Investorenbriefing: Keine NX-Details - Ankündigung wohl in erster Jahreshälfte

Von Tim Herrmann am 03. Februar 2016

Nintendo hat heute in Kyoto seine Geschäftszahlen für die abgelaufenen drei Quartale des Geschäftsjahres vorgestellt und einen Überblick über seine strategische Ausrichtung gegeben. Nicht wenige haben vermutet, dass der Publisher in diesem Zusammenhang auch einige der wichtigen anstehenden Themen abseits des Tagesgeschäfts ansprechen könnte - allen voran die neue Spielekonsole Nintendo NX.

Details gab es während der Präsentation des Präsidenten aber nicht - und auch aus dem Umfeld des Investoren- und Analystenbriefings drangen keine handfesten Informationen nach außen. Kimishima ließ sich lediglich ein Zitat entlocken: Die Enthüllung von Nintendo NX werde "nicht allzu spät in diesem Jahr" stattfinden. Zu rechnen ist also mit einer Ankündigung in der ersten Hälfte des Jahres - ob es jedoch vor oder erst während der E3 2016, die im Juni stattfindet, so weit sein wird, bleibt vorerst Gegenstand von Spekulation.

Im Gespräch mit dem Wall Street Journal am Rande der Investorenkonferenz ging es unterdessen auch um das Thema Virtual Reality, das in diesem Jahr mit dem Release von Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR an Fahrt aufnehmen könnte. Nintendo sei "interessiert" an dem Thema, glaube aber, dass mehr Zeit und Forschungsaufwand nötig seien, um Virtual Reality einschätzen zu können. Für Nintendo NX scheint die neue Technologie also kein Thema zu sein, wenn man den aktuellen Aussagen glauben kann.

Morgen findet noch die obligatorische Frage- und Antwortrunde mit den Investoren und Analysten statt. Es ist allerdings nicht damit zu rechnen, dass Nintendo in diesem Zusammenhang wesentliche neue Informationen preisgeben wird.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

1 Kommentare:


Papa
vor 5 Jahren | 0
Na, könnte ja gleich soweit sein. Ist ja mittlerweile schon Donnerstag früh im Fernen Japan.