Volume-Interview #1 - Mit Lars Peterke, "Bauherr von WiiUX"

Von Kamil Witecy am 17. April 2012

Unsere Volume-Interview-Serie besteht aus spontanen Interviews, die wir mit Mitarbeitern dieser Seite, Mitgliedern des Forums (zufällig ausgewählt) oder anderen Größen aus der Szene führen. Mit einem Augenzwinkern sprechen wir über WiiUX, die Wii U, die Videospielbranche, kuriose Ereignisse in Verbindung mit Videospielen, kleine Anekdoten aus dem täglichen Leben und weiteren Themen, die garantiert niemanden interessieren.
Du könntest der nächste sein, den wir interviewen. Und wenn nicht, egal, wir kriegen euch alle!


Hallo Lars! Wie geht es dir?

Prima Kamil, auch wenn ich letzte Nacht wieder viel zu wenig geschlafen habe.

Wieso denn das? Wieder einmal zu viel Fritz-Cola getrunken?

Ja, das vielleicht auch. Aber die eigentliche Antwort solltest du ja kennen: Es standen letzte Feinarbeiten an unserer neuen Webseite an, die zu diesem Zeitpunkt für die User ja noch ein kleines Mysterium darstellen.

Wir haben die „Volume-Interviews“ ja bereits mit NintendoWiiX erfolgreich eingeführt. Wie fühlt es sich nun an, dass du das Privileg hast, bei WiiUX in diesem Rahmen als erster im Mittelpunkt zu stehen?


Großartig! Aber überleg doch mal: Ohne mich gäbe es ja schließlich gar kein WiiUX und damit auch keine Volume-Interviews AUF WiiUX. Da kommt ja dann eins zum anderen, hehe.

Somit ist es keinesfalls übertrieben zu behaupten, dass du der Bauherr von WiiUX bist, immerhin ist WiiUX in seiner aktuellen Form aufgrund deiner Programmierkünste online. Kannst du uns vielleicht noch einmal kurz erklären, wie es letztlich dazu gekommen?

Die Entstehungsgeschichte geht ja unglaublich weit zurück. Wir hatten bei NintendoWiiX ja lange Zeit keinen „echten“ Admin, nachdem uns Patrick damals verlassen hat. Als wir dann Martin ins Boot geholt haben und ich mit meinem Medieninformatik-Studium begonnen habe, war ja so langsam klar, dass ich in Zukunft auch diesem Bereich verstärkt mit einsteige. Dass ich dann aber ganz plötzlich die komplette Technik dahinter allein stemme, hätte ich aber selber nicht geglaubt, wenn du mir das vor einem halben Jahr gesagt hättest. Aber jedes Küken muss irgendwann mal aus seinem warmen Nest...

Sehr schön gesagt. Kannst du denn grob überschlagen wie lange die Programmierarbeiten insgesamt gedauert haben?

Also im Wesentlichen hatten wir ja zwei Arbeitsphasen. Letztes Jahr im Sommer hatten wir Testläufe mit potentiellen Systemen und haben dann bis Oktober angefangen zu entwickeln und viel Konzeptionierung betrieben. Dann mussten wir aber ja leider zwangsweise pausieren und ich habe dann im Februar angefangen die Implementierung in Ekstase fertigzustellen.

Das heißt die eigentliche Hauptprogrammierung der Webseite an sich hat insgesamt nur ca. 3 Monate gedauert?

Sogar noch etwas weniger. Allerdings kommt man irgendwann ja an den Punkt, wo man über viele Kleinigkeiten reden muss. Das sind Anpassungen, die manche User vielleicht gar nicht wahrnehmen, weil sie den Entwicklungsprozess ja nicht aktiv miterlebt haben.

Welche Aspekte bei der Programmierung haben dir denn die meisten Probleme bereitet? Und worüber warst du erstaunt, weil diese sehr schnell und relativ problemlos voranschritten?

