Das neue Nintendo

Von Lars Peterke am 16. Juni 2014

Die E3 2014 ist zu Ende. Dieses Jahr haben zwar alle großen Hersteller saubere Präsentationen ihrer kommenden Spiele abgeliefert, doch im Nachgang wird vor allem über ein Unternehmen gesprochen: Nintendo. Im Rahmen der diesjährigen Messe präsentierte sich das japanische Unternehmen nicht nur grundlegend anders als im vorherigen Jahr, sondern überraschte auch mit Konzepten, die so nicht zu erwarten waren. Irgendetwas ist anders im Hause Nintendo. Und damit ist nicht etwa das ominöse Konzept „Quality of Life“ gemeint. Nintendo ist gerade dabei sich komplett neu zu erfinden. Was das für Fans, Spieler und die Branche bedeuten könnte, soll dieser Artikel versuchen zu klären.

Nintendos langer Weg zum Erfolg und der harte Fall

Nintendo hat einen langen Weg hinter sich. Am 23. September 1889 wurde das Unternehmen von Fusajiro Yamauchi in Kyoto gegründet, damals noch als Hersteller von Hanafuda-Spielkarten. Inzwischen kann das Unternehmen also auf über 100 Jahre Geschichte zurückblicken. 100 Jahre, in denen man sich stetig weiterentwickelte. Es folgten teils obskure Spielzeuge, bevor im Jahre 1983 schlussendlich die erste Spielekonsole für den Haushalt erschien: das Famicom. 

Dank bedeutender Persönlichkeiten wie etwa Gunpei Yokoi oder Shigeru Miyamoto ist Nintendo heute das Haus vieler weltbekannter Marken. Super Mario, Pokémon oder Donkey Kong sind auch Leuten, die sonst nichts für das Medium Videospiel übrig haben, ein Begriff. Doch Nintendos Weg ging nicht immer steil nach oben. Nach der Markteinführung des zumindest wirtschaftlich gesehehen nicht allzu erfolgreichen Nintendo 64, ist Nintendo zu Zeiten des GameCube gar zum absoluten Außenseiter der Branche degradiert worden. Einige spekulierten bereits auf einen ähnlichen Niedergang wie SEGA ihn wenige Jahre zuvor erleben musste.

Doch dann kam die Kehrtwende. Nintendos Wii wurde die erfolgreichste Spielekonsole aller Zeiten und belohnte die kreativen Denkansätze des Unternehmens. Auch neue Konzepte wie etwa Nintendogs oder Wii Fit gingen auf und erreichten eine gänzlich neue Zielgruppe. Der neuerliche Erfolg hielt allerdings nicht lange an. Durch den neuen Fokus verlor Nintendo viele alteingesessene Fans, während die neue Zielgruppe keine besonders nachhaltige Kaufkraft mit sich brachte. Eine klare Zielgruppe für die Nachfolgekonsole Wii U konnte indes bis heute nie wirklich identifiziert werden. Neue Konzepte der Fankommunikation wie das Nintendo Direct-Format schlugen zwar den richtigen Weg ein, wirkten auf Dauer aber oftmals zu steif und teilweise sogar unbeholfen. Zeitgleich entwickelte sich zu den Fans eine Hassliebe sondergleichen, die ihre Krönung fand, als man in Kyoto versuchte die Twitch-Übertragung einer Meisterschaft in Super Smash Bros. Melee zu unterbinden.

Umdenken in Kyoto

Ungefähr zur selben Zeit muss es in den Chefetagen von Nintendo ein elementares Umdenken gegeben haben. Inspiriert von legendären E3-Auftritten des NoA-Chefs Reginald Fils-Aime tauchte plötzlich eine generische Action-Figur in Nintendos Webshows auf und Satoru Iwata hielt erwartungsvoll ein Bündel Bananen in die Kamera. Gesten, die von den Fans schnell zu kultigen Internet-Memes heraufbeschworen wurden.

Und dann kam sie, die E3 2014. Das etwas anders werden würde, zeichnete sich bereits im Vorfeld durch einen sehr absurden Trailer ab. Das starre Nintendo Direct hieß nun Digital Event. Zusätzlich sollte es eine Reihe von Live-Streams geben, die nach dem sagenumwobenen Treehouse aus der amerikanischen Firmenzentrale benannt waren. Das Nintendo Treehouse - der wohl einzige Ort auf diesem Planeten, an dem man bei der Arbeit wohl noch mehr Spaß hat als Google-Mitarbeiter in ihren Hängematten.

Als die Präsentation am vergangenen Dienstag begann, traute so mancher seinen Augen nicht. Nintendo parodiert sein gesamtes Umfeld inklusive sich selbst mit Hilfe der Kult-Crew Robot Chicken. Dabei wurden auch ein paar verbale Klatschen an die ewigen Dauernörgler aus den Reihen von Fans und Presse verteilt. Und als wäre dies nicht schon genug, so prügelten sich Reggie und Iwata im Anschluss fast bis aufs Blut als Überleitung zum neuen Smash Bros.-Titel. Wenn zwei Manager eines großen und weltumspannenden Unternehmens mit so viel Witz und Selbstironie auftreten, dann muss dieses Unternehmen wohl tatsächlich der spaßigste Ort der Welt sein.

