Kommt die The Legend of Zelda-Netflix-Serie? - Angeblich frühe Planungsphase für Action-Serie

Von Tim Herrmann am 07. Februar 2015

Vor etwa einem Jahr hat Nintendos Präsident Satoru Iwata vor Investoren angekündigt, die weltbekannten Marken des Unternehmens stärker außerhalb von Videospielen kommerzialisieren zu wollen. Seitdem sind bereits einige Merchandise-Produkte erschienen - vor allem natürlich die amiibo-Figuren, aber auch ein The Legend of Zelda Monopoly (klick) oder Mario Kart 8-Miniaturrennautos(klick).

Gleichzeitig strebt der US-amerikanische Video on Demand-Anbieter Netflix stärker nach exklusiven Eigenproduktionen: House of Cards oder Orange is the New Black sind Beispiele für Netflix-Eigengewächse. Nun berichtet das Wall Street Journal von einer frühen Phase einer Kooperation zwischen Nintendo und Netflix: Dem Bericht zufolge arbeiten beide Unternehmen an einer Netflix-Serie zu The Legend of Zelda im Live-Action-Stil, also mit echten Schauspielern. Die Serie soll die Zelda-Grundgeschichte erzählen und einen Helden namens Link auf eine Reise durch ein Land namens Hyrule schicken, um eine Prinzessin namens Zelda zu befreien. Die Ausrichtung der Serie wird mit einem "familienfreundlichen Game of Thrones" beschrieben.

Dennoch verweist das Wall Street Journal darauf, dass die Planung sich in einer sehr frühen Phase befinde. Netflix suche derzeit noch nach einem Drehbuchautoren und Nintendo habe sich noch nicht endgültig entschieden, ob die Serie zur Realität wird. Beide Partner behalten sich vor, das Projekt im Laufe des Planungsprozesses noch zu stoppen. Insofern bleibt unklar, ob eine TV- oder Netflix-Serie zu The Legend of Zelda jemals zur Realität wird. Weder Nintendo noch Netflix kommentierten die Meldungen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

20 Kommentare:


Darunia
vor 6 Jahren | 0
Kann mir das nicht vorstellen. Jedenfalls fehlt mir da die Vorstellungskraft bei echten Schauspielern. Eine Animation Serie die sich an den Mangas orientiert, könnte ich mir jedoch sehr gut dazu vorstellen!

ProG4M3r
vor 6 Jahren | 0
Anime auf Basis der Mangas, vllt. etwas detaillierter, wäre okay.
Eine ordentliche Animationsserie wie die Resident Evil Filme (also nicht die Live-Action Teile), wäre auch noch annehmbar.
Eine Live-Action Serie hingegen könnte eine Katastrophe CD-i mäßigen Ausmaßes werden... oder so wie die Fernsehserie von 89
*kalter Schauer über den rücken läuft*

Bellzemos
vor 6 Jahren | 0
bitte nicht! kann doch nur peinlich werden...

Tim
vor 6 Jahren | 0
Netflix hat bewiesen, dass es sehr coole Exklusivproduktionen abliefern kann. Insofern habe ich da weniger die Sorge, dass Netflix die Zelda-Lizenz in den Dreck ziehen würde, als dass die Zelda-Lizenz Netflix lächerlich macht. Denn inhaltlich und storymäßig ist Zelda nun doch seit jeher sehr dünn und bietet nicht wirklich Stoff für eine Geschichte, die heutigen Standards entspricht. Ich glaube nicht, dass das am Ende wirklich etwas wird.

Darunia
vor 6 Jahren | 0
@progamer
genau da liegt meine Befürchtung bezüglich der realen Schauspieler. Das kann Funktionieren, das kann jedoch ganz schnell übelst peinlich werden. Ich denke da das Spiel ja einen Anime touch hat, sollten Sie auch diese Richtung einschlagen.
Aber noch ist ja nichts passiert. Sie werden es sich ohnehin drei mal überlegen was Sie mit der Marke machen nach der CDi geschichte.

Wario
vor 6 Jahren | 0
Die Kuh wird bei Lebendigen Leib ausgeschlachtet und Verkauft...

Bei der Geldgier der ganzen Firmen geht eines meiner Lieblingshobbies immer mehr denn Abhang runter ins Bodenlose nichts der Abzockerrei..

Torben
vor 6 Jahren | 0
Das nenne ich spielen mit Extremen ^^ Es kann gut ausgehen und ein echtes Highlight werden oder aber es geht total daneben. Iwas dazwischen geht nicht. Mögliche negative Szenarien:
1. Netflix scheitert an der Offenheit von Zelda d. h. keine Stimmen sind bekannt. Es scheitert am Schauspieler, an der Interpretation, deutsche Synchro usw.
2. Netflix bringt was qualitativ gutes auf die Beine. Und dann die Quoten stimmen nicht. Einbruch und Serie wird nicht fortgesetzt.

@ Wario Wo siehst du ABzockerei? Was DEIN und vll UNSER Hobby ist, ist für Nintendo etwas anderes nämlich: Job, Ausgaben, Buchhaltung, Marketing, Investoren usw.
Nintendo wird u. a. von freundlichen Investoren "mitfinanziert" und die wollen Geld sehen. Auch wenn kaum was reinkommt, d. h. wenn man schon kleinere Gewinne hat, schaut man, ob man die kleineren Gewinne vervielfachen kann in dem man Lizenzen bekommt. Nintendo bekommt Lizenzen bezahlt und für jede ausgestrahlte Episode.
Hat Nintendo bereits angekündigt Lizenzen zu vergeben.

