Kimishima äußert sich zu Nintendo NX - Wird mit dem Wii- und Wii U-Konzept brechen

Von Tim Herrmann am 03. Dezember 2015

In einem seiner ersten Interviews mit westlichen Medien hat Nintendos neuer Präsident Tatsumi Kimishima sich über verschiedene Themen geäußert, die für Nintendo gerade wichtig sind: darunter auch die neue Spieleplattform Nintendo NX, ein System, das noch der ehemalige Präsident Satoru Iwata für eine Vorstellung im Jahr 2016 angekündigt, aber nie weiter spezifiziert hatte.

Auch Kimishima geht noch nicht ins Detail, weist aber zumindest auf die Ausrichtung des noch völlig unbekannten Systems hin. Spieler sollten NX demnach nicht als nächste Interation von Wii und Wii U verstehen. "Es wird etwas komplett Neues", so Kimishima, "etwas, mit dem wir uns von den bisherigen Plattformen entfernen". Fans sollten also sowohl spielerisch als auch technisch eine Neuausrichtung erwarten.

Kimishima stellte auch klar, dass die Entwicklung von NX als nächste NIntendo-Konsole derzeit die höchste Priorität bei Nintendo habe. Das System solle der nächste Schritt in Nintendos Hardware-Strategie sein. Es bleibe dabei, dass man das Konzept im kommenden Jahr näher vorstellen werde. Dann aber wohl nicht unter dem Namen NX - tatsächlich wisse Kimishima gar nicht, woher dieser Codename genau komme. Er stamme noch von Satoru Iwata.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

10 Kommentare:


ProG4M3r
vor 5 Jahren | 0
Na hoffen wir einfach mal, dass es sich bei NX wirklich um eine ordentliche Konsole handelt...

blither
vor 5 Jahren | 0
Ich glaube nicht, dass NX eine Konsole ist. Ich würde eher auf eine Plattform wie Steam oder Origin tippen, mit dem PC als Basis. Vielleicht als ein Hardware-Paket bestehend aus Controller und Streaming-Box (für TV). Mit dem Gamepad hat Nintendo bereits gute Erfahrung im "inhouse"-Streaming.

ProG4M3r
vor 5 Jahren | 0
Das wiederum möchte ich doch stark bezweifeln blither ;)
Nicht das eine ähnliche Plattform wie Steam/Origin/etc. für Nintendo Spiele falsch wäre... aber diese würde dann über eine hauseigene Hardware laufen.

blither
vor 5 Jahren | 0
Die Hardware wäre bereits bei den meisten Spielern vorhanden. Man bietet ein Paket mit Controller und Streaming-Box an und liefert ein paar gute Spiele.

Der PC erlebt zur Zeit eine Renaissance, und auch in Japan gewinnt er viele Marktanteile. Nintendo hätte kaum ein Investitionsrisiko, aber mehrere Hundertmillionen potenzielle Kunden. Und der Nintendo-Account bereitet vielleicht gerade den Weg dafür.

Ob ich das gut finden würde? Eher nicht, da diese "Clients" fast immer mit DRM verbunden sind. Aber es wäre eine große Chance für Nintendo viele Spieler ohne große Investition zu erreichen. Und man macht sich nicht von anderen Plattformen abhängig.

Der R
vor 5 Jahren | 0
Ich bin mal gespannt. Ich denke jede neue Konsolengeneration "Was wollen sie denn groß neues machen?"....und dann kommt tatsächlich etwas Neues. Schaun wir mal. Hoffentlich wird nur der Drittherstellersupport nicht wieder abgeschreckt.

Denios
vor 5 Jahren | 0
Es wird ein Stöpsel, den man sich ins Ohr steckt und der sich ins Nervensystem einhackt. Sword Art Online, wir kommen!!!!!!

Darth Regnat
vor 5 Jahren | 0
Warum bezweifelt man, dass es eine Konsole wird?
Es ist von Nintendo schon längt bestätigt worden, dass sich hinter Nintendo NX eine Heimkonsole verbirgt. Da gibt es nichts zu bezweifeln. O_o

Ich bin jedenfalls auch gespannt. Geholt wird die Konsole auf jeden Fall, da ich die Nintendo-Marken nicht missen will. Dahingehend weiß ich, dass es irgendwelche Spiele geben wird, die meinen Geschmack treffen.

Tomcraft
vor 5 Jahren | 0
Damit ist nun endgültig bestätigt, dass es eine Heimkonsole wird. Anders macht dieser Vergleich zur Wii (U) keinen Sinn. Man sagte in der Entwicklung des 3DS ja auch nicht gesagt, dass man sich damit von der Wii abgrenzen will.

Buttergebäck
vor 5 Jahren | 0
"Spieler sollten NX demnach nicht als nächste Interation von Wii und Wii U verstehen. 'Es wird etwas komplett Neues', so Kimishima, 'etwas, mit dem wir uns von den bisherigen Plattformen entfernen'. Fans sollten also sowohl spielerisch als auch technisch eine Neuausrichtung erwarten."

Das klingt für mich als Endverbraucher zunächst einmal sehr beunruhigend. Ich hoffe einfach mal dass es eine richtig ordentliche Spielkonsole wird. Wirklich enttäuscht worden bin ich von Nintendo immerhin noch nie.

thirdparty
vor 5 Jahren | 0
Mir ist es völlig egal wie und ob neue Entwicklungen und Innovationen dabei sind, so lange ich mit dem Teil etwas vernünftiges machen kann. Und dazu gehört ganz einfach eine stärkere multimediale Ausrichtung ohne begrenzter Spielausrichtung. Ich möchte halt gern mal ein Mario Jump"n" Run spielen, aber auch mal ein ordentliches Skyrim oder Elite Dangerous. Ich möchte eine Konsole haben, die mir die Möglichkeit gibt mal einen Film anzuschauen, Spaß zu haben, aber auch meine mp3 Sammlung wiedergibt. Außerdem sollten dann auch standards wie Dolby Digital unterstützt werden. Aber das wird ein Wunschtraum bleiben.