Nachfolgend wurden viele spannende Titel für die Wii U präsentiert. Einer stieß dabei besonders hervor: Yoshi’s Woolly World, bei dem Nintendos grüner Dino in einer komplett aus Baumwolle gestrickten Welt umherläuft, erweichte die Herzen aller Zuschauer. Doch bevor die Zuschauer des Events das neue Spiel überhaupt zu Gesicht bekamen, durften sie drei Japanern dabei zusehen wie sie in einem Textilfachgeschäft zusammen über die Spieleentwicklung philosophierten. Ein Clip der mit seiner Machart und Andersartigkeit unter die Haut ging.

Für einen Spiele-Entwickler, der über das ganze Jahr gesehen im Prinzip fast schon zum dekorativen Bestandteil eines Großraumbüros verkommt, ist es das Größte, wenn er sein Spiel der Öffentlichkeit präsentieren darf. Doch während bei den Pressekonferenzen der anderen Hersteller die anwesenden Entwickler in Knitterhemd und abgetragener Cargo-Shorts innerhalb von zwei Minuten Stage-Time erklären durften, wie "awesome" ihr von Kopf bis Fuß durchgescripteter Hochglanz-Shooter ist, sitzen bei Nintendo plötzlich drei Japaner in einem Textilgeschäft und beschreiben ihre Passion für die Spieleentwicklung. Dabei lachen sie mit- und übereinander und zeigen stolz ihre selbstgestrickten Baumwoll-Yoshis, die sie hergestellt haben, um ein echtes Gefühl für das Material zu bekommen, aus dem die Spielwelt besteht.

Nintendos Präsentationsvideo zu Yoshi’s Woolly World kommt nicht von ungefähr. Nintendo versucht gezielt die Fans anzusprechen, die zu Beginn noch „But where the hell is Star Fox!?“ gerufen haben. Sie sollen verstehen, dass die Entwicklung von Videospielen für Nintendo mehr ist als die bloße Befriedigung der Spielebedürfnisse ihrer direkten Anhänger. Es ist ein traditionsreiches Handwerk. Ein Handwerk, bei dem es sich lohnt nach Höherem zu streben. Und wo Spaß bei der Arbeit eine grundsätzliche Mentalität und Basis sein muss, ähnlich wie das Gefühl für Präzision in traditionellen Handwerkstätigkeiten.

Nintendo will zu einem Umdenken bewegen und eine Wertschätzung des Mediums etablieren, die wir so nicht mehr kennen oder verlernt haben, weil wir jedes Jahr 20 Spiele im Steam Summer Sale kaufen, aber nur zwei davon auch tatsächlich spielen. Weil wir uns über das fünfte Jump'n'Run beschweren, ohne dabei zu merken, dass es uns trotzdem immer noch mehr Spaß macht, als fünf Spiele anderer Hersteller zusammengenommen.

Um dieses Umdenken anzustoßen, gab Nintendo sich auf der diesjährigen E3 komplett anders und stellte damit die Messe und deren Standards in Frage, um den eigenen neuen Ansprüchen zu genügen. So war das Digital Event fast schon ein notwendiges Übel, um den Konventionen der Messe nicht zu sehr zu trotzen. Das eigentliche Highlight der Messe waren die stundenlangen Treehouse-Livestreams, in denen alle neuen Titel exzessiv gespielt und besprochen wurden. Nur so lässt sich als Zuschauer am Monitor die Innovation und das große Spielspaß-Potential eines Titels wie Splatoon begreifen. Nur so kann man als Fan verstehen, warum Shigeru Miyamoto seine neuen Spielkonzepte lieber in Ruhe vorstellen möchte, anstatt auf der riesigen Bühne des Kodak-Theatres zu stehen.

Das neue Nintendo

Auch in Interviews gibt sich Nintendo anders. Als beispielsweise die Kollegen von Kotaku in einem Interview mit Reggie nach dem Witz über Mother 3 fragten, bekamen diese ein klares und wiederholtes „Don’t go there!“ als Antwort. Man möchte fast meinen, Reggie will es laut hinausschreien: "Wir verstehen eure Erwartungen, aber hört auf danach zu fragen, sondern fangt endlich an uns zu verstehen!".

Auch Zelda-Produzent Aonuma sah sich zu ähnlichen Aussagen genötigt, als man ihn nach einer Neuauflage von Majora’s Mask befragte. So erkennt er den Wunsch der Fans zwar an, doch das war es dann auch. Man merkte ihm an, dass die Innovation und Integrität eines kommenden Zelda-Titels für ihn weitaus wichtiger ist, als irgendwelche Fanträume. Unterdessen erklärte Reggie seine Beweggründe auf seiner Abschlussrede im Rahmen des Smash Bros. Invitational-Turniers, einer Veranstaltung die Nintendo vor einiger Zeit noch hatte verhindern wollen. Der Rahmen und das Publikum hätte also nicht passender sein können.

So war das Invitational-Turnier nicht nur für die Fans gedacht, sondern sollte auch ein gemeinsames Get-Together werden. Ein Event, auf dem man gemeinsam Spaß hat. So war selbst Miyamoto Backstage anwesend, genoss jede Minute und Serienproduzent Sakurai lief mit einem Dauergrinsen durch die Gegend. Nintendo hat dieses Jahr vor allem eines mit zur E3 gebracht: Spaß. Und dies ist auch die Aussage, die Nintendo am Ende des Tages an seine Fans und alle anderen richtet: Egal wie es gerade aussieht, wenn man sich auf eines verlassen kann dann darauf, dass Nintendo immer da ist, um für Spaß zu sorgen.

