Geheimakte Tunguska auf Wii U erschienen - Adventure im deutschen eShop zum Download

Von Michael Prammer am 15. Oktober 2015

Am Montag erst haben wir euch mit der Ankündigung zu den neuesten Downloads für diese Woche versorgen können. Am heutigen Donnerstag fällt uns beim Durchstöbern des Wii U-eShops ein Spiel auf, das überhaupt nicht angekündigt war und quasi aus dem Nichts erschienen ist.

Es handelt sich um das Adventure Geheimakte Tunguska. Das Spiel erschien bereits auf Nintendos Wii, jedoch handelt es sich bei dieser Version nicht um eine Virtual Console-Variante, sondern um einen eigenen Wii U-Port. Dies zeigt sich bei der Controller-Ünterstützung, die lediglich das Wii U-GamePad als Eingabegerät aufführt und Off-TV-Play unterstützt. Der Veröffentlichung ging bereits eine Einschätzung durch die USK voraus, die Fans zunächst nicht zuordnen konnte.

Fans von Point-and-Click-Adventures dürfen für 9,99€ im eShop von Nintendos Wii U zugreifen. Das Spiel ist angeblich bislang nur in Deutschland erschienen, wann und ob andere Länder mit Geheimakte Tunguska versorgt werden, ist uns nicht bekannt. Bei der PEGI ist das Spiel allerdings bereits klassifiziert, was zumindest auf einen europäischen Launch hindeutet.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

6 Kommentare:


Belphegor
vor 6 Jahren | 0
Mhhhh okay. Also doch keine Retailversion davon. Aber die Anknündigung es in 2015 zu bringen wurde erfüllt. Fans können nun also zuschlagen.

Rick Grimes
vor 6 Jahren | 0
Was heißt jeder?
Ich kannte es bis jetzt gar nicht und hab es mir einfach mal geholt. Finde es auch recht gut bisher. Das Spiel findet komplett aufm Gamepad statt. Die Steuerung erfolgt mittels Touchpen und die Sticks werden nicht benötigt.

blither
vor 6 Jahren | 0
Bei solchen Spielen bevorzuge ich die Pointer-Steuerung mit WiiMote. Auf Gamepad-Screen hab' ich wenig Lust.

Cap10
vor 6 Jahren | 0
War zu Wii-Zeiten eines des besten P&C-Adventures.

Wer es noch nicht kennt und das Genre mag, sollte nen Blick drauf werfen.

Chuckbert
vor 6 Jahren | 0
auf der Wii hab ichs schon gespielt, hätte aber gerne Teil 2... ^^

WombatusUrbanus
vor 6 Jahren | 0
Ich hatte bislang auch einige Abstürze im Spiel. Daher rate ich allen, häufig und ggf. auf jeweils abwechselnden der 3 Slots zu speichern.

Unser erster "Absturz" war auch bei der "Hundeleine". Wir mussten dann eine ganze Ecke vom letzten Savegame wieder nachspielen. Ging dank der recht guten Skip-Funktion für Dialoge und Videos aber recht gut.

Bei der Abseilaktion auf dem Zug muß man vor dem Abseilen nur das Rätsel lösen, mit dem das Fenster geöffnet wird. Dann geht's.

Eine andere reproduzierbare Stelle war der Generator hinter der Hütte in Russland. Dort stürzte das Spiel immer ab, wenn man sich die Beschreibung zum Generator anhören wollte. Die Lösung war auch hier sich eben die Beschreibung nicht anzuhören. Das Rätsel ist auf jeden Fall auch lösbar ohne, dass man die Beschreibung anhört.