Preview: Hyrule Warriors

Von Andreas Held am 10. August 2014

Neben Bayonetta 2 hatte Nintendo in der ersten Augustwoche noch eine zweite Überraschung für uns parat: Wenige Tage nach dem Hoffnungsträger von Platinum Games trudelte auch Hyrule Warriors als Vollversion bei uns ein. Ähnlich wie Bayonetta 2, dessen Wii U-Exklusivität in manchen Fanlagern nicht viel Anklang fand, ist auch Hyrule Warriors ein kontrovers diskutierter Titel: Das Gameplay bedient sich an der Dynasty Warriors-Serie, die von einer kleinen Nische geliebt, vom Mainstream jedoch als Schund abgetan wird. Dass nun ausgerechnet die heißgeliebten Zelda-Charaktere von Tecmo Koei in einem Warriors-Titel verwurstet werden dürfen, schmeckt manch einem überhaupt nicht. Und dass die Serie nicht jedermanns Sache ist, beweist vor allem WiiUX-Kollege Michi in seinem Hands-On vom Post-E3-Event, in dem er das Spiel mit einem nüchternen "Durchschnittlich" abspeist. Dies dürfte auch der Tatsache geschuldet sein, dass die Demo-Version des Events nicht die Fülle der finalen Version widerspiegelte. Bis zum Release des Spieles und bis wir den Titel in einem Test vollständig analysieren dürfen, vergeht noch etwas Zeit. In der Zwischenzeit wollen wir euch mit diesem Artikel noch einmal das Spiel näherbringen und beispielhaft durch eine Schlacht führen, in der Impa und Shiek auf dem Todesberg gegen die Goronen (angeführt von König Darunia) kämpfen.



Die Schlacht auf dem Todesberg
Wie in eigentlich jeder Mission eines Warriors-Titels sind wir auch diesmal kein Einzelkämpfer, sondern müssen eine ganze Armee zum Sieg führen. Die Schlacht gilt nicht nur dann als gescheitert, wenn die von uns gesteuerte Impa stirbt, sondern auch, wenn unsere Hauptbasis zerstört oder die von der KI gelenkte Shiek von den Gegnern verscheucht wird. Hier wird die Warriors-Serie wahrscheinlich auch am häufigsten missverstanden: Natürlich laufen tausende Gegner auf dem Schlachtfeld herum, die kaum Gegenwehr leisten, aber diese alle einzeln zu besiegen, wäre in der Tat zu langweilig. Stattdessen sollen wir uns auf der Karte strategische Punkte heraussuchen, gegnerische Generäle besiegen und unsere Fraktion so unterstützen. Das überall herumlaufende Fußvolk ist nur ein Anstrich, der dem Spiel Atmosphäre verleihen soll - aber mit den schwächsten Gegnern kommen unsere KI-Begleiter auch allein problemlos zurecht, sodass wir diese in aller Regel ignorieren können.

Vor der Schlacht verrät uns ein Blick auf die Karte: Wir besitzen drei Basen am Fuß des Berges, unsere Hauptbasis befindet sich in der Mitte. Die Goronen haben neben drei Basen auf dem Berggipfel auch vier weitere Basen auf halber Höhe. Ein recht kompaktes Schlachtfeld also. Da wir selbst im Südosten des Berges starten, machen wir uns auf zur Basis direkt nördlich von uns. Doch bevor die Schlacht überhaupt richtig losgeht, beginnen die Goronen schon damit, unser Hauptquartier von den beiden im Zentrum gelegenen Basen aus mit riesigen Steinen zu berollen, wodurch sie kontinuierlich beschädigt wird. Das ist schlecht, denn die Zerstörung des Hauptquartiers würde wie erwähnt ein Scheitern der Mission bedeuten. Um eine Basis einzunehmen, müssen wir innerhalb ihrer Grenzen so lange gegnerische Einheiten besiegen, bis sich ihr Anführer einem Duell stellt - und umgehend besiegt wird. Auf diese Weise nehmen wir die beiden östlichen Basen in der Mitte des Berges ein - das Stein-Bombardement ist also bereits zur Hälfte gestoppt.