Ein weiterer Aspekt betrifft die Komplikationen mit Third-Party-Entwicklern, die Reggie im Interview mit IGN diesmal ganz anders beantwortete. Wo er bei ähnlichen Fragen früher noch aus der Haut fuhr, antwortet er nun selbstbewusst und führt starke Kooperationen mit anderen Entwicklern und eine starke Indie-Szene als Gegenargument an. Es braucht eben kein GTA V, um dennoch die Konsole mit dem spaßigsten Lineup zu haben. Und auf die Frage hin, ob Splatoon bloß ein Battlefield-Ersatz mit Nintendo-Twist sein soll, erklärt Reggie das man mit innovativen Ideen lieber gleich das ganze Shooter-Genre überdenken möchte. Splatoon soll ein Titel werden, den einfach jeder mit seinen Freunden spielen will, weil er einfach unfassbar viel Spaß macht.

Spielspaß - genau dies zeichnet das neue Nintendo 2014 aus. Ob wir uns damit anfreunden können und wollen, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Denn die Schattenseite kann zweifelsfrei hervorbringen, dass wir auch in den nächsten Jahren kein neues F-Zero oder Wave Race bekommen. Doch wenn wir uns auf Nintendos "neues Ich" einlassen, werden wir auch in Zukunft sicher eine Menge Spaß haben, egal in welcher Form. Dank Nintendo ist die E3 in diesem Jahr zu einem viel intimeren Ereignis geworden. Und wenn sich andere Hersteller ein Beispiel daran nehmen, könnte dies bald sogar für die ganze Branche gelten.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

36 Kommentare:


Spike vs Zombies
vor 7 Jahren | 0
Die Wii war nicht die meistverkaufte Konsole aller Zeiten. Den Titel dürfte im Heimkonsolen-Bereich die PS2 haben.

Der R
vor 7 Jahren | 0
Schöner Artikel. Aber wer zur Hölle ist dieser Francis?

Ich denke inzwischen auch, Nintendo würde sich jetzt nicht so sehr ins Zeug legen - wie wenn die U einen Wii-ähnlichen Erfolg gehabt hätte. Ich denke aber Nintendo ist auf einem guten Weg und ich freue mich über die aktuellen Schritte die sie machen.

Samus_Aran
vor 7 Jahren | 0
Na da haben sich ja trotz mehrfacher Korrektur Fehlerchen eingeschlichen, habe die gleich mal korrigiert. In der Tat ist die PS2 die meistverkaufte Konsole, die Wii allerdings die "erfolgreichste", wenn man mal bedenkt wie da die Geräte mit Gewinn bzw. Verlust verkauft wurden.

Raveth
vor 7 Jahren | 0
Ja sie haben ja eigentlich recht. Trotzdem hätte mir Zelda in Real bling bling besser gefallen. Sei es drum ja das Game sieht verdammt gut aus und muss sich nicht vor PS4 und XboxThree verstecken.

Der R
vor 7 Jahren | 0
jo, ...und nicht nur das. Die PS2 wurde über einen weit längeren Zeitraum verkauft.

Konoe A. Mercury
vor 7 Jahren | 0
Sehr sehr guter Artikel. Trifft imo den Nagel auf den Kopf, vor allem im Bezug auf die Entwickler. Natürlich ist auch Nintendo zum Großteil darauf aus Geld zu verdienen, aber ich finde das man ihnen deutlich mehr ansieht das sie unglaublich viel Spaß bei der Entwicklung und vor allem das glücklichmachen der Spieler haben (bei dem Yoshi Entwickler hatte man im Treehouse öfter mal den Eindruck das er am liebsten vor Freude losweinen würde während er das Spiel präsentiert hat). Das Bild mit Miyamoto ist daher auch mein lieblingsbild der E3 dieses Jahr. Ich meine man sieht den Kindern deutlich an das sie (nicht gespielten) Spaß haben, genau wie Miyamoto selbst, während es beim CoD Stand warscheinlich eher ein grinsen gab weil sich jemand nach einem Kopfschuss unglaublich cool fand.

Mir ist es auch vollkommen egal wieviele WiiU's sich nun verkaufen oder nicht (und es sollte imo auch jedem Spieler egal sein), mir kommt es auf die Spiele an die mir Spaß machen sollen und das liefert Nintendo eben für meinen Geschmack das beste Gesamtprodukt.

Farang
vor 7 Jahren | 0
Es gibt aber leute die wollen auf kein neues fzero und wave race verzichten. auch nicht auf ein majors mask hd oder andere hd remakes. bei aller liebe zu nintendo..aber diese leute (wie mich ) sollten sie bitte dabei nicht vergessen....was ich als jahrzehntelanger nintendo fan einfach befürchte - nicht mehr deren zielgruppe zu sein...ich will die fzeros, waveraces "openworld" marios, ein traditionells starfox,metroid ..ein hd remake von starfox adventures,sunshine ,altes zelda usw...aber alles was ich von nintendo bekomme ist einfach das gefühl - "ihr gehört nicht mehr dazu ".

