Super Mario Maker kommt auf den Lehrplan - Nintendo stattet Hochschulen mit Spiel aus

Von Tim Herrmann am 08. Januar 2016

Mit dem Level-Editor Super Mario Maker hat Nintendo Fans seines Maskottchens im letzten Jahr viele Werkzeuge zum Design von 2D-Mario-Levels in einer Software präsentiert. Mit dem Level-Editor können Spieler seitdem ihre eigenen Mario-Kurse entwickeln und dabei auch verrückte Gameplay-Ideen umsetzen, die in bisherigen Mario-Spielen so nicht zu sehen waren. Dass die Software eine gute Übung für Studenten und andere angehende Kreative sein könnte, meinen nun auch einige Design-Hochschulen und Games-Einrichtungen.

Wie Nintendo Deutschland mitteilt, habe man unter anderem die Designhochschule Leipzig (Standort Schwerin), der Games Academy in Frankfurt, die staatliche Hochschule Darmstadt sowie das SAE-Institut in Frankfurt mit der Wii U-Konsole und Super Mario Maker für Projektarbeiten, Workshops und Seminare versorgt. Mit der Software sollen die angehenden Designer und Entwickler die Grundlagen guten Level-Designs praktisch anwenden, die sie zuvor theoretisch (zum Beispiel anhand von Super Mario Bros. 3) erarbeitet haben.

Auch die ComputerSpielSchule in Hamburg, einer Initiative, die Spielewelten für Kinder und Erwachsene erlebbar machen möchte, setzt auf Super Mario Maker und sein Kreativgameplay. Super Mario Maker ist seit September exklusiv für Wii U im Handel erhältlich und derzeit zum Beispiel hier im Sonderangebot. Unseren WiiUX-Text zum Spiel könnt ihr hier lesen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

3 Kommentare:


linken
vor 5 Jahren | 0
*schreibt Bewerbung an Designschule Leipzig*

Fifa-Gott95
vor 5 Jahren | 0
Mist. Hab die falsche uni gewählt :)

Baer
vor 5 Jahren | 0
Klingt nett. Hoffentlich nutzen es die Studierenden auch vernünftig aus :p