Damit uns währenddessen nicht langweilig wird, treffen wir immer wieder auf Offiziere der Goronen. Wie man es von den Steinwesen erwarten würde, sind sie sehr widerstandsfähig und können die meisten unserer Angriffe einfach abblocken. Mit gut platzierten Gegenangriffen können wir ihre Verteidigung jedoch durchbrechen - also müssen wir erlernen, wie sie sich bewegen, im richtigen Moment mit einer Ausweichrolle ihren Angriffen entgehen und dann sofort zurückschlagen. Das gilt im Prinzip auch für Darunia, der erzürnt über unseren Teilsieg persönlich den Berg hinunterstürmt und uns schließlich in der zweiten der beiden Basen, die die Goronen für ihren Fernangriff auf unser Hauptlager benutzen, konfrontiert. Doch Darunia ist ein zäher Kontrahent, der auch unsere Konter und Spezialangriffe ganz gut wegstecken kann. Wir werden in einen minutenlangen Kampf verwickelt, bis der Anführer des Feinds sich schließlich zurückziehen muss.

Doch die Einheiten auf dem Rest des Schlachtfeldes haben in der Zwischenzeit natürlich keine Kaffeepause gemacht. Shiek, die die Basis im Osten verteidigen wollte, wurde von den Goronen zahlenmäßig überrumpelt und ruft uns um Hilfe. Auch dann, wenn Shiek besiegt wird, ist die Schlacht verloren - und ein Blick auf das GamePad verrät uns, dass ihre Lebensenergie zur Neige geht. Auf dem schnellsten Weg rennen wir also zurück zu der Basis, die wir zu Beginn der Schlacht eingenommen haben, und retten Shiek, was zum Glück ihre Lebensenergie wieder auffüllt. Der Steinangriff ist endlich gestoppt, doch Darunia holt schon zum nächsten Gegenangriff aus: Diesmal greift er unsere Festungen mit riesigen Krabbelminen an. Besiegen wir die goronischen Offiziere, die die Krabbelminen eskortieren, gehen sie jedoch in unseren Besitz über. Es entwickelt sich ein langes Tauziehen um die Basen in der Mitte des Berges, in dessen Verlauf die Goronen wieder einen Teil der Festungen einnehmen können, woraufhin sie natürlich auch sofort wieder damit beginnen, unser Hauptquartier mit Steinen zu traktieren. Selbst Darunia mischt sich noch ein zweites Mal ein.


Irgendwann gewinnen wir die Oberhand und das Blatt scheint sich zu wenden. Auch die KI unserer Armee bemerkt das und startet unmittelbar den Gegenangriff in Richtung des Berggipfels. Selbst die Hintergrundmusik ändert sich von den bisher eher düsteren Klängen zu einer positiveren Musik, die uns dazu antreiben soll, den Sieg zu erringen. Nach kurzer Zeit erreichen wir Darunia in seinem Gemach, der uns nun zusammen mit seinen Leibwächtern ein letztes Mal konfrontiert, schließlich jedoch den Kürzeren zieht.

AUSBLICK:
Fans der Warriors-Serie dürfen sich freuen: Unserem bisherigen Eindruck nach zu urteilen erhalten sie mit Hyrule Warriors ein Spin-Off, das den besten Franchise-Vertreten der letzten Jahre (also Dynasty Warriors 7 und Warriors Orochi 3) mindestens ebenbürtig ist. Der starke Fokus auf Ausweichmanöver und gutes Timing sowie die großen Bossgegner bringen zudem frischen Wind in das Gameplay - die zwar intensiven, aber letztendlich doch immer gleich ablaufenden Kämpfe gegen gegnerische Offiziere sind weitestgehend Geschichte. Trotzdem gilt: Zelda-Fans, die sich von Hyrule Warriors ein vollwertiges Wii U-Zelda erwarten, werden maßlos enttäuscht sein, falls sie den Vollpreis für dieses Spiel hinlegen, denn trotz der Frischzellenkur ist das Gameplay weiterhin ein Nischenprodukt. Neulingen empfehlen wir, sich über Gameplay-Videos mit einem bisherigen Franchise-Vertreter vertraut zu machen oder sie bei Gelegenheit gleich selbst anzuspielen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

33 Kommentare:


Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Sehr gut geschriebene Vorschau. Und ich finde es gut, dass dieses Spiel von jemandem getestet wird, der die Dynasty Warriors gut Reihe kennt und auch etwas mit dem Gameplay anzufangen weiß.

Es sollte mitterweile auch von jedem klar sein, dass es kein traditionelles Zelda-Spiel werden wird, bevor man sich darauf einlässt um spätere Enttäuschungen zu vermeiden. Das was wir bekommen werden ist ein sehr gut gemachtes Dynasty Warriors im The Legend of Zelda-Gewand. Ich kenne zumindest einen Teil der Dynasty Warriors Welt (Dynasty Warriors 3 von der Xbox). Damals noch im Splitscreen gespielt, jetzt bekommt jeder sein eigenes Bild spendiert (Gamepad+TV).

