Rechteverkauf: de Blob könnte zurückkehren - Nordic Games hat THQ-Altmarke gekauft

Von Tim Herrmann am 02. November 2014

Im Jahr 2009 brachte THQ de Blob für Wii auf den Markt. Es war eine der ersten der hochwertigen Exklusiv-Produktionen, die den Publisher in ihrer Konsequenz im letzten Jahr schließlich in den finanziellen Ruin trieben. Das Farb-Jump & Run war ein frenetisches Zusammenspiel von bunter Grafik und jazziger Musik und konnte international überzeugen. Hier lest ihr den WiiX-Test von 2009. Zwei Jahre später veröffentlichte THQ dann auch einen zweiten Teil für alle Konsolen, der allerdings weniger erfolgreich war (WiiX-Test).

Mittlerweile gibt es den Publisher THQ nicht mehr, er ist nach Insolvenz geschlossen worden. Einige Marken - Darksiders oder SouthPark - haben sich andere Publisher in einer Auktion gesichert, andere sind in Vergessenheit geraten. Dazu zählte bislang auch de Blob. Jetzt hat der schwedische Publisher Nordic Games die Rechte an de Blob aber doch noch erworben, er hatte zuvor bereits die Darksiders-Marke gekauft. Nun teilt das Unternehmen mit, man sei "gespannt auf die Zukunft für das polychromatische Spektakel. Wir werden sowohl auf die bereits existierenden Spiele als auch auf mögliche Sequels schauen".

Die zwei Darksiders-Spiele hatte Nordic Games als erste Amtshandlung unter eigenem Logo neu auflegen lassen. Ein Sequel ist derzeit nicht angekündigt, auch wenn darüber im Hintergrund immer wieder Gespräche laufen. Ähnlich könnte Nordic Games nun mit de Blob verfahren. Eine Neuauflage des zuletzt bereits zum Ramschpreis verkauften de Blob 2 erscheint dabei allerdings genauso sinnlos wie ein Re-Release des Wii-Originals. Dazu kommt, dass das australische Studio Blue Tongue, Entwickler der beiden Blob-Spiele, zusammen mit THQ geschlossen wurde und nicht mehr existiert. Nordic Games müsste zur Produktion eines Nachfolgers also zunächst ein Studio beauftragen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

4 Kommentare:


Chris
vor 6 Jahren | 0
Welche Marken sind denn sonst in Vergessenheit geraten? Dass nicht alles von THQ gekauft wurde ist klar, aber es war zumindest sehr viel.

Nordic Games kaufte für 4,9 Mio die Rechte an 150 THQ-Titeln

SEGA kaufte für 26,6 Mio Company of Heroes 2 und dessen Entwickler Relic. Damit überboten sie den Mutterkonzern von Bethesda um 300k.

Ubisoft kaufte South Park und der Stab der Wahrheit

Crytek kaufte Homefront

Viel kann da ja nich übrig geblieben sein. THQ wurde komplett ausgeschlachtet.

Was passiert eigtl. mit den Rechten, wenn der Rechteinhaber schon länger nicht mehr existiert? Wenn ein Entwickler z.B. eine Fortsetzung für ein Spiel machen möchte, dessen Ersteller seit 20 Jahren nicht mehr existiert. Was macht er dann? Ist das gemerell nicht möglich oder wie kommt er dann an die Rechte? Wo liegen die Rechte in dwr Zwischenzeit?

Weiß das jemand? Ich wäre für eine Antwort dankbar. Das interessiert mich wirklich.


thirdparty
vor 6 Jahren | 0
Mal eine Frage an die Redaktion:
Welcher Dritthersteller bringt eigentlich 2015 noch etwas für die WiiU?

Cap10
vor 6 Jahren | 0
Hätte nix dagegen, wenn de Blob irgendwann nen dritten Teil spendiert bekommen würde. Die beiden Wii-Teile haben mir Spaß gemacht.

speedy-a
vor 6 Jahren | 0
Glaube Disney ist noch über... Activision nur noch mit den Spielen für Jüngere, Ubi Soft ebenso nur noch mit Casual oder Spielen für Jüngere, Warner ebenso nur noch mit Spielen für jüngere