Hands-On: Mario Party 10

Von Kamil Witecy am 03. Juli 2014

Die Mario Party-Reihe hat eine lange Tradition. Seit dem ersten Ableger auf dem Nintendo 64 hat es Nintendos Symbiose aus Brettspiel und Minispiel-Sammlung immer wieder geschafft Freunde von Mario, Luigi, Yoshi und Co. gemeinsam vor die Konsole zu locken. Im nächsten Jahr erscheint die nunmehr zehnte Auflage des ultimativen Partyspiels exklusiv für Wii U, die abseits vieler neuer Minispiele diesmal mit einem ganz besonderen Clou für die nötige Abwechslung sorgen möchte.

Doch eigentlich ist grundsätzlich alles wie gewohnt, am generellen Spielprinzip ändert sich nicht viel. Ihr wählt zu Beginn immernoch eine der unterschiedlichen Welten aus, die wie Spielbretter aufgebaut sind. Ziel des Spiels ist es, innerhalb des festgelegten Rundenlimits die meisten Sterne zu ergattern. Dazu würfeln die vorhandenen Spieler bzw. Computer-Gegner nacheinander und ziehen auf dem Spielbrett ihre gewürftelte Augenzahl. Waren alle Teilnehmer an der Reihe oder wird ein besonderes Ereignisfeld betreten, startet ein Minispiel. Wieder mit von der Partie ist jedoch das, nicht von allen Fans geliebten, Prinzip von Mario Party 9: Obwohl jeder für sich würfelt bewegt ihr euch auf dem Spielbrett nicht alleine, sondern ihr wandert als geschlossene Gruppe über die Spielfelder. Alle vier Mitspieler befinden sich dazu auf einem Transportmittel. Der Reihe nach steht immer einer vorne, der sogenannte Spielführer, der das Vehikel durch Würfeln vorantreibt. Kommt das Team an einem Sterne spendenden Feld vorbei, erhält nur der Spielführer den Bonus. Ob im fertigen Spiel auch noch eine klassischere Variante implementiert wird, in der jeder Spierler alleine über die Spielbretter laufen kann, konnte uns Nintendo auf dem Post E3-Event leider noch nicht beantworten. Die Spielwelten sind hingegen wieder einmal herrlich abgedreht. Sie reagieren dynamisch auf euch und ändern sich laufend, wenn ihr weiter vorrückt. Auch die bereits gezeigten Minispiele versprechen jede Menge Action, wie man es von der Serie gewohnt ist.


Soweit scheint also alles beim Alten geblieben zu sein. Dennoch hat Mario Party 10 noch mehr zu bieten als die neue HD-Optik. Für den neuesten Ableger der Party-Serie wurde nämlich eine ganz besondere Idee eingebunden: Erstmals in der Serie könnt ihr auch Bowser spielen, der in früheren Ablegern lediglich computergesteuert eingriff, um die anwesenden Spieler zu schikanieren. Der Bösewicht aus der Mario-Serie wird dazu mit dem Wii U GamePad gesteuert, während die anderen Spieler mit der Wii-Remote agieren und versuchen müssen möglichst schnell vor Bowser zu flüchten und ans Ende der Karte zu gelangen. Holt euch der Bösewicht ein, gibt es besondere Minispiele, in denen sich die Kontrahenten gegen Bowser verbünden und versuchen, möglichst wenige Lebenspunkte zu verlieren. Hat ein Charakter keine Energie mehr, ist er in diesem Minispiel ausgeschieden. Auf der anderen Seite muss der Gamepad-Spieler versuchen, alle anderen Figuren möglichst schnell aus dem Spiel zu nehmen.

Unser Probespiel auf dem Post E3-Event hat gezeigt, dass vor allem der neue Bowser-Modus für frischen Wind und sehr viel Spielspaß sorgen könnte. Für den maximalen Spaß sollte dieser Modus jedoch am besten auch wirklich mit fünf menschlichen Spielern bestritten werden. Darüber hinaus hat auch der Sprung in die HD-Ära der Serie nicht geschadet. Im Gegenteil: Mario Party 10 sieht für seine Verhältnisse sogar richtig gut aus, insbesondere die gewohnt knalligen Farben springen euch förmlich ins Gesicht und versprechen schon rein optisch eine spaßige Fete.