StMaster3000
vor 7 Jahren | 0
Hört sich noch besser an als Zuvor ^^ Und hoffentlich lernen einige Menschen dass die Kleinen Gegner NICHT die einzigen sind -.-

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Ich freue mich auch tierisch auf dieses kleine Meisterwerk an Spielekunst. Zumal das für mich ein Einstieg in ein mir völliges fremdes Genre sein wird. ABER es wird ganz sicher den einen oder anderen uninformierten Käufer geben der denkt das dies das neue Zelda U ist und damit mächtig auf die Nase fliegen wird. Alle anderen dürften satten Schnetzelspaß kredenzt bekommen.

Denios
vor 7 Jahren | 0
Also in Warriors Orochi 3 kamen mir die Gegner nicht so intelligent vor. Ich freue mich immer mehr auf das Spiel :)

treib0r
vor 7 Jahren | 0
Gut, dass dieser Artikel das Spiel nicht hypet. Leichte Kost, ohne Tiefgang. Ein Nieschenprodukt, wie bereits dargelegt, dass den Einen oder Anderen freuen wird. Schade auch, dass nicht mehr daraus gemacht wird. So bleibt das Spiel recht unbedeutend.

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
Was soll denn daraus noch mehr gemacht werden? - Für ein Dynasty Warriors mit großem Zelda-Fan-Service ist das Spiel doch perfekt und im Gegensatz zu den normalen Dynasty Warriors Spielen wurde da einiges getan und verbessert. Wer da ernsthaft ein richtiges The Legend of Zelda erwartet ist echt nicht mehr zu helfen. Wer übrigens viel Spaß mit Warriors Orochy 3 auf der Wii U hatte, der wird mit Hyrule Warriors noch sehr viel mehr Spaß haben. Übrigens steckt nichtmal der Name Zelda im Titel, wie man da ernsthaft an ein reines Zelda-Spiel glauben kann ist mir schleierhaft, zumal es schon von Anfang an als Spin-Off beworben wurde.

Marioserbe
vor 7 Jahren | 0
Für Leute die unbedingt was hypen wollen weil es auf der U nur fünf Spiele im jahr gibt bitte. Ansonsten wie schon geschrieben ist es für die meisten Schund, zu recht.
Finde es faszinierend wie sich einige hier immer und immer wieder über das xte fifa oder COD aufregen, aber dann einen Titel hypen der das letzte hohle rumgemetzel ist, in xter Auflage nur mit zelda Figuren ist.
Leute echt ihr seid sowas von nicht ernst zu nehmen.

Abgesehen davon ist das preview ungenügend es wird nicht aber auch garnicht auf den technischen Aspekt eingegangenp lediglich der Sound wird angekratzt.
Da merkt man das es voreingenommen getestet wurde.
Das Nintendo damit auf die fresse fällt brauch man ja nicht mehr zu wünschen Sie sind mit der U ja schon am Ende.
Hoffentlich wird es neue Leute an der Spitze geben die sich den thirds in der nächsten Generation wieder öffnen und nicht diese ganzen fatalen Fehler wie die opis jetzt machen.

treib0r
vor 7 Jahren | 0
@Masters
Ich glaube kaum, dass jemand hier ein vollwertiges Zelda erwartet, außer in dem von dir beschriebenem Fall.

Was man mehr hätte machen können? Im Prinzip erinnert mich das Spiel an Tower Defense ala Dungeon Defenders. Laufe von A nach B um Gegnerwellen zu stoppen. Dazu noch einige Events und fertig. Das Zeldasetting hat natürlich eine beabsichtigte Funktion, welche in manchen Fällen zu fruchten scheint.

Nun gut. Zieht man das originale DW zum Vergleich heran, ist HW super. ;)

Masters1984
vor 7 Jahren | 0
@Marioserbe
Wenn du offensichtlich Probleme mit den Nintendo-Spielen hast und mit der Nintendowelt generell nicht klarkommst, dann brauchst du dich hier nicht anmelden. Du bist nur am beleidigen und am rumstänkern, wenn dir das spiel nicht passt, dann lasse es einfach. Mir passt auch so vieles nicht, aber ich melde mich nicht extra in einem Sony-Forum an und mache dort die Welle, nur weil mir etwas nicht passt. Geschmäcker sind halt verschieden und wenn du die Dynasty Warriors Reihe generell nicht ausstehen kannst ist das doch völlig in Ordnung, aber dieses verallgemeinernde gebashe von dir nervt allmählich. Es gibt nämlich auch Leute, die sich sehr auf dieses Spiel freuen. Wenn du Thirdparty willst, dann geh PC oder PS3 zocken und nerv nicht die Leute.