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Es gibt so viele Alternativen, es wird immer geschrien Nintendo soll mal neues ausprobieren, dann machen sie es und es gibt wieder nur schelte, ja was denn nun? F-Zero gibt es übrigens im e-shop der Wii U falls dich das interessiert (SNES und GBA), an einem neuen Star Fox wird bereits gearbeitet. Ein 3D Mario gibt es auch und an einen 2D Mario Maker wird ebenfalls gebastelt, da kann man seine Kreationen ähnlich wie in Little Big Planet 2 teilen. Ein Majoras Mask 3D ist ebenfalls sehr wahrscheinlich, möglicherweise durch Grezzo, die haben auch Ocarina of Time 3D fertiggestellt. Alte Zeldas gibt es ebenfalls im e-shop der Wii U (Zelda I, Zelda II, Zelda III A Link to the Past und Zelda Minish Cap) und Wind Waker HD gibt es ebenfalls. Aber ich glaube dass es noch lange nicht alles gewesen ist, denn Nintendo ist immer wieder für eine Überraschung gut. An einem neuen Zelda wird ebenfalls fleißig gearbeitet und an einem richtigen Yoshis Island Nachfolger, das für den 3DS ist eher als Reboot anzusehen. Aber manche sind leider nie zufrieden, was sehr sehr schade ist, dabei gibt sich Nintendo im Alleingang die größte Mühe.

Torben
vor 7 Jahren | 0
Ich finde den Artikel wunderbar geschrieben. Ich glaube nicht, dass sie sich unbedingt "neu erfinden". Ich glaube es ist das, wo ich schon letztes Jahr gesagt habe, was ihnen fehlt und das ist diese Nintendo typische Leidenschaft. Nintendo sagt nicht "Schaut mal wir haben beste Grafik." Nintendo sagt "Schaut mal wir haben uns die Wolle verinnerlicht, wir haben experimentiert, um für euch das beste rauszuholen." Es ist auch diese Spieler Nähe, die Nintendo gerade unheimlich versprüht hat. Es ist zwar am Ende des Tages ein Job, aber diesen lieben sie ihn und transportieren genau das. Hätte auch einer Bühne nicht funktioniert.

Zanza
vor 7 Jahren | 0
Was soll eigentlich dieses Geschreie nach irgendwelchen HD-Remakes, dass geht mir ja sowas von auf'm Sack und dann wenn eins kommt, ist es rumgeflenne groß, weil es ja nicht's neues ist*lol*
Klar es kann funktionieren, sieht man ja an Wind Waker aber würde jetzt eine Spieleflut an Remakes kommen, würde ich mich verarscht fühlen!
Nein, Nintendo macht das schon ok so, wie's nun ist und freu mich schon auf neues Bildmaterial von den Spielen.

Torben
vor 7 Jahren | 0
Was natürlich immer wieder ein Problem ist, sind die öffentlich argierenden stehts unzufriedenen Fans. Ich sag es ganz ehrlich wie es ist: Nintendo wird diese Gruppe niemals bedienen können. Beispiel dafür:
Fans wollen Metroid -> Metroid Other: M -> Trotz Userbase weit hinter den Erwartungen -> "kein richtiges Metroid" -> What?

Das können wir bei Mario 3D World weiter spielen und ich befürchte, dass wir dieses SPiel auch bei Star Fox sehen werden.

Fans wollen Star Fox, Skeptiker mehr Gamepad -> Star Fox U vereinigt beides! -> "kein richtiges Star Fox" -> Erfolg?

Hätte es auf der E3 ein Zelda mit der Tech Demo gegeben, hätte man trotzdem nach Metroid, Wave Race etc. gerufen. Ich bin da ganz klar anders, vll liegts daran, dass ich nicht mehr der Vielspieler bin. Aber ich stehe ganz klar mehr für Nintendos Philosophie. Ich war bei Splatoon unsicher, aber denke mir dann so, wenn Freunde abends da sind wirds bestimmt drüber und drunter gehen. Ich bekomme bei Bayonetta 2 den ersten Teil GRATIS dazu. Einfach nur Wahnsinn. Das einzige wonach ich rufe ist ein Pokemon Spiel für die WiiU. Egal wie dieses aussieht, aber das Pad ist quasi dafür gemacht.

Nintendo hört auf Fans, aber die sind keine klassischen Dienstleister, dass sie genau das produzieren, was wir wollen, denn was wir wollen kann in 5 Minuten schon umschlagen. Nintendo versucht etwas zu machen, was länger anhält. Ich denk positiv und bin gespannt was noch kommt ...

Farbi11
vor 7 Jahren | 0
Ich schließe mich Torben an. Jede Firma muss mit den widersprüchlichen Erwartungen seiner Fans umgeheen. Nur hat es Nintendo momentan schwerer. In den Medien und bei Trollen ist die Wii U leider ein leichtes Ziel.

Francis ist übrigens eine fiktive Figur. Der Typ kann auch ganz normal sprechen und hat ordentlich was auf dem Kasten. Man sollte vielleicht dazu sagen, dass das verlinkte Video von Januar 2014 ist. Vielleicht kommt nach der E3 ein etwas anderes Video von Francis...