Michael Prammer meint:

Mario Party 10 hat das Zeug zu einem echten Multiplayer-Hit. Das ist keine Überraschung, immerhin konnte bislang jedes Spiel der Serie in geselliger Runde für spaßige Abende sorgen. Insbesondere der neue Bowser-Modus ist eine tolle Ergänzung, der mit fünf Spielern gleichzeitig jede Menge Spaß bereiten wird. Wer jedoch in erster Linie alleine an der Party teilnehmen möchte, dem wird auch beim zehnten Serienableger wohl relativ schnell langweilig werden. Ich für meinen Teil freue mich jedoch schon sehr auf die langen Wochenenden, an denen mit Freunden um die Wette gewürfelt wird.

Burkhart von Klitzing meint:
Schon die Wii-Remote hat es vorgemacht, und auch das Wii U GamePad bezeugt es nicht erst mit Mario Party 10 deutlich: Minispiele profitieren einfach am besten von besonderen Eingabemethoden. Hier hat ein Entwickler die Möglichkeit, sich mal richtig auszutoben und jede noch so kleine oder große, verrückte oder bewährte Idee umzusetzen. Versprechen die „klassischen“ Mini-Disziplinen der MP 10-Demo bereits einen gewohnt guten Serienableger,so dürfte die Mehrspieler-Gaudi gerade in der Bowser Party gehörig aufdrehen. Vier Spieler, die sich panisch im mentalen Hühnerhaufen-Modus beinahe über den Haufen rennen, während der lachende fünfte die kopflose Meute auf dem Gamepad-Display beharkt – das funktioniert schon jetzt prima. Dazu ein bunter Mix aus Bewegungssteuerung, reiner Sticksteuerung und Buttons – und ich verwette meinen gezinkten Würfel, dass im fertigen Spiel auch das Touch-Display noch clever eingebunden werden wird. Auf ein Mario Party für Wii U habe sicherlich nicht nur ich lange gewartet, und es diesen Erwartungen scheint Nintendo gerecht zu werden....wäre da nur nicht der Aufbau à la Mario Party 9.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

24 Kommentare:


blither
vor 7 Jahren | 0
Mir hat Mario Party 9 sehr gut gefallen, u.a. weil man zusammen in einem "Boot" über's Brett gefahren ist.

Der Trailer zu Mario Party 10 sah richtig gut aus. Wäre klasse, wenn es einen Modus geben würde, in dem ein Spieler durchgehend auf Bowsers Seite spielen könnte.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Was stimmt denn nicht am Aufbau von Mario Party 9? Ich fand den sogar fast am besten nach dem genialen 6. Teil. Endlich konnte man die lästigen CPU-Charaktere abschalten und die Spielbretter waren richtig gut umgesetzt besonders mit den 2 Bosskämpfen in jeder Stage.
Am besten wäre natürlich eine Wahlmöglichkeit mit der Option Klassisch auszuwählen, dann sollten aber auch die CPU-Gegner deaktivierbar sein.

Ribesal
vor 7 Jahren | 0
@Masters, nun ist wohl Geschmackssache, und nach dem Meinen stimmte in Mario Party 9 so ziemlich garnichts. Nach den ersten 10 Minuten hab ichs quasi mit nem Kotzreiz inne Ecke gepfeffert und nie wieder rausgeholt, war auch total langweilig...

N' bisschen taktische Überlegung wie ich nun wohingehe, wie es bei Mario Party 4 z.B. etwas vorhanden war, hätt ich ganz gern mal wieder und nicht mit allen zusammen stumpf geradeaus gehen.

Ribesal
vor 7 Jahren | 0
Ab Mario Party 7 oder 8 fings ja damit an, dass Teammitglieder zusammen rumlaufen, ab da wurds für mich zuuuu schecht =/ leider...
Mario Party 4 und 5 fand ich noch seeehr spaßig...^^
Die beiden Teile hatten bei mir zusammen locker um die 600 Stunden aufm Tacho.

Farbi11
vor 7 Jahren | 0
Also ich fand Teil 9 auch sehr gelungen. Ich frage mich, ob alle Spielbretter mit Bowser sind, und ob man entscheiden kann, als Bowser gegen 4 Computergegner zu kämpfen.

Die taktische Komponente ist natürlich nicht zu verachten. Im Gegensatz zu den Wii Party-Spielen möchte ich in Mario Party stets das Gefühl haben, dass Glück nicht den entscheidenden Ausschlag gibt. Andererseits war es zu viert im Grunde egal, wer am Ende gewinnt, denn wir hatten stets einen Riesenspaß dabei!