Wirklich erstaunlich fand ich die Integrationsfähigkeit der verschiedenen Systemteile, die ich für unsere neue Seite genutzt habe. Gerade wenn man sich mit der klassischen Programmierung beschäftigt lernt man ja sehr schnell, dass falsch definierte Schnittstellen eine schlimme Fehlerquelle sein können. Allerdings hatte ich bei WiiUX mit solchen Problemen nie zu kämpfen und das ganze System ist unglaublich skalierbar. Leider hat diese Dezentralisierung auch gewisse Nachteile. Für jedes kleine Element gibt es eigene Vorgaben wie Design-Templates auszusehen haben und so langsam sehe ich das Design vor lauter Style-Sheets nicht mehr.

Das klingt nach jeder Menge Arbeit…

Definitiv. Aber es ist auch sehr belohnend, da du auch sehr schnell Resultate siehst. Das ist dann auch gleich motivierend.

Aber wenn ich mir vorstelle, mich jeden Tag aufs Neue motivieren zu müssen, um z.B. endlich einen Fehler in einem ellenlagen Quellcode zu finden, damit ein bestimmter Fehler endlich behoben wird. Wie hast du das geschafft? Hast du da irgendwie nachgeholfen? Möglicherweise mit gewissen „Substanzen“? Oder mit Frauen? Deine Spesenabrechnung war ja relativ hoch…

Haha, genau. Nein, es ging eigentlich. Man muss natürlich das richtige Maß an Arbeit und Pause finden. Meist war es so, dass ich zu bestimmten Zeiten besonders motiviert war. Am besten konnte ich mit koffeinhaltigen Erfrischungsgetränken zu nächtlicher Stunde arbeiten.

Wo wir wieder bei den eingangs vermuteten Schlafproblemen wären …

Da gibt es aber wie gesagt ein paar schöne Hausmittel wie etwa Club-Mate. Oder eben Fritz-Cola.

Fakt ist auf jedenfall: Das Ergebnis kann sich sowas von sehen lassen! Bist du selbst auch so zufrieden, wie das gesamte Team? Und gibt es einige Aspekte, auf die du besonders stolz bist?

Hm, besonders stolz bin ich auf das Design. In erster Linie bin ich ja Informatiker und nicht Gestalter. Und dennoch stammen viele der ersten Seitenentwürfe ja auch von mir und während der Umsetzung habe ich so manche Designentscheidung gefällt, von der der Rest der Redaktion gar nichts mitbekommen hat. Bestimmte Bereiche habe ich "nach Gefühl" gelayoutet und da es im Anschluss nur Anmerkungen zu gewissen Feinheiten gab, hat mich das schon ein wenig stolz gemacht.

Zu Recht. Um aber schon mal leicht in die Zukunft zu blicken: Hast du vielleicht schon einige weitere Features im Kopf, die bisher noch nicht umgesetzt werden konnten, aber über die sich unsere Leser langfristig freuen dürfen?

Einen langfristigen Plan gibt es da ja offen gesagt nicht, aber das wollten wir ja auch nie. Zunächst warten wir das Feedback der User ab und jeder darf sich natürlich etwas wünschen. Alles andere hängt auch in erster Linie davon ab, welche Funktionen die WiiU haben wird. Was ich aber auf jeden Fall fest im Blick habe ist eine effiziente Einbindung der Spieletests.

Inwiefern?

Ich möchte ja noch nicht zu viel verraten. Aber nehm doch beispielsweise das Download-Angebot der WiiU. Wir wissen noch nicht in welche Bereiche Nintendo vordringen wird und welche neuen Seitenkategorien das von uns erfordert. Außerdem wird natürlich interessant sein, welche Internetfunktionen die WiiU haben wird. Schließlich sollte unsere Wunschvorstellung ja sein, dass man WiiUX auch von der WiiU aus genießen kann. Allerdings müsste uns Nintendo hierfür natürlich erst mal den passenden Rahmen bieten.