Ich hoffe, dass das neue Nintendo etwas anders mit Let's Plays umgehen wird. Wie gesagt, kostenlose und gleichzeitig unbezahlbare Werbung! Meine Kaufentscheidung geht im Grunde ausschließlich von Youtube aus! Na gut, wiiux natürlich auch ;-)

D3noMJ
vor 7 Jahren | 0
Ein sehr guter Artikel, hab ich sehr gern gelesen.
Nintendo ist schon was ganz besonderes, Nintendo wa die erste Spiele Konsole mit der ich damals in Kontakt kam.
Egal was für Spiele in Zukunft erscheinen, keiner dieser Titel werde ich jemals einem Nintendo Spiel Vorziehen.
Super Mario wa schon immer ein Superheld für mich ^^ wie Supermann oder Batman einer für jmnd anderes ist.
Ich Spiele wie vllt auch so manch anderer gerne wieder meine SNES, weils einfach immer noch genau so viel Spaß macht.
Ich übertreibe es vllt gerade :)
BigN wird immer die Nr.1 sein, MK8 M3DW haben mir einfach wieder den alten Spaß eingebracht.

Farang
vor 7 Jahren | 0
@Zanza
Nintendo macht momentan überhaupt nichts ok. weil man als jahrzehntelanger nintendo fan nicht mal mehr weiss ob man überhaupt noch ihre zielgruppe ist.
Und zu den HD remakes heulen meistens immer die nintendo basher, die auch behaupten das jedes zelda und mario immer das gleiche wären.
man könnte nebenher zu den hauptprojekten noch die hd remakes bringen. ein starfoxadventures jetzt noch mal aufgearbeitet wäre ein traum. der GC hatte gute spiele.

@Masters, für ein fzero aus dem Eshop muss ich mir keine WiiU holen, die sollen ein neues auf der konsole bringen in HD grafik. und was mit starfox ist , da wäre ich erstmal vorsichtig ob es sich am ende nicht doch mehr als eine art casual/minispiel herausstellt. es ist halt wie ich sage , man weiss bei nintendo nicht wirklich mehr wo ran man ist.

ProG4M3r
vor 7 Jahren | 0
Sehr schöner Artikel, aber eine Sache stimmt nicht...

"Spielspaß - genau dies zeichnet das neue Nintendo 2014 aus."

wieso das neue Nintendo? Spielspaß hat Nintendo seit jeher ausgezeichnet!

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
@Farang
Also ich weiß wo ich bei Nintendo bin, es gibt mittlerweile eine sehr ausgewogene Mischung und auf der einen Seite wird rumgeheult, dass es kaum etwas neues gibt nur alte Marken bedient werden und dann probiert man mal was neues wird wieder rumgeheult. Auf der einen Seite will man HD-Remakes und wenn dann ein richtig gutes kommt (Wind Waker HD), dann ist es immer noch nicht gut genug, dann will man wieder etwas neues. Das geschrei nach Pikmin 3 war damals ebenfalls groß und Nintendo hat geliefert und dann war es wieder mal nicht gut genug, ich glaube einegen kann man es niemals recht machen, egal wieviel man bringt einige haben anscheinend Spaß daran alles nur schlecht zu reden. Wenn du immer noch nicht weißt, was du dir holen sollst, dann tut es mir ehrlich leid, dann wird dich wohl niemand zufrieden stellen können.

Ich sehe jede Menge hervorragender Spiele, die auf uns zu kommen werden. Das neue Zelda U, das neue Smash Bros 4, einen Mario Maker, das geniale Yoshis Wooly World, Bayonetta 2 inklusive Bayonetta 1, Hyrule Warriors, Star Fox U, Mario Party 10, Xenoblade Chronicles X, Splatoon, Devils Third, Captain Toad, Mario vs Donkey Kong, Project Zero (aka Fatal Frame), Watch Dogs, Art Academy. Da sollte doch auch etwas für dich dabei sein.

Dann gibt es ja noch die bestehende Palette aus hochkarätigen Spielen wie: Pikmin 3, Super Mario 3D World, New Super Mario Bros U+Luigi U, Rayman Legends, Donkey Kong Tropical Freeze, Assassins Creed Black Flag, Batman Arkham Origins, Lego City Undercover, Mario Kart 8, Nintendoland, Sonic & Sega Allstars racing Transformed, Zelda Wind Waker HD und noch viele weitere, also da wird doch bestimmt etwas für dich dabei sein. Dann gibt es eine Fülle an genialen e-shop Spielen wie Zelda Minish Cap, Zelda 3 A Link to the Past, Child of Light, Nes Remix1+2 und weitere.

Raveth
vor 7 Jahren | 0
@Farang

Wie so weisste nicht wo du bei Nintendo dran bist? Nintendo bringt doch alles von Remakes über neue IPs über ganz alt bewährtes? Für Causal und für Core. Das Line up ist unglaublich vielfältig. Und das obwohl ihnen nicht alle wie bei der PS 4 wie zombis hinter her laufen.

Und um Masters zu ergänzen, die Wii U ist auch noch abwärtskompatibel.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Passte nicht mehr ganz rein ins Textfeld.
Und Farang
Wer behauptet, dass Mario und Zelda ständig das selbe wären kann ich nur sagen, mache dir lieber selbst ein Bild.
Diese Franchises gibt es seit über 25 Jahren und Nintendo erfindet immer etwas neu und kein Teil spielt sich wie der vorherige. Auf der heimkonsole gibt es übrigens nur 13 richtige Super Mario Spiele und das von einer Zeitspanne von immerhin 28 Jahren und New Super Mario Bros U spielt sich völlig anders als Super Mario 3D World.