@treiber
Ein Tower-Defence-System läuft ganz anders ab. Du hast nicht die Möglichkeit die Positionen zu ändern wie es dir beliebt, sondern hast eine Stellung, die es zu halten und zu verteidigen gilt.
Bei Hyrule Warriors geht es primär darum zu kämpfen und die Feinde zu besiegen und natürlich muss man auch Stellungen wie im Tower-Defence verteidigen, aber man kann hier deutlich freier agieren und überall hin wohin man möchte. Man hat ein riesiges Schlachtfeld und taktische Bosskämpfe zum Ende.
Ich habe mal Tower-Defence gesehen bei einem Assassins Creed (war es Revelations?) und mir gefiel das Prinzip leider überhaupt nicht, dies ist bei Hyrule Warriors anders, denn ich kenne ja die normale Dynasty Warriors Reihe auch und hatte schon damals meinen Spaß und diesmal werde ich aufgrund des Settings und der zahlreichen Charaktere noch viel mehr Spaß haben.

cruh
vor 7 Jahren | 0
@Marioserbe
lächerlicher ist es seine Zeit mit etwas zu verschwenden, das einen nicht interessiert.
keine ahnung was dein Problem ist, aber mir sind positiv denkende leute lieber als die ewig verbitterten...

deinen ersten absatz kannst du genauso in irgendeinem beliebigem playstation oder xbox forum schreiben, musst nur die namen ändern.

mch
vor 7 Jahren | 0
Freu mich auf Hyrule Warriors, Bayonetta 1&2 und dann Smash Bros. U!
Hell yeah !!!

blither
vor 7 Jahren | 0
@Masters1984
Es gibt unterschiedliche Konzepte bei Tower Defense, und Dungeon Defender ist eine Variante, bei der man einen Helden steuert und aktiv gegen einfallende Feinde vorgeht.

HW gefällt mir richtig gut. Die taktische Komponente macht mehr als ein einfaches H&S aus dem Spiel. Ich freu mich drauf! Mein Must-Have für September, neben Fantasy Life :)

Tobsen
vor 7 Jahren | 0
Cool, dass sich die Prognose des Spiels von "durchschnittlich" zu "gut" steigern konnte. Ein Warriors-Fan bin ich nicht, habe aber mit dem ein oder anderen Teil schon durchaus meinen Spaß gehabt. Dass sich HW an den besseren Serienablegern orientiert und die Tatsache, dass man eben Link, Phai und die ganzen anderen Pappenheimer spielen kann, machen die Sache natürlich nicht schlechter. Ich freue mich drauf!

Falco
vor 7 Jahren | 0
Super Preview!
War sehr angenehm, sich mal durch eine Schlacht zu lesen und ich habe nun eine genauere Vorstellung, um was es sich dabei handelt. Damit ist der Sinn dieser Preview auch erfüllt :)

Und nach dieser Schlacht schloss sich Darunia der tapferen Truppe an? ;)

Der R
vor 7 Jahren | 0
Und das Gezanke geht wieder los. Wie immer bei dem Titel :D ...

gast
vor 7 Jahren | 0
Und dabei habe ich nicht einmal mitgewirkt, in diesem Beitrag :-D

Aber schön, dass es einige gibt, die sich die Welt selbst mit Scheiße bunt malen können. Kritiker der Vernunft, empört euch! :-)

Raveth
vor 7 Jahren | 0
Danke für den Bericht. Jetzt kann ich mir endlich was darunter vorstellen. Für mich hört sich das sehr strategisch an oder ist die ganze Schlacht nur inzeniert? Wenn die KI tatsächlich immer anders reagiert könnte das Spiel tatsächlich gar nicht so schlecht sein.

Vyse
vor 7 Jahren | 0
Ich finde es langsam echt bedenklich, wie viel Zeit und Energie manche Leute darin investieren, dieses Spiel zu hassen. Die Verbissenheit, mit der manche Leute unter jeder News und jedem Artikel immer wieder betonen, wie mies dieses Spiel doch sei, erinnert mich an fanatische Christen, die sich den ganzen Tag youtube-Videos zum Thema Evolution heraussuchen und dann in den Kommentaren prophezeihen, dass die Macher des Videos in der Hölle schmoren werden. Langsam hat sich das auch abgenutzt und ich kann das nicht mehr wirklich ernst nehmen.

blither
vor 7 Jahren | 0
Ich finde es unter aller Kanone, dass Spieler beleidigt werden, weil sie ein Spiel gut finden. Das "Haten" im Netz nimmt wirklich bedenkliche Züge an. Unfassbar, wieviel Energie darein gesteckt wird, um ein Produkt und seine Fans schlecht zu machen.