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Mario Party 6 kann ich nur empfehlen, 7 und 8 waren nicht so gut, den 6. fand ich genauso genial wie den 2. Teil. Auch waren die Mikrofonspiele im 6. Teil noch deaktivierbar, im 7. waren diese leider Zwang. Aber das ist wohl Geschmacksache, den 4. fand ich persönlich am miesesten, der hat mir gar keinen Spaß gemacht. Deswegen ist es am besten, wenn es einfach beide Spielvarianten gäbe, so sind alle zufrieden.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Sach ma wie bist du denn drauf? - Mario Party hatte noch nie einen Online-Modus und braucht das Spiel auch gar nicht, das Spiel lebt vom lokalen Multiplayer.

ProG4M3r
vor 7 Jahren | 0
Hmpf... also einen Online Modus mit Freunden (natürlich mit Voice-Chat), dessen Partie man zwischenspeichern kann wäre schon etwas feines gewesen.
Gegen Fremde wäre es total unnötig, höchstens ein Random Online Minispiel Modus wäre ganz witzig, da ein echter Mensch auch wenn man ihn nicht kennt, mir immer noch lieber ist als eine KI.

Ansonsten, naja was solls? Trotzdem könnte Nintendo hier ruhig ein paar Ressourcen investieren...

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Ein optionaler Onlinemodus solange der Offline-Part nicht darunter leidet ja ok. Aber ein Online-Modus mit fremden ein ganz klares Nein.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Onlinemodus bei dieser Art von spielen können ja nur Leute ohne Freunde fordern. Gibt kaum Spiele bei denen dieser Modus nutzloser wäre. *facepalm*

treib0r
vor 7 Jahren | 0
4 Freunde haben ja auch immer Zeit, wenn man mal spontan spielen möchte. Online > KI.

KeeperBvK
vor 7 Jahren | 0
@ Belphegor: Kopf aufmachen, nachdenken, selbst facepalmen und dann posten.
Er hat dir doch schon genau geschildert, warum es ihm heutzutage schwer fällt, seine Freunde (ja, hat er) für ne zünftige Partie MP zu versammeln.
Es schreibt ja auch keiner im Umkehrschluss, dass nur Leute ohne echtes Leben Mario Party offline spielen. Wäre genauso großer Unsinn wie Deine beleidigende Ansage...
Außerdem lässt sich "nutzlos" nicht steigern. Entweder ist es nutzLOS (sprich, komplett ohne Nutzen), oder es ist nicht nutzlos. Etwas kann allerdings mehr oder weniger viel Nutzen haben.

memzer0
vor 7 Jahren | 0
@Keeper
Danke dir.
Verfolge dieses Forum schon sehr lange und das mit Mp 10 i st sehr schade.
In meinem Freundeskreis in diesem "? Alter"... isr das Interesse bei den meisten leider für Videospiele
gar nicht mehr da, oder auch die Zeit..
Gestern nach 2 Wochen erstmals wieder Mk gestartet.
Wäre schon cool Mp mit Onlinemodus.
Kinder sind noch zu klein. Bis dahin gibts hoffentlich wieder eine neue Big N Konsole..


@belphe
War dir eigentlich immer sehr neutral gegenüber.
Aber due die " anderen " haben wohl doch nicht su unrecht dir gegenüber.

KeeperBvK
vor 7 Jahren | 0
Ja, bei mir ist die letzte Partie Mario Party mit Freunden auch schon sehr, sehr lange her. Auch wenn sich Belphegor das vlt kaum vorstellen mag, kann man nämlich auch Freunde haben, die nicht zocken. Oder Freunde, die zwar zocken, aber kein Mario Party. Sogar Freunde, die gerne mal Nintendo-Spiele spielen, aber eben trotzdem kein Mario Party. Verrückt, oder?
Von daher fänd ich einen optionalen Online-Modus nicht verkehrt.

