auf der Wii U kein Darksiders 1, sondern nur den zweiten Teil?. Watch Dogs hätte man ebenfalls nicht so weit nach hinten schieben sollen, sondern einen zeitgleichen Release anstreben müssen. Ich interessiere mich für die Wii U Version, aber wer denn noch? - Die meisten werden es schon auf anderen Plattformen gespielt haben und dann heißt es wieder, dass wir solche Spiele auf der Wii U nicht wollen. Dann folgen wieder zig Just Dance und so weiter. EA hätte nicht so auf Kleinkind machen sollen, nur weil Nintendo kein Origin wollte. Die Thirds tragen leider auch eine große Schuld an der jetzigen Situation, sie hätten einfach besser abliefern können und auch müssen. Bei vielen Spielen wurden auch Inhalte unterschlagen oder gar nicht erst nachgeliefert wie diverse DLC-Pakete. Man sollte es wenigstens den interessierten Leuten anbieten, aber auf der Wii U wird diese Option gar nicht erst gegeben. Bei Splinter Cell fehlt der Offline-Coop und Online läuft generell bei Ubisoft und Activision sehr instabil. Die Thirds hätten da deutlich mehr herausholen können, man hätte sich bei der Programmierung einfach mehr mühe geben sollen und nicht solche herzlosen Umsetzungen veröffentlichen.

Nein Gewinne haben damit gar nichts zu tun, solche schlampigen Umsetzungen können einfach nichts mit Umsatz und Gewinn zu tun haben. Wer schlampig programmiert der bekommt die Quittung serviert durch schlechte Verkaufszahlen und dass die Leute dann misstrauisch gegenüber der Thirds werden und den Rest dann ebenfalls liegen lassen ist dann auch nicht verwunderlich, wer will schon eine halbherzige Version, wenn er doch weiß, dass er auf anderen Plattformen mehr Inhalt bekommen kann?

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
@masters: So hart es klingen mag: Aus Sicht der Thirds bringt es Nintendo mit WiiU nicht. Es fehlt einfach an Attraktivität. Punkt.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Und das entschuldigt die schlampige Arbeit? - Ne das lasse ich nicht durchgehen Sir. Ich bleibe dabei, die Thirds sind zum größten Teil selbst schuld. Punkt.

Moment, so wie ich das sehe, ist Nintendo mit der Wii U schon seit Anfang an sehr offen gegenüber der Thirds. EA war nur wie ein kleines Kind, dass keine Spiele mehr bringen will, weil Nintendo kein Origin auf ihrer Konsole haben wollten. Und aufgrund der geringeren Basis als bei den anderen Konsolen hat man einfach aufgehört, die Wii U zu unterstützen. Ubisoft hat sich selbst mit einem Maschinengewehr ins Bein geschossen, indem man Rayman einfach mal eben nicht mehr als Exklusiv-Titel brachte und es ewig verschob, womit die Fans ja auch richtig angepisst waren. Von Watch Dogs fange ich mal gar nicht an.

Von Anfang an haben die Thirds einfach die Wii U halbherzig beliefert. Mass Effect 3 war ein später, scheinbar sogar auch nicht besonders guter, Port eines Spieles, dessen Vorgänger nie auf die Wii U kamen. Wieso nicht gleich die Trilogy veröffentlichen?! Auch Batman kam leider immer später und dann auch noch mit zahlreichen Abstrichen. Assassin's Creed bekam ebenfalls kaum DLC, im Vergleich zu anderen Plattformen.

Also allgemein kann man eher sagen, dass die Thirds sich selbst oder sogar Nintendo behinderten. Nicht andersrum. Nintendo ist sehr offen für Thirds.

Farbi11
vor 7 Jahren | 0
Teil 1 hat 90.000 WiiU-Exemplare verkauft. Weltweit. Wow, das ist ja genauso viel wie Hyrule Warriors in 2 Wochen geschafft hat.

Kann man nicht doch verstehen, dass sich das einfach nicht gelohnt hat für Capcom? Warum sollen sie das Spiel auf die Wii U bringen, wenn Teil 1 kaum jemand wollte, obwohl es doch gut war.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Ohne jetzt hier die ganze Diskussion gelesen zu haben unterstreiche ich aber gerne auch das die Thirds in vielen Punkten selbst Schuld sind. Klaro werden Nintendokonsolen erst mal wegen den tollen IPs gekauft. Das ist bei Sony und MS nicht so, da es dort einfach kaum bis keine tollen Eigenmarken gibt. Aber die Konsolen werden ja nicht vorrangig für eigene IPs entwickelt, sondern nähren sich immer mehr den Wünschen der Thirds an. Ob die Strategie auf 10 oder 20 Jahre wirklich Erfolg hat wird man sehen. Wie schnell die Thirds einem das Messer in den Rücken stecken sieht man ja bei Nintendo.

Nein Nintendo hat an dem Absprung der Thirds kaum Schuld. Vielmehr konnten diese kaum überzeuegende Argumente (sprich Spiele) liefern, die auch Wii U Käufer zu hohen Käufen veranlassen. Ich kaufe schon viel Third-Kram, habe aber auch so einiges liegen gelassen bzw. mich für die bessere PC-Version entschieden. Ich bin halt Qualitätskäufer und achte schon drauf welche Version ich hole. Gerne gebe ich auch 20 oder 30 € mehr für ne tolle Edition aus. Kommt diese aber nicht muss man halt zur nächsten Plattform greifen. Und ich gehe davon aus das viele so denken.

Andersherum wälzen die Thirds den schwarzen Peter gerne auf andere Parteien (der blöde Hersteller der nur Mummpitz-Hardware auf den Markt wirft oder der blöde Konsument der einfach nicht kaufen will) ab. Das ist eine sehr einfache und falsche Denkweise. Aber wie viele schon schrieben: wenn Capcom unser Geld nicht will bekommt es jemand anderes!