Die E3-Präsentation hat Nintendo im Alleingang gerockt völlig ohne Third Party, also zur Not klappts auch ohne, aber schöner wäre natürlich, wenn es wieder mehr werden. Im Anschluss gab es dann das Threehouse-Event, welches mehrere Tage ging, da konnte man einen umfassenden Einblick in sehr viele Spiele bekommen, also Nintendo hat eine ganz klare Linie, überzeugen und das auf ganzer Linie.

Stimmt Raveth, danke für die Ergänzung.
Es läuft jedes Spiel von der alten Wii auf der Wii U zu 100% dank der eingebauten Wii-Hardware.
Diese Abwärtskompatibilität bekommt man z.B. bei der PS4 nicht, dort funktionieren nicht mal die Controller der PS3.

Farang
vor 7 Jahren | 0
ich muss mir kein bild darüber machen ob jedes neue mario spiel das selbe sei. ich spiele nintendo seit den 80er und bin seitdem auch fan. mir ist schon klar das jedes mario und jedes zelda ein anderes ist ;)
aber ich sehe in zukunft nicht wirklich etwas was mir erklären soll als ob ich noch in deren zielgruppe gehöre. die einzigen spiele die mich jetzt noch für die wiiu interessieen die bisher angekündigt sind ,wären zelda u , X und ssmb...bayonetta könnte gerade noch so ein ding sein, hyrule warrios nehme ich einfach mal so mit. yoshi ist interessanter und bleibt im fokus . cpt toad wird was für zwischendurch sein, genauso wie mario maker ..mario vs donkey kong hätten sie gleich bleiben lassen sollen,splatoon schaut spassig aus aber da wird der fokus wohl eher auf mutiplayer liegen, somit fällt das spiel fürs dauer zocken wohl auch durch.... über starfox hängt vorerst auch ein ganz ganz großes fragezeichen..schliesslich hiess es immer das miyamoto nur noch mit kleineren teams and kleineren projekten arbeiten will...da bekomme ich für starfox schon ein ungutes gefühl.es ist kein problem wenn nintendo zwischendurch auch mal casual spiele bringen würde oder andere core games ,aber ihre fangemeine die schon seit jahrzehnten besteht wird meines erachtes immer mehr zur nebensache abgehandelt...ich werde abwarten wie die geschichte weiter geht , aber ich muss ehrlich sagen, im gedanken bin ich schon dabei mit nintendo zu brechen,so weh es mir auch tut.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Solltest du mit Nintendo brechen, dann solltest du aber bedenken, dass du anderweitig noch schlechter bedient sein wirst, denn gänzlich alle alten Franchises, die die PSX damals ausgezeichnet haben sind ausgestorben. Auf PSX gibt es kein Crash Bandicoot, Spyro, Legacy of Kain, Abe usw mehr.
Bei Nintendo gibt es sowohl alte Franchises als auch neue, verstehe daher dein Problem überhaupt nicht, denn besser könnte man das aktuell gar nicht machen. Außerdem wer sagt, denn dass das schon alles gewesen sein muss? Paper Mario, Animal Crossing usw werden bestimmt auch noch irgendwann eine Ankündigung finden. Intelligent Systems arbeiten an irgendetwas, aber an was ist bisher nich an die Öffentlichkeit gelangt, vielleicht ist es ja das besagte Paper Mario. Sorry Farang, aber ich verstehe dein Wehklagen absolut nicht, da man bei Nintendo sowohl Core- als auch Casualspiele bekommen kann.

StMaster3000
vor 7 Jahren | 0
Super Artikel :) !
Ich habe fast geweint als ihr das Intro bzw Den Fight Reggie vs Iwata erwähnt habt :D

Und Idee erkennt langsam den Wert von Youtube siehe : Mario Kart (8) TV oder die Nährung zu den Problemen mit Youtube dass die diversen Youtuber kein Geld bekommen, sondern nur Nintendo !

Der Spieler 125
vor 7 Jahren | 0
Spielspaß war schon immer Nintendo's Motto, aber die "Fans" haben es nicht wirklich verstanden und fragten immer nach ihren lieblings Serien, um eine neue Version zu bekommen. Auch der GameCube hatte spaßige Spiele, aber nein die Konsole ist ja nicht leistungsstark genug, so hat man meist den GameCube gesehen, aber nicht Eternal Darkness oder das exklusive Remake von Resident Evil oder das exklusive Residen Evil Zero.

Da ich mir wegen Metal Gear Solid 4 eine PS3 geholt haben, nach meiner Wii, und für beide Systeme immer die Augen auf interessante Spiele hatte/habe weiß ich, dass zwar für PS3 gute Spiele wie zum Beispiel Metal Gear Solid 4 oder The Last of Us, aber viel mehr Shooter und Titel die auch auf anderen Platformen erschienen sind. Für PS3 sind dann nur noch viele JRPGs erschienen (und mit Persona 5 ende des Jahres auch noch eines der letzten Spiele der PS3) und das wars im groben.

Und auf der Wii: Der Schattenläufer, Wario Land, Calling, (ursprünglich auch exklusiv) Muramasa, Red Steel 1 + 2 (auch der erste hat seinen Charm), Fire Embleme, Boom Blox, Cursed Mountain und natürlich Mario Galaxy 1 + 2.

