Crysis 3: Kaum Chancen auf Wii U-Version - Entwickler glaubt, Umsetzung sei unmöglich

Von Tim Herrmann am 25. April 2012

Nintendos Plan mit Wii U ist, langfristig alle großen kommenden Titel von PlayStation und XBOX auch für die eigene Konsole anbieten zu können. Die Nintendo-Plattform soll nicht mehr das Kind sein, mit dem niemand spielen will. Einige Publisher wie Ubisoft haben das schon zugesagt, andere machen derzeit aber noch relativ wenig Anstalten, sich auf Wii U engagieren zu wollen.

So heute auch Rasmus Hoejengaard von Crytek, der bei der Entwicklung des Shooters Crysis 3 für die Kreativentwicklung zuständig ist. In einem Interview mit Destructoid wurde Hoejengaard auch zu einer möglichen Umsetzung des wieder einmal grafikintensiven Shooters für Nintendos Wii U gefragt. Ohne lang zu zögern, tat er die Idee mit einem "not a fat chance" ab, was man mit einem kühlen "wohl kaum" übersetzen kann.

"Ich glaube nicht, dass es möglich ist", merkte Hoejengaard an und verwies darauf, dass die derzeit geplanten Plattformen XBOX360, PlayStation 3 und PC seien. Was genau mit "möglich" gemeint war (Technik, Publisher-Freigabe oder Kapazität), ließ der Entwickler offen und fügte nur hinzu: "Ich glaube nicht, dass eine Wii U-Version wahrscheinlich ist".

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.