Analysten über Nintendos Smartphonepläne - Wir wollen eure Meinung hören!

Von Nico Zurheide am 25. Oktober 2015

Wie schon seit längerer Zeit bekannt, wird Nintendo bald in Zusammenarbeit mit DeNa erste Spiele auf Smartphones veröffentlichen. Das erste Projekt soll noch 2015 erscheinen, doch noch ist nichts über das Spiel bekannt. Diese allgemeine Ungewissheit führt wie so oft zu vielen Kommentaren aus vielen Richtungen - da bildet dieser wichtige Schritt für das Unternehmen aus Kyoto natürlich keine Ausnahme.

Im Wall Street Journal meldeten sich nun drei Marktanalysten zu Wort, die ihre Sicht auf die Dinge publik machen wollten. Serkan Toto, CEO eines japanischen Beratungsunternehmens, behält sich mit seiner Aussage alle Optionen offen: "Wenn [Mario] versagt, könnte das das Ende sein. Wenn er die Hürde überwinden kann, öffnet sich ein völlig neuer Markt für Nintendo."

Atul Goyal von Jefferies & Co. wird schon etwas präziser und behauptet, dass der Smartphonemarkt "zukünftig das Kerngeschäft Nintendos" werde. Der Verkaufsmakler Amir Anvarzadeh geht auf die Ursachen ein und sieht diese Pläne als nicht von Nintendo gewollt: "Das ist ein verzweifeltes Manöver. Diese Entscheidung wollten sie nicht treffen."

Da dieses Thema immer wieder kontrovers diskutiert wird, wollen wir nun eure Meinung in Form von nackten Zahlen wissen. Was haltet ihr allgemein von der Zusammenarbeit zwischen Nintendo und DeNa und welche Spiele sollten erscheinen, die ihr euch dann letztendlich kaufen würdet? 

{minipolls use_percent="1" id="wiiux_umfrage_meinung" title="Was haltet ihr von Nintendos Smartphoneplänen?"}

Ich freue mich über diesen Schritt||Ich stehe dem neutral gegenüber||Ich kann diese Strategie gar nicht gutheißen

{/minipolls}

{minipolls use_percent="1" id="wiiux_umfrage_spiele" title="Welche Marke würdet ihr am ehesten auf Smartphones sehen wollen?"}

Mario||The Legend of Zelda||Metroid||Donkey Kong||Animal Crossing||Pokémon||Andere

{/minipolls}

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

13 Kommentare:


Belphegor
vor 6 Jahren | 0
Meine Antworten sind:

Ich kann diese Strategie gar nicht gutheißen

und

Andere (und mit Andere meine ich gar keine)!

Zanza
vor 6 Jahren | 0
Neutral, denn ich werde kein einziges davon spielen, wozu hab ich eine Spielekonsole aber ich hoffe Millionen andere werden die Nintendogames auf Smartphone spielen.

ProG4M3r
vor 6 Jahren | 0
Ich hoffe Nintendo belässt es bei unwichtigen Minispielen wie Pokemon GO! und Shuffle, vllt. ein Temple Run Mario oder so... kA solange die Marken ihre richtigen großen Ableger und Spin-Offs auf Nintendos Hardware bekommen und die Smartphone Spielereien nur Werbung und nicht das neue Kerngeschäft sind, ist es vertretbar... zumindest wenn es eigenständige kleine Apps bleiben so ein scheiß wie Ubisoft mit Assassin's Creed versucht nervt nur... und wenn es für Smartphones erscheint soll es bitte i.d.R. auch für Nintendos hauseigene Hardware kommen ;) (Pokemon GO! jetzt mal ausgenommen, würde mit dem 3DS ja leider nicht funktionieren)

Scr@t81
vor 6 Jahren | 0
vermutlich bin ich altmodisch aber smartphone spiele lassen mir die galle überlaufen. immer und überall spielen, keine vernüftige steuerung ... einfach nur massenware. darum bin ich auch jemand der lieber nur 3 AAA spiele im jahr käuft als 15 nicht AAA titel. meine art kultiviertheit zu zeigen.
aber nintendo muss die kids und smartphone junkies bedienen und wenn daraus ein zweitgeschäft enstehen kann um über wasser zu bleiben solls mir recht sein. hauptsache meine 2, 3, 4 AAA´s kommen im Jahr. klassisch,im heimischen wohnzimmer, mit einem guten controller.

Daveart
vor 6 Jahren | 0
Aufgrund der gegebenen Auswahl habe ich mich dafür entschieden für "Ich kann diese Strategie gar nicht gutheißen" zu stimmen. Meine Begründung dafür ist:

- Wie wir wissen, entwickelt sich der Markt immer ins Extrem. Natürlich heißt es zu Beginn, dass man die anderen Gruppen/Fans weiterhin bedienen will bzw. sich auf andere Standbeine genauso konzentrieren möchte, doch trifft dies so gut wie nie zu. Wenn Nintendo diesen Markt für sich entdeckt werden sie auch den ganzen Fokus darauf richten und mit großer Sicherheit wird all das, sollten sie noch Konsolenspiele entwickeln, auf die "für uns gewohnten" Spiele übergreifen. Heißt also wir dürfen uns sicherlich sehr darauf freuen, dass in diesem Fall ein Mariospiel eng mit einer Smartphone App verknüpft sein wird und wer weiß - vielleicht wird man sich dann für reelles Geld Items kaufen können, oder 1 UPs? Oder gar Powersterne oder Möglichkeiten den Inhalt zu überspringen wenn es jemandem zu schwer wird? Oder gar Zusatzinhalte, die man nur durch eine App bekommt? Ich stehe dem daher sehr skeptisch gegenüber und heiße es garnicht gut.

