Jetzt kommt das amiibo-Zubehör - Damit die Figuren nicht kaputtgehen

Von Tim Herrmann am 03. Oktober 2014

Im November will Nintendo seine amiibo-Figuren auf den Markt bringen, kleine Nintendo-Charaktere, die mit NFC-Sensoren mit einigen Spielen interagieren können. Ein Round-Up zu Nintendos amiibos mit allen derzeit verfügbaren Informationen haben wir euch erst vor kurzem präsentiert.

Zum Start von Super Smash Bros. für Wii U bringt Nintendo die ersten zwölf Figuren auf den Markt. In Super Smash Bros. für Wii U wird man sie als Trainingspartner oder Computer-Gegner nutzen und trainieren können. So sollen Spieler ihre trainierten amiibo-Figuren mit zu Freunden nehmen und dort einsetzen können. Damit beim Transport nichts zerbricht - oder einfach nur, damit die Figuren zu Hause sicher verstaut sind oder nicht im Regal verstauben - springen nun die ersten Zubehörhersteller auf die anrollende Figureninitiative auf.

Listungen des deutschen Ablegers von Amazon zeigen amiibo-Cases des Herstellers PowerA, die offenbar mit offizieller Lizenz von Nintendo verkauft werden. Die ersten zwei Cases präsentieren sich in Form des klassischen Fragezeichen-Blocks und des Power-Pilzes. Auch das offizielle amiibo-Logo ist in den Mustern und auf einem Hang-Tag integriert. Hier findet ihr den Fragezeichenblock. Hier findet ihr den Power-Pilz.

Würdet ihr solche Cases für eure amiibo-Figuren verwenden? Oder wollt ihr sie ständig sichtbar im Regal platzieren?

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

10 Kommentare:


Tobsen
vor 7 Jahren | 0
Als Tasche speziell für amiibos finde ich die gar nicht so sehr geeignet, da ich keine gepolsterten Trennwände in den Taschen selbst erspähen konnte. Die filigraneren (Link zB) Figuren wirken schon recht zerbrechlich und wenn ich 12 von diesen Figuren in die Tasche tue, klöddern die ja trotzdem beim Transport gut herum.
Allerdings reizt mich der Gedanke, Nunchucks, Akkus, Pro Controller-Ladekabel und sonstiges Wii(U)-Zuberhör darin zu verstauen. Im Moment ist das einfach in einer Schublade^^.

Yoshi-san
vor 7 Jahren | 0
Zum Verstauen der Figuren würde ich es vielleicht auch nicht unbedingt nutzen, aber für Konsolenzubehör allemal =D.
Witzig finde ich aber die Tatsache, dass Amazon die Titel beider Taschen vertauscht hat. Der Block ist der 1UP Pilz (was an sich schon falsch ist, da es ja der Power-Pilz ist) und der Pilz ist der Fragezeichen-Block XD.

ProG4M3r
vor 7 Jahren | 0
Kein Bedarf, die Dinger bleiben in ihrer OVP :D

Taisaka
vor 7 Jahren | 0
Nintendo war ja schon immer bekannt dafür Unnötiges Zubehör auf den Markt zu werfen, meiner Meinung nach.
Die Figuren sehen Top aus aber der nutzen ist wie immer Fragwürdig. Zumindest die Sammler freut's.

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
Diese Sammelartikel nehme ich sicher nicht aus der Verpackung. Bei dem Preis wäre das ja äußerst schade! Vorher kopiere ich mir die NFC Chips und lade die Daten auf einen NFCdummy. Vorausgesetzt Nintendo bringt noch interessante Anwendungsgebiete für die Figuren.

Der R
vor 7 Jahren | 0
Meine Amiibos sollen schön im Regal stehen und zu sehen sein. Die stopf ich doch nicht weg in eine Tasche - wo ich viel weniger von ihnen habe ;)

Farbi11
vor 7 Jahren | 0
@tolemitsal: Was meinst du denn mit NFC-Dummy? Kann ich die Daten der amiibos auf etwas anderes überspielen und die amiibos dann in der Verpackung lassen? Wäre natürlich eine schicke Sache.

SecretOfMana
vor 7 Jahren | 0
also für die kids sind diese amiibos ja was tolles. ich bin da mit mitte 20 doch etwas sehr zu alt für sowas .)


damals hätte ich das geliebt ^^

Krugigi
vor 7 Jahren | 0
@SecretOfMana Die amiibos sind doch schicke Sammlerfiguren. Wüsste nicht, was daran so kindisch sein soll.

tolemitsal
vor 7 Jahren | 0
@farbi: Gib mal bei ebay oder so NFC-Tag ein. Diese bekommt man für ein paar wenig Euros. Da NFC ähnlich aufgebaut ist wie eine Bankomatkarte (Damit meine ich die Verschlüsselung) dürfte es problemlos möglich sein diese Dinger trotz Verschlüsselung zu kopieren und auch an seiner WiiU zu benutzen. Alles was man braucht ist ein Schreib-/Lesegerät.