Ich hab mir eine WiiU besorgt, weil auf Nintendo's Konsolen schon immer die beste Mischung der unterschiedlichen Spiele-Genres veröffentlicht werden. Auch wenn ich zugeben muss das einige gute japano typische Spiele nur auf den Sony Konsolen rauskommen. Dazu kommt noch die verdammt gute, aber auch bislang wenig genutze, Idee des Asynchron-Gameplays. Daher hoffe ich auch das Project Guard noch irgent wie in oder als Spiel in den Regalen zu finden ist.

Eins steht jeden fallst für mich fest. Auf der WiiU werden noch sehr gute Spiele kommen und auf dessen nachfolger System ebenso. Auch auf der Wii kahmen noch sehr gute Spiele zum Schluss des Lebenszyklus: Beat The Beat, The Last Story, Pandoras Tower, Xenoblade Chronicles und das exklusive Remake von Project Zero 2.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Lieber Lars,

vielen vielen vielen Dank für diesen tollen Artikel. Vom ersten bis zum letzten Wort strahlt dieser pure Freude und den Glanz von Big N aus. Er gibt genau das wieder was ich seit knapp 2 Jahren in anderer Form schon predige und wer weiß, vielleicht machen wir derzeit abermals eine Wende mit dieser großartigen Firma mit. Toll find ich wirklich das Du auch noch mal herauskristallisiert hast, warum Nintendo besser ist als die anderen: die pure Spielfreude. Dies dürfte mit der größte und wichtigste Punkt sein, warum wir alle diese Firma als unsere number one ausgesucht haben. Zudem ist es toll zu sehen, wie nah Nintendo endlich wieder an den Fans ist und auf diese auch hört.

Einfach TOP und für die Zukunft würde ich mir mehr solcher Artikel wünschen in denen unser liebstes Hobby in ein gutes Licht gerückt wird. Vielen Dank einfach nochmal von mir. Das kommt echt von Herzen!

By the Way: ich hatte es irgendwann schon mal gefragt aber niemand konnte es mir so richtig erklären. Wer zum Teufel ist dieses Francis Kiddy? Ich meine der Typ lebt anscheinend DAS 90er Jahre Zockerklischee (fett, nerdig, alleine und total gestört) in seiner Person aus. Ist der jetzt kult oder kann weg?

D3noMJ
vor 7 Jahren | 0
@Belphe
Soweit ich weiss eine Internet witz Figur :)
Hat seinen eigenen Kanal, boogie iwas heisst er dort knappe 3mio Abos.
Das lispeln ist nicht echt, macht er mit Absicht.

Der R
vor 7 Jahren | 0
@Farang: ...falsch. DU weißt nicht ob du noch Nintendos Zielgruppe bist. Ander jahrzentelange Fans fühlen sich nach wie vor gut bei Nintendo aufgehoben ;)

Farang
vor 7 Jahren | 0
@Der R
aber auch nicht mehr alle ;) bin in diversen foren unterwegs und merkt deutlich das nintendo bei vielen (nicht allen) ehemaligen fans keinen guten stand mehr hat . vieles hat auch die "vercasualisierung" durch die wii in gang getrieben...auch in meinen umfeld sehe ich viele ehemalige nintendo "jünge" die mit dem weg von nintendo nicht so richtig warm werden.

Samus_Aran
vor 7 Jahren | 0
Also noch mal zur Erläuterung: Francis ist eine fiktive YouTube-Persönlichkeit. Im richtigen Leben heißt er Stephen Williams. Wenn er aber eben Videos als Francis macht, wird er zu diesem lispelnden Nerd der sich verhält wie ein 12-jähriges CoD-Kind und meckert was das Zeug hält, oft aber eben auch mit einem Funken Wahrheit.

Habe sein Video reingenommen weil es bei seiner Erstellung (Januar 2014) eben ganz gut zu dieser Übergangssituation gepasst hat, wo viele eben Schwarz gemalt haben, weil Das letzte Weihnachtsgeschäft schon etwas mager war mit einem Zelda-Remake und einem 3D-Mario das nicht zu den besten seiner Klasse zählt.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Verstehe ich nicht, Super Mario 3D World gehört mit zu den besten überhaupt, nicht umsonst hat es überall Traumwertungen erhalten. Ich kann es euch nur empfehlen und hört nicht auf andere die behaupten das Spiel sei schlecht. Wer 3D Land für den 3DS schon kennt und liebt, der wird 3D World umso mehr lieben. Schöner, Größer und auch besser und ein 4 Spieler-Multiplayermodus und 5 wählbare Charaktere.
Der Metacritic-Wert ist 93% und das ist echt enorm und auch verdient, das Spiel ist genial. Zu Beginn zwar etwas einfach, aber später gibt es mehrere Spezialwelten und wenn man denkt dann war es das überraschte das Spiel mit noch einer Welt und noch einer usw...

http://www.metacritic.com/game/wii-u/super-mario-3d-world

Hier mal ein Vergleich:
http://www.youtube.com/watch?v=2R8JElw9yHA

Und ich kann euch eines der besten Zeldas ever ans Herz legen. Wind Waker HD.
Wer den Stil nicht mag in Ordnung, aber schaut es euch wenigstens an.
Es wurden sehr viele Fehler und ungereimtheiten ausgemerzt und die nervige Triforce-Suche zum Ende hin ist nun gar nicht mehr nervig und sehr angenehm umgestaltet worden.
Man benötigt jetzt auch nicht mehr zwingend einen Gameboy-Advance für manche Rätsel im Original.

