Neues Handheld-Patent von Nintendo - Ein großflächiger Bildschirm ist der Controller

Von Tim Herrmann am 11. Dezember 2015

Immer wieder tauchen in den internationalen Patentbüros und Markenschutzämtern Einträge auf, die auf kommende Konsolenhardware oder Spielemarken hinzudeuten scheinen. Die meisten von ihnen tauchen danach nicht wieder auf. Dennoch geben sie einen Eindruck davon, woran in den R&D-Abteilungen großer Entwickler geschraubt wird. Jetzt taucht ein neues Patent auf, das nicht offiziell von Nintendo eingereicht wurde, aber Nintendo-Ingenieuren zugeschrieben wird.

Es zeigt eine Handheld-Konsole, die aus einem großen, biegbaren Touchscreen-Bildschirm besteht, der einen 3D-Effekt wie der Nintendo 3DS erzeugen und außerdem haptisches Feedback geben könnte. Schon vor Monaten gab es unbestätigte Gerüchte, die von einer Kooperation zwischen Nintendo und dem japanischen Hersteller Sharp sprachen, die ein solches Display in die Massenproduktion bringen wollten.

Der biegbare Bildschirm soll den elipsenförmigen Controller umschließen und lediglich von zwei Sticks und zwei Rück-Buttons unterbrochen werden. Im Patent ist außerdem die Rede von Bewegungssensoren und frei positionierbaren Touchscreen-Knöpfen, die zur Steuerung genutzt werden könnten. Wie bereits angedeutet, ist dieses Patent kein Hinweis darauf, welche Technologien Nintendo für seine nächste Plattform mit Codenamen NX verwenden wird - aber immerhin ein Indiz dafür, woran der Publisher im Verborgenen arbeitet.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

9 Kommentare:


Vader
vor 5 Jahren | 0
Geile Idee, aber ich hoffe doch das auf analoge Stick´s und Knöpfe gesetzt wird, der Touch kram is totaler Mist zum genauen Zocken. ^^

Der R
vor 5 Jahren | 0
sollte so etwas erscheinen und touchscreensteuerung haben, zock ich dann doch lieber weiter 3ds oder smartphone ^^'. Sehe das ähnlich wie Vader - richtige Knöpfe sind nicht durch Touchscreensteuerung zu ersetzen.

SecretOfMana
vor 5 Jahren | 0
Ich hasse das schon bei smartphones.. dieses unpräzise.. und vor allem mit den ,,fetten" fingern im Geschehen rumwischen zu müssen, da sieht man doch nix mehr..

da geht der stylus beim NDS/3DS noch.. aber bei smartphones hasse ich das einfach nur aus dem grunde.. weil dann praktisch nurnoch 2/3 des spielgeschehens sichtbar ist.


Ich hoffe das patent wird nicht umgesetzt.

NDragon1412
vor 5 Jahren | 0
Leute, ich zitiere den Beitrag:

"Der biegbare Bildschirm soll den elipsenförmigen Controller umschließen und lediglich von zwei Sticks und zwei Rück-Buttons unterbrochen werden."

Das heißt, richtige Sticks, und zummindest ein paar Knöpfe sind im Patent bereits drin ;) Und an den Knöpfen sind es ja auch genau die Schultertasten, die bei Touch Gaming nerven. die A und B Knöpfe lassen sich ja immer noch ganz komfortabel bedienen. Meiner Meinung nach ist das ein echt geniales Konzept!

EDIT: Und einen Jump Button habe ich im Patent auch gerade entdeckt! (auf dem auch deutlich "PUSH" und nicht "TOUCH" steht.

Da sollte man sich also wirklich keine Sorgen machen

Kili1996
vor 5 Jahren | 0
Wurde nicht vor ein Paar Monaten erst ein Controller so ähnlich wie das WiiU-Gamepad, nur mit Scrollrädern anstatt Schultertasten, patentiert? Nun bin ich verwirrt.

Aber dieses Konzept hier klingt auch krass...

Kili1996
vor 5 Jahren | 0
Wurde nicht vor Kurzem ein Controller wie das WiiU-Gamepad, nur anstatt mit Schultertasten mit Scrollingrädern, patentiert?

Dieses Controllerkonzept hier ist aber schon irgendwie krass.

Kili1996
vor 5 Jahren | 0
Die haben doch erst vor kurzem ein Gamepad mit Scrollrädern anstatt Schultertasten patentiert? Ich bin verwirrt...

Aber krasses Konzept. Ich könnte mir vorstellen, dass das das Konzept des Gamepads der WiiU fortführt und es den "traditionellen" Gamern schmackhafter machen könnte.
Die meisten Leute die ich kenne lehnen die WiiU nämlich hauptsächlich aufgrund der Größe des Gamepads ab, und wollen einfach einen Controller der Größe XBox/PlayStation.

Kili1996
vor 5 Jahren | 0
Häh? Jetzt stehen auf einmal drei Kommentare von mir da? Vorher hat es gar keinen von denen angezeigt, die ich gepostet habe...

Clessidor
vor 5 Jahren | 0
@Kili1996 Patente zeigen eigentlich nie ein fertiges Produkt sondern sollten alle möglcihe Anwendungsmöglichkeiten abdecken. Nintendoo besaß zB. ja auch mal früher das Patent an dem Steuerkreuz zB. Ähnlich haben sie sich Schulterräder und nun dieses Touchscreenkonzept patentieren lassen.
Wie sie beide Patente umsetzen ist aber ihnen selbst überlassen. So könnte das Endprodukte zB. beides beinhalten.