Ganz genau. Das ist zudem auch eine passende Überleitung, um nun ein wenig mehr über die neuen Konsole zu sprechen. Wie findest du eigentlich den Namen Wii U?

“Yo Dawg, we heard U like U, so wii put a U behind it..."
Nee keine Ahnung, ist doch okay. Sony haut ja auch immer nur eine Nummer ran, dann kann Nintendo auch ein U nehmen.

Bislang hat Nintendo ja aber noch relativ wenig preisgegeben und gezeigt. Fakt ist aber, wie der neue Controller aussehen wird und auf welchem Prinzip dieser aufbaut. Was ist deine Meinung dazu?

Tablets sind ja sowieso derzeit der letzte Schrei. Wenn Nintendo klug genug ist, sorgen sie dafür, dass man den Controller auch separat von der Konsole benutzen kann, vielleicht sogar doch unterwegs. Ansonsten wird der Controller ja gern als "Swiss Army Knife" angepriesen. Mehr geht ja irgendwie erstmal nicht. Ich bin gespannt welches Steuerungssystem sich auf längere Sicht durchsetzen wird. Microsoft und Sony scheinen ja das Ziel zu verfolgen ihre Bewegungserkennungen Move und Kinect komplett in die neuen Konsolen zu integrieren.

Welche Hoffnungen und Wünsche hast du?

Nintendo ist ja nicht gerade bekannt dafür sich an die Zyklen der Branche zu halten, was dazu führt, dass irgendwann der Support der Dritthersteller abbricht. Ich hoffe Nintendo wird dem diesmal auch wirklich etwas entgegenbringen. Worthülsen gab es bisher ja immer.

Um vielleicht nochmal etwas konkreter zu werden: Stell dir vor, du triffst Miyamoto und Iwata überraschend in der Sauna und es kommt zu einer pikant-peinlichen Situation. In der Folge wird von dir verlangt – wie es ja typisch Nintendo ist - ein NDA unterschreiben, um damit deine Verschwiegenheit zu signalisieren. Im Gegenzug dazu gewähren dir die beiden einen Wunsch, der dann auch prompt und zu 100% von Nintendo umgesetzt wird. Was wäre dieser Wunsch?

Oh Gott, da gäbe es so viel. Ein Remake von Super Metroid vielleicht? Aber da spricht ja dann nur der Fanboy in mir und in Anbetracht der Situation sollte man das etwas mehr ausreizen. Da ich ja Medieninformatik studiere fände ich es natürlich sehr verlockend, wenn sie mich in ihrem Hauptquartier als Entwickler einstellen. Und fürstlich bezahlen, natürlich.

Wo du das mit Metroid schon ansprichst. Gibt es auch konkrete Spiele, die du unbedingt auf der Wii U sehen möchtest?

Ich möchte natürlich unbedingt ein neues Metroid sehen, welches die Möglichkeiten der Wii U voll ausreizt. Ein neues Starfox würde sich auch prima machen. Und F-Zero wird laut Miyamoto ja sogar schon in Erwägung gezogen. Was ich aber nicht möchte, ist noch mehr Mario. Mario ist auf der Wii ja wirklich omnipräsent, nachdem sich herausgestellt hat, dass er der einzige Protagonist ist mit dem sich sowohl Casual- wie auch Core-Gamer halbwegs zufriedenstellen lassen.

Noch mehr Mario im Sinne von „Bitte nicht noch mehr neue Spielserien mit Mario“ oder aber im Sinne von „Auch auf ein neues Mario Jump and Run, ein neues Mario Kart etc. kann ich verzichten?