Hier ist mal ein kleiner Einblick
http://www.youtube.com/watch?v=SDB_l5P5jMA

McClane
vor 7 Jahren | 0
Das ist falsch. Die PS2 ist immer noch mit weitem Abstand die bestverkaufte Konsole. Das schafft die Wii nicht mehr.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Ne das ist wirklich so, die Wii ist die meistverkaufte Konsole und das meistverkaufte Spiel ist Wii Play (ist ja auch nicht schwer lag ja jeder Konsole mit bei).

Hier ein Zitat von Netzwelt.de
"
Nintendo Wii ist mit sehr großen Abstand die meistverkaufste Konsole der Welt. Das liegt vor allem daran, dass zum Beispiel in Japan + umliegende Länder die Playstation 1, 2 & 3 sowie die X Box & X Box 360 nahezu gar nicht verkauft werden und die Nintendo Konsolen dort einen Marktanteil von bis zu 80% haben. Hingegen in Deutschland liefern sich die Konsolen alle ein knappes Rennen, aber weltweit betrachtet ist die Nintendo Wii ganz vorne.

Nebenbei noch das meistverkaufste Spiel der Welt ist Wii Play. 2. Platz ist Tetris und wurde somit nach sehr sehr langer Zeit geschlagen.
"

McClane
vor 7 Jahren | 0
Es ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten, wie hier Aussagen belegt werden sollen. Was du hier als vermeintlichen Beleg verkaufst, ist ein Zitat aus dem Forum von netzwelt.de, von einem User aus dem Jahr 2011(!). Zudem ist das sein einziger Beitrag und schon direkt die Antwort darauf fragt nach Belegen

Schön in die Nesseln gesetzt.
Die Wahrheit: Die PS2 hat über 150 Mio Einheiten verkauft. Die Wii etwas über 100 Mio.

Zur Wii offzielle Nintendo-Zahlen: http://www.nintendo.co.jp/ir/library/historical_data/pdf/consolidated_sales_e1403.pdf

Zur PS2 zitiere ich Forbes: http://www.forbes.com/sites/davidewalt/2011/02/14/sony-playstation2-sales-reach-150-million-units

Ach ja, und beim Spiel liegst du auch falsch. Das meisteverkaufte Wii-Spiel ist Wii Sports, das meistverkaufte überhaupt ist Tetris. Wii Play weit dahinter.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Puh es ist der Tag gekommen an dem ich McClane mal zustimmen muss. Die Wii ist sogar nur die fünfterfolgreichste Plattform und "nur" die dritterfolgeichste stationäre Konsole (gerundete Zahlen):

1. PS2 = 158 Mio.
2. NDS = 155 Mio.
3. GB = 119 Mio.
4. PS1 = 104 Mio. (hätte ich nie mit gerechnet)
5. Wii = 101 Mio.

http://www.vgchartz.com/analysis/platform_totals
Bei den Spielen zerstört Big N aber die Konkurrenz gnadenlos. Platz 1 natürlich Wii Sports. Platz 2-15 nur Nintendospiele und erst auf Platz 16 kommt dann die X360 mit Kinect Adventures:

http://www.vgchartz.com/gamedb

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Nein peinlich ist mir das nicht, irren ist menschlich. Habe ja der Quelle vertraut und die Angaben waren anscheinend wohl doch falsch, dann kann ich nur sagen, dass es mir leid tut. Oh da habe ich doch tatsächlich Wii Play mit Wii Sports verwechselt, klingt ja auch ziemlich ähnlich vom Namen her, da kann man sich schonmal vertun.

Aber was die Spiele anbelangt liegt Nintendo weit vor der Konkurrenz.

Edit: Wieso ist plötzlich alles fettgedruckt? - Habt ihr das auch?

Jabberwalky
vor 7 Jahren | 0
Bei all dem neuen sollten sie auch mal was in Richtung Rennspiel tun. Die WiiU hätte doch die Power dazu.

Für mich wäre es wichtiger wenn es ein richtiges Rennspiel wie Formel1, Rallye oder DTM geben würde als die gleichen Spiele die es schon ewig gibt. Ich brauche dafür auch nicht jedes Jahr ein Update. Aber überhaupt mal ein Game in die Richtung wäre wichtig. Und da rede ich nicht von Need for Speed oder so.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Es gibt zwar nicht so viele Rennspiele auf der Wii U bisher, aber ich kann dir folgende empfehlen: Need for Speed Most Wanted (falls du NFS grundsätzlich nicht mögen solltest, dieses NFS ist wirklich ein sehr solides Rennspiel ähnlich wie Burnout Paradise und wurde für Wii U verbessert und angepasst), Mario Kart 8, Sonic & Sega Allstars Transformed und demnächst Project Cars, wenn es gut wird, aber bisher sieht es sehr nice aus.

Jabberwalky
vor 7 Jahren | 0
Aber es gibt bisher keine richtige Simulation. Das ist alles nur Arcade. Leider