Infos zu Animal Crossing - amiibo Festival - Wird womöglich ein Free 2 Play-Titel

Von Tim Herrmann am 17. Juni 2015

Nintendo hat Animal Crossing - amiibo Festival in seinem Marketing-Format "Treehouse live @ E3" vorgestellt. Das gestern erstmals präsentierte neue Wii U-Spiel ist ein Spin-Off der Animal Crossing-Reihe und erscheint im Herbst für die Heimkonsole. In dem Spiel ziehen die Spieler mit Animal Crossing-Charakteren über ein Spielbrett und sammeln auf Eventfeldern Sternis oder Punkte, die mit kleinen Sequenzen und Geschichten der Charaktere verbunden werden.

Aus dem Umfeld der Messe ist auf Twitter zu hören, dass Animal Crossing - amiibo-Festival als Free 2 Play-Konzept aufgezogen werden soll. Im Nintendo eShop werde das Spiel demnach kostenfrei oder zu einem sehr niedrigen Preis angeboten. Um es spielen zu können, werden allerdings amiibo-Figuren zwingend benötigt. Es wäre das erste Spiel (abgesehen von der Touch & Play-App), das die Figuren wirklich voraussetzt. Die Disc-Version des Spiels wird standardmäßig mit zwei Figuren und drei amiibo-Karten ausgeliefert, die auch mit dem 3DS-Spin-Off "Happy Home Designer" kompatibel sind.

Nintendo hat den Free 2 Play-Ansatz des Spiels noch nicht offiziell bestätigt, im Livestream aber durchaus durchblicken lassen, dass amiibo-Festival neben dem bislang gezeigten Brettspielmodus noch weitere Inhalte bieten wird. Welche das sein werden, ist bislang aber noch unklar und Nintendo bewahrt darüber während der E3 noch Stillschweigen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

9 Kommentare:


Tobsen
vor 6 Jahren | 0
Das wird ja immer bunter.
Ich fass' es nicht. Ich kaufe und hole jetzt noch meine letzten 20+ Wii-Spiele nach, sodass ich auf meine angepeilten 100 komme, selbiges mache ich mit DS (auch 100 angepeilt), 3DS (50 angepeilt) und WiiU (30 angepeilt) und dann mal sehen.
Aber es trudeln - in meinen Nintendofan-Augen - mittlerweile täglich Hiobsbotschaften ins Haus. :-(
Hauptsache sich in QoL verlieren! Und noch ein paar Handygames machen!
Ich pack's nicht^^.

Rick Grimes
vor 6 Jahren | 0
Merkt ihr den Wandel?
Endlich Nintendo ihr seid endgültig angekommen in der Zeit von Free2play, dlcs und den ganzen anderen Scheiß mit denen man seine kunden abzocken kann. Ja, ihr solltet mal Traditionen brechen, aber nicht die positiven die euch ausmachten.

nintendoLinux
vor 6 Jahren | 0
ich habe das "spiel"prinzip noch nicht ganz verstanden

Torben
vor 6 Jahren | 0
Bevor ich jetzt darüber urteile warte ich auf die Inhalte, Bestätigung und den Preis. Ich veruteile jetzt noch nicht. Nintendo kalkuliert mit einer kleinen Userbase. Ich glaube bei 50Mio WiiU Usern würde es sowas nicht geben. Es wird sich ein Erfolg wie bei Pokemon Shuffle erhofft. Ich hole mir wenn die Disk. Aber ob sich das als Weihnachtstitel eignet??

blither
vor 6 Jahren | 0
Ich habe das Spiel gestern im Treehouse verfolgt, in der Hoffnung, dass es doch noch ansatzweise an ein AC herankommt. Leider komplette Fehlanzeige :(

Tisteg80
vor 6 Jahren | 0
@Tobsen: Bei mir ist es ganz ähnlich. Ich habe mir in den letzten Monaten eine verdammt hochwertige Wii U Bibliothek aufgebaut. Viele Titel habe ich nicht mal angespielt, ich wollte sie einfach nur haben, weil es sich wirklich um Toptitel handelt. Bis ich die alle durch habe, vergeht noch viel Zeit. Und es läuft ja noch Splatoon, Yoshi's Woolly World steht vor der Tür, Art Academy: Atelier will ich auch haben, Lego Dimensions sieht interessant (und arg teuer) aus etc. pp.

@blither: Hab ich auch gemacht. Aber das Einzige, was das Ding mit Animal Crossing zu tun hat, sind die Charaktere und das Art Design. Was bringt es mir, nach jedem Würfeln und Ziehen des Charakters auf dem Spielbrett eine kurze Sequenz zu sehen, was in dem Dörfchen passiert?

blither
vor 6 Jahren | 0
Es nimmt schon verdammt viel Motivation, wenn man sieht, wie Nintendo mit seinen Marken umgeht. Ich hoffe auf einen großen Shitstorm, nicht um Nintendo niederzumachen, sondern wachzurütteln!

Gerne sollen sie das Spiel um ein Jahr verschieben, aber bitte ein richtiges AC bringen!

Torben
vor 6 Jahren | 0
Es geht hier um Einnahmen mit einer kleinen Userbase. Sie wissen viel mehr wird es nicht, also mit dem was da ist, Geld machen.
Wirtschaftlich gesehen sinnvoll, da Gelder für Entwicklung benötigt wird. Nintendo hat uns in der vergangenheit sehr sanft behandelt und auch so bedient. Jetzt ist die K**** bisschen am Dampfen und Nintendo muss aus dem Straucheln kommen. Kleine wohlschmeckende Brötchen backen.

Big-N-Fanboy990
vor 6 Jahren | 0
wo bleiben denn die versprochenen mario kart dlc ?????
bei so wenig spielen auf der e3 hätten die doch da auch etwas zeigen können ....