US-Zahlen von Hyrule Warriors im Vergleich - Erfolgreicher als andere Warriors-Spiele

Von Tim Herrmann am 25. Januar 2015

Die The Legend of Zelda-Lizenz funktioniert für TecmoKoei - das zeigen Verkaufsdaten aus den USA zu Hyrule Warriors, die ein US-Fan zusammengestellt und in Kontext zu anderen Warriors-Spielen von TecmoKoei gesetzt hat. Demnach habe sich Hyrule Warriors in den USA bis in den Januar hinein mehr als 400.000 Mal verkauft.

Nach etwa fünf Verkaufsmonaten liege der Titel damit vor anderen Spielen aus der Action-Reihe. Dynasty Warriors 4 und 5 sowie Samurai Warriors hätten nach einem vergleichbaren Zeitraum bei knapp 300.000, 160.000 und 120.000 verkauften Einheiten gelegen Gerade die genannten Serienableger hätten sich allerdings noch lange nach dem Release weiterverkauft, sodass die Zahlen insgesamt deutlich höher (etwa 100 Prozent) lägen als die Ergebnisse nach fünf Monaten. Ob Hyrule Warriors auch zu einem solchen "Evergreen-Titel" wird, der sich noch lange nach dem Release verkauft, bleibt abzuwarten.

In Japan liege Hyrule Warriors zwar deutlich vor allen anderen der auf Nintendo-Konsolen veröffentlichten Versionen von Warriors-Spielen, dafür aber weit hinter neuen Serien-Spin-Offs, die auf mehreren Konsolen erschienen sind. In Japan hat es vor Hyrule Warriors bereits mehrere Crossovers der Serie mit anderen Franchises gegeben - zum Beispiel Gundam oder One Piece.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

7 Kommentare:


Kanta
vor 4 Jahren | 0
Das ist nicht verwunderlich, Franchise Zelda hat in den USA einen höheren Bekanntheitsgrad bei den Spielen als eben die anderen Ableger (Gundam/One Piece). Und die Dynamit / Samurai Warriors waren schon immer Nischentitel, zumal die Zahlen hier sich sogar auf verschiedene Systeme beziehen. Dynasty Warriors 4 ist für PS2 und Xbox erschienen (ich glaube auch für PC).
Ich bin mal gespannt wie sich das Dragon Quest Spin-Off im Westen verkauft. Was ich bis jetzt gesehen habe gefällt mir noch besser als das Zelda Spin-Off.

Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Na das freut uns doch. Wenn ich mir überlege wie der Titel nach dem ersten Trailer damals zerrissen wurde. Und nicht umsonst exisiteren schon Ideen von Tecmo Koei Pokemon und Mario als Warriros-Titel bringen zu wollen. Ich selbst freue mich nun erst mal auf den nächsten DLC der wohl in der nächsten Woche kommen wird. Und grade durch den langen DLC Support könnte das Spiel sich auch noch in den nächsten Monaten gut verkaufen.

Bellzemos
vor 4 Jahren | 0
es ist ein nicht vorhergesehener erfolg, muss man zugeben!

mich würde aber eine andere zahl interessieren: wie viel käufer waren mit dem spiel letztendlich zufrieden, d.h. erwartung vs. realtität? Bzw. wie ist die wiederverkaufsrate? mein verdacht ist, dass sehr viele das spiel auf grund des namens (zelda) gekauft haben und am ende enttäuscht wurden.

noch mal, meiner ansicht, wird ein solcher coup nicht gelingen...

Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Also ich glaube im Großen und Ganzen kam das Game bei den Spielern richtig gut an und übertraf sogar die Erwartungen. HW ist das Gegenteil von Watch_Dogs: Wenig erwartet und viel bekommen ggü. viel erwartet und nichts bekommen!

StMaster3000
vor 4 Jahren | 0
HW wird noch im Q1 Die Millionenmarke Schaffen ^

Hettwer
vor 4 Jahren | 0
Das spiel is klasse und ick war anfangs auch sehr skeptisch und wurde vom besseren belert hatte mir schon überlegt ob ick wenn ick mit dem titel fertig bin das samurei warriors kaufe geht immerhin für 15€ übern tisch

Darunia
vor 4 Jahren | 0
habe lange gezögert, schlussendlich doch zugeschlagen. Nach ca. 2 stunden nonstop daddeln gleich den season pass gedownloaded. Konnte gar nicht mehr aufhören. Jetzt spiele ich es sogar mit meiner Verlobten. Die Verkaufszahlen gönne ich dem Spiel auf jeden Fall.