Im Falle dessen, dass sich nichts an den Konsolenspielen ändern würde (zum Negativen), wäre ich eher neutral.

Doch ich werde kein Spiel für Smartphones kaufen oder spielen - ich möchte einen Controller und einen anständigen Bildschirm und anständige Spieleinhalte haben. Leider entwickeln sich so einige Spiele bereits in die abgespeckte Richtung (Mario Tennis) und ich glaube daher, dass Nintendo bei Smartphones eine komplette Wandlung vollziehen wird die ich nicht gutheißen kann.

Chris
vor 6 Jahren | 0
Ich habe gestimmt für "Ich stehe dem neutral gegenüber".

Nintendos Smartphonespiele interessieren mich nicht die Bohne, aber wirtschaftlich hat das Potential. Verstehen kann ich Nintendo also. Wo vor ich mich allerdings sehr fürchte sind Companion Apps oder sonstige mögliche Verknüpfungen zwischen Smartphonespielen und Konsolenspielen. Stellt euch mal vor nach amiibo-exklusivem Zeug gibt es bald auch noch exklusiv übers Smartphone freischaltbare Inhalte. Pfui.

Bei "Welche Marke würdet ihr gerne sehen?" Habe ich für "Andere" gestimmt. Mir schweben da am ehesten so typische Casual-Spiele wie Nintendogs vor. Animal Crossing ginge vielleicht auch. Insgesamt ist es für mich aber schwierig diese Frage zu beantworten... die Smartphonespiele interessieren mich ja eh nicht und wenn Nintendo ein Metroid-Spiel für Smartphones machen würde, dann gäbe es durch diese Werbung vielleicht auch mehr Interessenten für ein Konsolen-Metroid. Demnach wäre das also auch eine gute Sache. :)


Mr.Ash
vor 6 Jahren | 0
Ich für meinen Teil bin gegen diese DeNa Kooperation & Smartphone Spiele. Wenn ich mir das Spieleangebot auf Smartphones so anschaue (besonders jene von DeNa) sehr ich zu 97% nur Müll. Auch wenn Nintendo angeblich selbst für die Entwicklung zuständig ist, so glaube ich kaum, dass mit DeNa zusammen was brauchbares rauskommt. Von daher hege ich grosse Skepsis bzw. ich befürchte, dass dies den Nintendo Marken eher schaden wird.

MrsWiiU
vor 6 Jahren | 0
Am Ende profitieren ALLE davon! Nintendo braucht einfach gute Einnahmen durch Smartphones und Amiibos und gleichzeitig gibt es noch gratis Werbung für die Konsole. Mit dem Geld und neuen Kunden für die Konsole kann man auch weiterhin eine Nintendokonsole finanzieren. Langfristig denken! Auch wenn man die Sachen selbst nicht nutzt.

Die Alternative wäre wohl eher das Nintendo den Bach runter geht und maximal noch Konsolenspiele für XBox und Playstation macht.

nintendoLinux
vor 6 Jahren | 0
@Mr.Ash
die meisten handyspiele sind doch müll, da gebe ich dir recht. Selbst die positiven beispiele (angry birds, cut the rope, etc) haben auch keinen Aufwand entwickelt zu werden. Die Spiele, die erfolgreich sind, sind 2d-actionlose Spiele mit reiner touch-bedienung, eben sowas wie pokemon-shuffle.
es bringt ja auch nichts, wenn man gute spiele wie jetzt splatoon oder mario maker rausbringt und man niemanden hat, der sie kauft (da die wii u so wenig abnehmer findet)
Außerdem verliert man eine ganze generation, wenn die nicht mario&co kaufen.
ich denke auch nicht, dass man mit den handyspielen reich wird, das schafft bisher nämlich niemand. Aber als kleinere Zusatzeinnahmen und Aufmerksamkeit macht das durchaus sinn.
Wenn man z.B. unter den top 100 spielen, 10 stück hat, überlegen sich sichere einige ne konsole zu holen, da sie die marken schon kennen.



Mr.Ash
vor 6 Jahren | 0
@MrsWiiU
Nun, das sehe ich anders. Wenn ich ein schlechtes Smartphone Spiel gespielt habe halte ich es für extrem unwahrscheinlich mir die dazu passende Konsole für die grossen Spiele noch zu kaufen. Dieser Schritt in Richtung Smartphone Spiele birgt eine grosse Gefahr, dass Nintendo Spiele/Marken schnell mit billig Smartphone Abzock Spielen gleichgestellt werden. Ich sehe einfach den guten Ruf von Nintendo in Gefahr, hat man einmal den Ruf eines billig Herstellers wird man diesen kaum mehr los.

Masters1984
vor 6 Jahren | 0
Sollte Nintendo diesen Schritt gehen dann war es das. Dann gibt's keine Qualität mehr, sondern nur noch schrott. Bitte Nintendo tut uns das nicht an, ich flehe euch an.

Der R
vor 6 Jahren | 0
Bei der zweiten Frage fehlt "Keine" ^^.

Torben
vor 6 Jahren | 0
Ich seh die Entwicklung ganz entspannt. Wer glaubt, dass wird Nintendos neuees Kerngeschäft, der kennt Nintendo nicht. Ich sehe es sogar so positiv, dass ich sage, Minigames wie damals "Wii Music", "Wario Ware" oder heute "Pokemon Shuffle" werden nicht mehr die Konsolen belagern, sondern deren Konzepte passen dann wunderbar aufs Smartphone. Es würde auch niemand behaupten "Pokemon Go" sei eine neue Edition :D