Wii Street U steht vor dem Aus - Kostenloser Service noch bis Ende März

Von Michael Prammer am 30. Januar 2016

Im eShop von Nintendos Wii U gibt es eine Software mit dem Namen Wii Street U. Diese war zu Beginn kostenlos, kostet mittlerweile jedoch 4,99 Euro. Das Programm wurde in Zusammenarbeit zwischen Google und Nintendo entwickelt und ermöglicht eine virtuelle Weltreise mit dem GamePad der Konsole. Nintendo verkündet nun das Aus des Services.

Laut offizieller Nintendo-Homepage wird das japanische Unternehmen den Service am 31. März 2016 um 23:59 Uhr abschalten. Bis 31. Januar kann die Software aus dem eShop noch heruntergeladen werden. Wer die Software bereits einmal auf der eigenen Konsole in Besitz hatte, kann Wii Street U bis 31. März weiterhin herunterladen.

Nintendo schaltet den Service ab, um Ressourcen für andere Bereiche zu schaffen. Ob ein ähnlicher Service für die Zukunft oder für ein Nachfolgesystem geplant ist, steht allerdings in den Sternen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

8 Kommentare:


Tobsen
vor 5 Jahren | 0
Habe ich einmal ausprobiert, nie wieder genutzt und lag seither in meinem "Anwendungen"-Ordner auf der WiiU brach. Kann nun endlich gelöscht werden. Und wenn durch das Einstellen der App auch nur ein Mitarbeiter mehr bei Nintendo frei wird, der sich nun um "richtige" Sachen kümmern kann, soll's mir Recht sein.

#Kropf

edit: Die Leute, die sich das z.B. gestern für 5€ kostenpflichtig geladen haben, werden sich bedanken. :D

gast
vor 5 Jahren | 0
Hatte vollkommen vergessen, dass es so einen Service überhaupt gibt. Google hätte lieber Spiele entwickeln sollen statt so eine alberne Spielerei, die die Welt nicht braucht. Ist also kein Verlust.

oliver12345
vor 5 Jahren | 0
Wenn noch jemand die Suche nach den 28 mysteriösen Charakteren innerhalb der Software abschließen möchte, findet ihr jetzt hilfreiche Tipps bzw. Lösungen von einem sehr guten Freund und mir in der dazugehörigen Miiverse-Community. Einfach mal dort vorbeischauen. :) Wir haben uns viel Mühe gegeben und sind stolz auf unsere Arbeit. Denn davor gab es im gesamten Netz keine Komplettlösung dazu. Wagt ihr euch an die Rätsel, lernt ihr auch viel über unsere Welt. Wir hatten jedenfalls Spaß beim Erstellen der Lösung und freuen uns, wenn wir euch damit helfen können.

ProG4M3r
vor 5 Jahren | 0
Die wichtigste Frage an der Sache ist eigentlich, wieso heißt der Spaß Wii Street U powered by Google? Und nicht "Google Street Wii U" :D ?

NDragon1412
vor 5 Jahren | 0
Dienste werden abgeschaltet... NX rückt immer näher und näher :3

...und wir haben immernoch kein goddammit Flipnote 3DS, hamm was Bald Nintendo?

Mr.Ash
vor 5 Jahren | 0
Das traurige an der Sache ist, dass Nintendo für diesen Flop noch wahrscheinlich noch ne menge Geld bezahlt hat. Auch wenn der Dienst nun eigestellt wird, das Geld ist futsch. Nur ein weiteres Kapitel der langen Liste an Fehlern welche Nintendo derzeit macht.

Belphegor
vor 5 Jahren | 0
Also ich fand die App damals recht cool. Bin gerne in Kyoto um das Nintendo-Gebäude drum herum gelaufen. Leider hat das Interesse schnell nachgelassen. Dafür das es kostenlos war, war es okay. Schmerzlich vermissen werde ich es aber auch nicht.

Gowi
vor 5 Jahren | 0
Für mich, war die app ein guter grund die WiiU zu letzt überhaupt noch zu nutzen. Jetzt wenn street-U abgeschafft wird, bringt mir die U nicht mehr viel, da für mich als nicht mario und co spieler momentan keine gescheiten spiele für die U kommen. Nintendo sollte lieber mehr entwicklung in die WiiU stecken als über den nächsten quatsch mit dem namen NX nachzudenken.
Aus der WiiU hätte man viel mehr machen können, wenn man sich bemüht hätte. Bei der U wurden von anfang an fehler gemacht (Werbung) und mit dem abstellen von diensten wie Street-U wird so weiter gemacht. naja