Wario
vor 6 Jahren | 0
Ach und wie bekommt Nintendo seine Lizenzen bezahlt? Netfix zahlt an Nintendo und WIR bezahlen an Netfix um die Sachen im Abo regelmäßig ansehen zu dürfen und wer Nintendo kennt weiß das die nix zu Verschenken haben, genauso wie Netfix auch also wird es Garantiert net Billig..

Torben
vor 6 Jahren | 0
Du musst dir kein Netflix anschaffen. Das muss keiner. In heutiger Zeit landet eh alles im Netz.

Windwaker
vor 6 Jahren | 0
Genaueres werden dann wohl die ersten Bilder/Trailer sagen können.Ich würde mich echt freuen,sollten Sie was wirklich Episches,wie im Text zu lesen,in Richtung Game of Thrones (ohne Hack & Slay),rausbringen.Aber ich denke auch das eine Anime Serie oder eine Animierte ggf.die bessere Wahl ist.Hauptsache es wird nicht zu Abgehoben und bleibt immer noch Zelda.

Buttergebäck
vor 6 Jahren | 0
Ich denke, nur weil in der Vergangenheit mit derartigen Lizenzen Schindluder getrieben worden ist (z.B. durch Uwe Boll) heißt das noch lange nicht, dass sowas immer in die Hose gehen muss. Die Pokemon-Anime-Serie ist ja z.B. sehr solide, wenn auch sicher kein Geniestreich.

Ich hätte auch schon Vorschläge für den Titel der Serie:
"Green ist the new Black",
"The Walking Gibdos" oder
"Navi CIS". :-)

Belphegor
vor 6 Jahren | 0
Das wird niemals klappen. Das geniale Zelda-Franchise kann man nicht einfach in ne x beliebe Serie umwandeln. Dafür ist Zelda viel zu speziell, vielschichtig und komplex um das einem Massenpublikum in 45 Minuten auf 10 Folgen oder so zu reduzieren. Ich habe letzte Woche erst Bates Motel Staffel 2 zu Ende geschaut und bin erschrocken was die aus der großartigen Alfred Hitchcock Vorlage gemacht haben. Eine Teenie-Soap. Gleiches bei Hannibal. Auch diese Serie wird dem Original in keinster Weise gerecht und gehört abgesetzt. Nintendo wäre gut beraten diese Idee direkt wieder im Keim zu ersticken - auch wenn House of Cards von Netflix gut umgesetzt wird. Das ist aber auch das einzige womit Netflix sich derzeit profilieren kann. Und über GoT gibt es verschiedene Ansichten. Ich kann damit zum Beispiel nichts anfangen.

Matthew1990
vor 6 Jahren | 0
Für mich gilt, wie immer:
Erst einmal schauen, was das erste Video- und Bildmaterial zeigt, um sich erste Eindrücke zu holen.
Und selbst dann sollte man sich das fertige Produkt anschauen, bevor man dafür oder dagegen ist...
Immer diese voreiligen Meinungen...

ProG4M3r
vor 6 Jahren | 0
Naa, so mies ist Hannibal nicht, Belphe ;)
Betrachte es als alternative Version, mehr als eine Vorlage ist die Vorlage halt nicht.
Bei Zelda bin ich allerdings besorgter... die Mangas sind ja schon einigermaßen oberflächlich. Aber die Verbindung mit Game of Thrones lässt mich schlimmes ahnen.

Torben
vor 6 Jahren | 0
Hättet ihr denn Ideen welche Schauspieler für Link, Zelda und Ganondorf in Frage kommen? ^^
Wenn Ganondorf animiert wird wie Ganon (also mehr Monster) dann Andy Serksis aber bei dem Rest kp

Wolf- Link
vor 6 Jahren | 0
Nintendo sollte sich lieber zwei mal überlegen ob die Netflix die Lizenz geben. Bei einer Animation wäre ich nicht so besorgt, aber bei einer Serie mit Schauspielern muss ich an den Super Mario Film denken.

Wer Link und Zelda spielen könnte hab ich mir auch schon überlegt, aber ich glaub nicht das bekannte Schauspieler genommen werden.

McClane
vor 6 Jahren | 0
Zelda zum komplex??? :D :D :D Ich bitte dich, Zelda ist alles andere als komplex, Zelda ist sogar ziemlich simpel zusammengetsrickt.

Okarina der Zeit
vor 6 Jahren | 0
Ich würde sagen.. versaut die geile zelda reihe nicht.
Sollten es zu 100000000000000% hochprofenssionelle schauspieler sind dann kann man sich da ran trauen.
Versaut bloß die zelda reihe nicht. Die sind heilig !!!!!

Torben
vor 6 Jahren | 0
Vorschlag: die eine blonde Drachen Prinzessin von GoT spielt Prinzessin Zelda. Andererseits würde man dann sofort sagen, dass es nur Kopie ist. Oder Emma Roberts als junge Zelda. Ach kP. Heutige Zeit gar nicht mal so einfach.

GF0P
vor 6 Jahren | 0
+++ Breaking News +++ Orlando Bloom als Link in Netflix-Serie verpflichtet +++ Zelda Williams spielt Navi +++ Cindy aus Marzahn für Motion-Capturing in der Rolle als Dekuranha bestätigt +++