Naja, wie soll ich es am besten ausdrücken. Es war schon etwas ungewöhnlich mit Mario Galaxy 2 einen direkten Nachfolger zu bekommen. Dann gab es noch mit New Super Mario Bros. ein DS-Recycling das zwar gut war, aber eben nicht brillant. Dann noch das Super Mario All Stars Re-Release, irgendwie waren das stellenweise nur Tropfen auf den heißen Stein. Ich hätte diese 3 Mario-Titel lieber gegen einen richtig neuen, innovativeren eingetauscht, auch wenn ich ein sehr großer Galaxy-Fan bin und mich daher sehr über Teil 2 gefreut habe. Auf der Wii U daher bitte weniger, aber dafür mit entsprechend hoher Qualität.

Um im Nachhinein sehen zu können, wie gut deine Voraussagen waren. Wann erscheint die Wii U und zu welchem Preis? Was tippst du?

Ich tippe den 23. November 2012 zu einem Preis von 349€.

Zum Abschluss der Interviews soll es dann noch etwas privater und vielleicht auch etwas pikanter werden. Schlottern dir bereits die Knie?

Pah! Pikant ist mein zweiter Vorname!

Nagut, Lars Pikant Peterke. Erinnerst du dich noch an dein "erstes Mal"? Natürlich in Bezug auf deine Zockerkarriere.

Ich glaube die ersten Spiele spielte ich auf einem alten MS DOS Computer bei meinem Vater, ich bin mir aber nicht mehr sicher was das für ein Gerät war. Meine ersten eigenen Videospiele waren Super Mario World für SNES und Donkey Kong für den Game Boy.

Gibt es ein Videospiel, das du an dieser Stelle mal erwähnen möchtest? Es muss nicht besonders gut oder unfassbar schlecht sein. Einfach ein Spiel, das du gerade mal erwähnen möchtest, weil des dich aktuell beschäftigt. Na, fällt dir etwas ein?

Ich habe vorhin zu Beginn unseres Interviews 1-2 Videos zu Dragons Dogma von Capcom gesehen. Das sieht ja gar nicht mal so schlecht aus.

Abseits von deiner Leidenschaft für Videospiele: Was machst du sonst privat im Alltag?

Neben dem Drittel an Videospielen fallen die anderen zwei Drittel wohl auf Studium und Freundin ab. In den Zwischenzeiten wird viel Musik gehört oder Filme geschaut. Dabei fällt mir ein, ich muss mir noch die letzten zwei Folgen der zweiten Staffel von "The Walking Dead" ansehen!

Yeah, geniale Serie. Finde ich auch. Was schätzt du an der Serie?

Wenn es um Zombies geht erwartet man ja immer viel Blut, Gemetzel und Geballere, aber The Walking Dead ist so viel mehr. Es gibt Abschnitte, da guckst du 3 Folgen hintereinander und in keiner wird auch nur einmal auf einen Zombie geschossen. Mir gefällt dieser Drama-Ansatz sehr. Die sehr guten Darsteller tun da ihr Übriges.

Wie sieht’s aus mit Sport, Lars? Fussball, Basketball, Tennis? Womit kannst du was anfangen?

Nee, gar nichts. Ich glaube ich bin da zu wählerisch und alles was mich interessiert gibt es hier nicht. Snowboarden würde ich zum Beispiel mal gern ausprobieren! Aber mach das mal professionell im hohen Norden. Klettern wäre vielleicht auch was. Aber ich glaube die nächste Kletterhalle ist viele viele Kilometer entfernt. In der Schule war ich immer der absolute Ballsportlegastheniker, deswegen bin ich da immer sehr auf Sicherheitsabstand.

Hast du irgendwelche ungewöhnlichen oder gar peinlichen Vorlieben, die sonst eigentlich niemand erfahren sollte? Ich meine, wir sind ja hier unter uns.


Haha, ja genau. Lass mich kurz überlegen... hm kennst du das, wenn du etwas total Sinnfreies siehst, aber es total darauf gepolt ist, dass du dabei hängen bleibst? Nein, ich schaue kein DSDS, aber ich warte ziemlich ungeduldig darauf, dass in Amerika neue Folgen von Glee laufen…

Glee? Ehrlich? Gibt es denn wenigstens auch noch andere Serien, die du mir und unseren Lesern empfehlen kannst, die aber weniger peinlich sind?