McClane
vor 7 Jahren | 0
Wow, Belphegor und Masters wieder in ihren Paradedisziplinen...
GERADE Mario Party wäre wie geschaffen für einen Online-Modus. Dazu Voice-Chat und schon hätte man einen super rundum gelungenen Titel. Es ist so unendlich schade, dass sich Nintendo seit Jahren selber verschuldet dieser Möglichkeiten beraubt. MAn hat es verschlafen eine Infrastruktur aufzubauen.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Über den Onlinemodus habe ich nichts negatives geschrieben, nur dass ich nicht mit wildfremden Spielen möchte. Solange das optional bleibt und ich trotzdem wie gewohnt mit Freunden an einer Konsole spielen kann ist es absolut in Ordnung, nichts anderes habe ich dazu gesagt.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Ach ja ich vergas das es heute ja uncool ist mit Real Life Freunden auf der Couch zu sitzen und zu zocken. Grad solche Titel wie Mario Party wo man zusammen lachen und weinen muss. DAS machen diese Titel aus. Aber zockt ihr mal schön übers Internet mit Spielemaus1998 oder JapanoFreak321 per Headset (ich hoffe diese Nicks benutzen keine Leute in diesen Bord die sich dann auch wieder angegriffen fühlen).

McClane
vor 7 Jahren | 0
Tja und da haben wir den Fehler in deiner Argumentation, mit dem du dich ins Aus manövrierst: Du verabsolutierst deinen Geschmack, und spielst in deinen Gedanken vollkommen unnötig die Spielarten on- und offline gegeneinander aus. Die miserable Onlineanbindung ist eben ein Grund, warum es mit der WiiU nicht rund läuft. Und Nintendo macht nicht den Anschein hier in die Gänge zu kommen, obwohl sie die Titel wie Mario Party hätten.

Blacksierra
vor 7 Jahren | 0
Bin allerdings eher skeptisch ob dies Spielprinzip (welches ja ziemlich nah bei Wii U Party ist, oder??) auch online viel Spass macht.
Das Spiel ist ja nicht wirklich Wettbewerbsorientiert, sondern zieht seinen Spass aus der Schadenfreude, dass ginge Online verloren.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Das stimmt Blacksierra und einige tun ja gerade so, als wären die Nintendo-Spiele alle Schrott. leute ihr habt euch das falsche Forum ausgesucht. Wenn es nötig ist, dann gibt es auch Onlinemodi (Mario Kart und Super Smach Bros, aber bei Mario Party brauche ich das nicht unbedingt, ich verstehe den Sinn nicht mit wildfremden Leuten eine Party zu veranstalten, sei es auch nur im spiel. Im Reallife würde ich auch nicht mit wildfremden Leuten feiern gehen.

@McClane Was machst du denn? - Du stellst deine Meinung doch am ehesten über alles andere.
Außerdem ist die Onlineanbindung bei Mario Kart 8 alles andere als schlecht, bin selber einige Rennen gefahren und es lief absolut flüssig, auch wenn ich mich eher im Mittelfeld aufgehalten habe zwecks fehlender Skills.

Blacksierra
vor 7 Jahren | 0
Schrott hat hier aber auch noch keiner gesagt (ausser dir), oder?
Auch kann ich verstehen, dass es Einzelfälle gibt die sich einen Online Modus wünschen, allerdings sollte man sich fragen, ob und wie oft man das mit Kollegen nutzen würde ... am Ende hat man ja Sports Club ...

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Wenn es optional ist und das Offline-Erlebnis nicht beeinträchtigt wird ist das durchaus noch ok für mich, aber ich möchte keinen Onlinemodus auf Kosten des Offlinemodus, wenn dann Abstriche gemacht werden müssten. Ja Wii Sports Club hat einen hervorragenden Onlinemodus, ich habe schon einige Partien Tennis und Bowling gespielt und es macht sogar richtig Spaß.

Blacksierra
vor 7 Jahren | 0
Du hast noch nicht genügend gespielt, wenn du den Online Modus bei Sports Club für hervorragend hälst ;-) - das hat noch Luft nach oben, insbesondere die nicht vorhandene Lobby beim Golf.
Ich hasse es auch wenn unnötig Online Modi draufgedrückt werden (Batman Origins) wo die wirklich nicht gebraucht werden ...

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Ja eine Lobby wäre in der Tat noch viel besser, da die Freunde leider nicht immer Online anwesend sind oder das selbe Spiel ebenfalls spielen. Ich habe mir letztens noch Boxen und Baseball geholt und es ist ein Double-feature, das heißt man bekommt für 9,99 Euro diesmal beide Sportarten. Boxen hat mir richtig gut gefallen, da man jetzt auch Beidhändig deutlich besser schlagen kann. Baseball wurde aber auch sehr gut verbessert und macht richtig viel Spaß.