Gerüchte um Nintendo NX-Betriebssystem - Ist die neue Konsole Android-basiert?

Von Tim Herrmann am 01. Juni 2015

Noch immer ist über Nintendos kommende Spielkonsole NX nichts bekannt. Satoru Iwata hatte die Entwicklung des Systems im März angekündigt, um zu belegen, dass sein Unternehmen nicht vollends auf Smartphone-Entwicklung umschwenke, sondern sich weiterhin schwerpunktmäßig mit Spielekonsolen beschäftigen wolle. Erst 2016 will man das neue Hardware-Projekt allerdings vorstellen, der Release-Termin ist unbekannt - ob es ein Handheld, eine Heimkonsole oder eine Mischung aus beidem wird, ist allerdings noch ungeklärt.

Trotzdem haben seit der Ankündigung bereits Spekulationen um die Ausrichtung des NX-Systems begonnen, mal mehr, mal weniger fundiert. Einen handfesteren Beitrag leistet heute das japanische Wirtschaftsblatt Nikkei. Unter Berufung auf Insider berichtet es über vermeintliche erste Informationen zum Betriebssystem. Nintendo prüfe demnach, ob man NX ein Android-basiertes Betriebssystem gebe.

Nachdem Nintendo in vergangenen Konsolengenerationen stets auf eigenentwickelte Betriebssysteme gesetzt habe, plane man nun eine offenere Plattform. Das Ziel: die Eintrittsbarrieren für Third-Party-Publisher senken und den Transfer von Spielen zwischen Smartphone, Tablet und Konsole ermöglichen, um so mehr Software für die eigene Konsole anbieten zu können. Nintendo hat aktuell Probleme, Third-Party-Entwickler zur Entwicklung auf Wii U und Nintendo 3DS zu überzeugen. Dadurch fehlen dem Publisher die im klassischen Konsolengeschäft üblichen Lizenzgebühren, die Third-Party-Publisher an den Konsolenhalter abführen, wenn sie Spiele auf den Plattformen veröffentlichen.

Was an den Meldungen des für gewöhnlich gut informierten und seriösen Wirtschaftsblatt dran ist, lässt sich derzeit nicht ermitteln. Nintendo wird dazu erwartungsgemäß nicht vor dem nächsten Jahr Stellung beziehen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

4 Kommentare:


Lisa1234
vor 6 Jahren | 0
Das wäre geil man könnte sozusagen vieles machen was man auf einem Android Handy machen kann und es aber auch gleichzeitig als Nintendo Konsole nutzen

Mr_Ananas
vor 6 Jahren | 0
Googelt mal nach dem Retron 5 und ihr bekommt eine Vorstellung, wie eine Android-basierte Konsole aussehen kann.

Noch einen N64-Slot und ein Disklaufwerk integriert und das Ganze für 300,- € in den Laden gestellt - fertig ist der Lack.

Zählt mal nach - neun Konsolen in einem + die neue Generation = N10 (NX). ^_^

gast
vor 6 Jahren | 0
Auch wenn es sich nur Spekulationen handelt, halte ich Android-Konsolen für völlig verfehlt, wenn man bedenkt, das fast jeder Mensch auf Erden ein Smartphone, meistens mit Android, besitzt. Das sind doch wieder immense Kosten für Nintendo. Und welches Handy-Spiel mag zu begeistern, wie es ein Nintendo-Titel tut? CandyCrush auf einer Nintendo Konsole? Nein Danke!
Third-Party-Support? Was nützt das, wenn seit einigen Jahren keine anständige Spielerlebnisse mehr auf den Markt kommen. Schließlich werden, die meisten Spiele nicht mehr aus einer freien künstlerischen Schaffensphase entwickelt, sondern durch Vorgaben angegeben wie, was und wann ein Spiel entwickelt werden muss. Solange man sich nicht voll und ganz auf das pure Spielerlebnis Konzentriert - und das darf gerne in den nächsten 50 Jahren mit klassischen Kontrollern, wie wir es von praktisch allen Konsolen kennen, fortgesetzt werden - wird das nächste Nintendo System wieder ein marktwirtschaftlicher Flop, der vielleicht noch nicht einmal die Verkaufszahlen der Wii U erreichen wird. Das größte Problem, was ich sehe ist, das Entwickler in ihrer Schaffensphase nicht frei sind und das Videospiele, egal welches Genre, sich nicht mit kritischen Themen befassen, sondern nur als Konsummittel wahrgenommen werden.

Yoshi-san
vor 6 Jahren | 0
Nintendo hat dieses Gerücht bereits dementiert. NX wird kein Android als Betriebssystem bekommen.

https://www.animenewsnetwork.com/news/2015-06-02/nintendo-next-console-os-is-not-android/.88830