DeNA-Chef will 200 Millionen Downloads - Rechnet mit enormer Marken-Zugkraft

Von Tim Herrmann am 13. September 2015

Noch in diesem Jahr soll das erste Smartphone-Spiel von DeNA und Nintendo auf den Markt kommen, doch noch immer ist unklar, in welche Richtung es steuert und welche Nintendo-Marke darin vorkommen wird. Der Chef des San Francisco-Entwicklerstudios von DeNA, Shintaro Asako, macht in einem aktuellen Interview aber schon einmal die Dimensionen deutlich, mit denen er für die Smartphone-Initiative plant.

"Es steht für mich außer Frage, dass 150 bis 200 Millionen Menschen Nintendos erstes Smartphone-Spiel ausprobieren werden, sobald es erscheint", sagte der Manager AListDaily. Seine optimistische Einschätzung begründete er mit einem Blick auf Nintendos Geschichte. Hunderte Millionen Menschen hätten schließlich schon einmal eine Nintendo-Konsole für mehr als 200 Dollar gekauft, um Nintendo-Spiele spielen zu können. Und sie geben jährlich mehr als 100 Dollar für Spiele aus. Selbst wenn man nur von einem Bruchteil dieser Menschen ausgeht, die wirklich für ein Smartphone-Spiel bezahlen würden, zum Beispiel drei Euro im Monat, könne man von etwa 60 Millionen Euro Umsatz im Monat ausgehen, meint Asoko.

Das bislang erfolgreichste Nintendo-Spiel, Wii Sports, verkaufte sich weltweit über 80 Millionen Mal. Das macht die Dimension deutlich, die DeNA für die Smartphone-Spiele nennt. Auch mit Blick auf den im Vergleich zu Nintendos Konsolengeschäft ungleich größeren Smartphone-Markt sind 200 Millionen Downloads also eine sehr ambitionierte Zielgröße. Sobald DeNA, das derzeit auch mit der Marvel-, StarWars- und Transformers-Lizenz arbeitet, sein Smartphone-Spiel ankündigt, lest ihr bei uns davon.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

6 Kommentare:


Chris
vor 6 Jahren | 0
Seine Einschätzung erscheint mir realistisch. Sonic Dash hat vor einigen Monaten auch die Marke von 100 Millionen Downloads geknackt und bei Nintendo rechne ich mit noch mehr Aufsehen.

Die Verkaufszahlen von Wii Sports würde ich aber nicht mit Smartphone-Spielen in Verbindung bringen. Wii Sports war der Wii im Westen standardmäßig beigelegt (!). Das ist doch was ganz anderes als die Downloadzahlen von einem erstmal kostenlos herunterladbaren Smartphone-Spiel. Letztendlich besteht nur ein kleiner Prozentsatz davon aus zahlenden Kunden.

Denios
vor 6 Jahren | 0
Sonic Dash 100 Mio??? Was geht denn ab im Smartphonemarkt? Oo

Super Link 9000
vor 6 Jahren | 0
Kommt drauf an wie viel es kostet :D

Zanza
vor 6 Jahren | 0
Ich höre immer oder es wird oft gesagt, dass man damit wieder potenzielle Kunden\Käufer anlocken oder die Aufmerksamkeit für bestimmte Marken wecken will, bei Sonic Dash ging das wohl nicht, mein Argument Sonic Boom?

Eine weitere Geldquelle, mehr wird's glaube nicht, was ja auch nicht verkehrt ist, vielleicht klappt es mit Nintendo ip's besser, keine Ahnung.

Der R
vor 6 Jahren | 0
Schwer zu sagen, wie realistisch das ist. Wenn das Spiel sch... ist, wird es sicher keine 200 mio Menschen erreichen - selbst wenn es nur 1€ kostet. Es gibt auch sicherlich Spieler (wie mich) die gar kein Interesse an Nintendo-IPs auf dem Smartphone haben. Das mag vlt. die Minderheit sein ...aber für mich kommen viele Spiele nur mit Touchscreen nicht in Frage.

Anders gesagt - wenn es das richtige Spiel ist, gut umgesetzt, dann sind die Zahlen absolut realistisch - vlt sogar unrealistisch niedrig. Aber ich würde nicht automatisch von einem Erfolg ausgehen, nur weil es sich um eine Nintendo-IP handelt.

Urrgh
vor 6 Jahren | 0
Auch toll, da wird irgendeine IP von nintendo genommen , ein Spiel drum herum gebaut das man noch gar nicht kennt (wahrscheinlich Jump'n'run), aber man rechnet halt schon mal wie Dagobert Duck. Nein Danke!