Na sicher. Jeder sollte unbedingt einmal Breaking Bad gesehen habe. Klasse Serie!

Sehr gut, damit machst du deinen Patzer von vorhin wieder weg. Ich stimme dir absolut zu. Grandiose Serie. Aber nun zu etwas ganz anderem. Stell dir vor, du dürftest eine Person aus unserem Team zu einem gemeinsamen Wochenendausflug mitnehmen, den du darüber hinaus auch selbst gestalten könntest. Wen und warum würdest du mitnehmen und wie würde für dich ein solch gelungener Ausflug aussehen?

Naja das ist jetzt aber unfair, dann sind die restlichen Leute aus unserem Team ja neidisch. Aber um mal ein paar Beispiele anzuführen. Mit unserem Neuzugang Stefan bietet sich ein Ausflug nach Köln an, wenn dort mal wieder ein Spielemusik-Konzert stattfindet. Andreas könnte ich ja zum Speed-Dating mitnehmen, aber mit mir als Nicht-Single wird das wohl nichts. Ich würde mich daher doch ganz gerne für ein gemeinsames Grillwochenende aussprechen.

Ich bin ja total enttäuscht, dass ich es nicht geworden bin. Ich dachte es wäre eine echte Bromance zwischen uns. Wir sind doch im Forum jetzt sogar „Buddies“. Zur Strafe muss ich dich noch etwas Pikantes fragen. Es gibt ja immer mal Momente im Leben, die einem sehr peinlich sind. Da ich nicht denke, dass du die Ausnahme bist, schuldest du mir jetzt wenigstens ein Erlebnis!

Lieber Kamil, wir sind keine Buddies. Wir sind "Freunde", weil ich in einem Kampfakt die Sprachdatei für unser Communitymodul überarbeitet habe. Und auch sonst ist der Begriffe, denke ich, passender. Ein besonders peinliches Erlebnis habe ich leider gerade nicht im Kopf, ich war immer lieb und brav. Obwohl, einmal habe ich beim Ausparken ein Auto vor einer Gaststätte.... angestubst. Es gibt nichts Unangenehmeres als in ein Restaurant zu gehen und nach einem Nummernschild zu fragen...

Und wie ist die Geschichte ausgegangen?

Kotflügelaustausch, Speziallakierung, es war dreistellig...

Uff, hart. Aber das passiert den Besten. Da ich ja schonmal in deinem Auto saß, kann ich auch mit Recht behaupten, dass du gut gefahren bist und ich selbstverständlich keine Angst hatte. Möchtest du zum Abschluss vielleicht noch ein Wort an unsere Leser richten?

Aber natürlich! Ich hoffe die Leser sind glücklich mit der neuen Seite, mögen die neuen Features und haben eine tolle Zeit in unserer Community. Und wenn sie doch noch etwas zu meckern haben, sollen sie unbedingt etwas im Forum posten, damit wir darüber reden können. Das Anmelden in unserer Community wird sich also lohnen!

Schönes Schlusswort. Vielen Dank für deine Zeit.

 

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

3 Kommentare:


Samus_Aran
vor 9 Jahren | 0
Ist schon in Arbeit! Gell, Stefan? :D

Falco
vor 9 Jahren | 0
Schön mal sowas zu erfahren ^^
Da merkt man doch immer wieder, wie verschieden doch die Menschen sind.
Ich kenne nur zwei Personen, die Glee schauen. Nun sinds 3. Auch wenn ich Lars nicht persönlich kenne, finde ich diesen Aspekt ziemlich interessant :D

Terry
vor 9 Jahren | 0
Gehörtst du auch zu den 3 Personen? :D