Hyrule Warriors ist möglicherweise aus der aktuellen Notlage Nintendos entstanden, aber das bedeutet nicht, dass uns hier ein schlechtes Spiel erwartet.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Das lustige daran ist einfach das der gast und Marioserbse sich ja lächerlich hoch 12 machen. Ich glaube die Stammleserschaft kann ganz gut beurteilen das von den beiden mit jedem Kommentar nur gequirlter Dünnpfiff kommt. Ich meine die haben null komma null Grundlage für ihre Behauptungen und stellen sich über den Autor in dem sie ein Preview von einem Spiel schlecht machen das sie noch gar nicht beurteilen können. Der einzige von uns allen der einigermaßen einen Eindruck von dem Spiel bekommen hat ist der Autor selber. Und bis dato ist kein Tester von dem Game enttäuscht. Weder hier noch auf anderen Seiten. Ganz im Gegenteil. Es scheint eher besser geworden zu sein als es die ersten Trailer vermuten ließen. Nicht umsonst hat WiiUX ihre Prognose von Durchschnittlich auf Gut gehoben.

Bedenklich ist in der Tat nur wie viel Zeit die beiden Miesepeter mit Hating auf Seiten verbringen, auf denen sie grundsätzlich nichts verloren haben. Als ob es keine anderen Hobbys geben würde. Geht zur Not mal raus, genießt den Sommer und lüftet mal euren Kopf durch. Es gibt so viele bessere Dinge als Hyrule Warriors ohne Grundlage schlecht zu schreiben. Oder meldet euch in nem Sonyforum an und schreibt dort Kritiken über eure tollen PS4 Spiele die ihr derzeit zockt und die euch um so viel mehr Spaß machen als alles was für die Wii U in knapp 2 Jahren auf den Markt gebracht wurde. Aber bis auf One, Two, Three-Liner kommt wahrscheinlich nicht viel.

So ich fahre jetzt mit dem Patenkind meiner Freundin nach Toys 'r Us Spielzeug kaufen. Und sollte der Tag gekommen sein an dem ein 6-jähriger einen adäquaten Rat in Bezug auf sein erstes Videospielsystem benötigt, dann könnt ihr euch ja vorstellen in welche Richtung dieses schutzbedürftige Kind gelenkt werden wird und umso erfreulicher ist es das ICH es sein darf der Tipps geben kann. In einer Woche ist Einschulung und da muss er ab Day One zur richtigen Fraktion gehören *sonywirdihnniebekommen muuuaaahhaaaa* Schönen Montag mit HW noch!

JoWe
vor 7 Jahren | 0
herrlich ... *popcorn mampf*
mir sind die jedenfalls lieber, die mit Scheiße bunt malen können anstatt die Nörgler, die Buntes in nen Haufen Scheiße verwandeln und diesen dann permanent in Nachbarsgarten sch(m)eißen.
Naja ... genug der Fäkalausdrücke. Danke fürs Preview - das klingt auf jedenfall spaßig! Da ich die Warrios-Reihe nicht kenne werde ich wohl mal ein paar Let'sPlays anschauen müssen - dafür sollte das Popcorn noch reichen. Und der "vernünftige" Rest kann ja ein bisschen LÜK-Kasten oder Scrabble spielen gehen - denen scheint ja echt langweilig zu sein.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Anmerkung zu gast's Kritik bzgl. fehlender Story: da hast du dich wohl zu früh und zu weit aus dem Fenster gelehnt DENN es wird eine Story geben! Und diese soll sogar sehr gut sein. Hab's grad erfahren. Sorry das somit ein weiterer Punkt zum nörgeln wegfällt. *heulheul*

gast
vor 7 Jahren | 0
Haha, du bist wie ein kleines Kind. Eine Story? Das ist ja fein. Möchtest du noch ein Bonbon? :-)

Geh mal Hyrule Warriors spielen. ABER das Patenkind tut mir jetzt schon leid unter deinem Einfluss.

gast
vor 7 Jahren | 0
@jowe
Auch mal wieder aktiv?

Krugigi
vor 7 Jahren | 0
Jawoll, hier ist wieder großes Kino! Wer wird gewinnen? Die dunkle Seite der Macht unter der Führung von Darth Gast oder die Seite des Guten, geleitet von Belphegor Skywalker? Und wir wissen alle, welche Seite das Ende immer für sich entscheidet....

@Belphegor Dann lenk das Kind mal schön auf die richtige Bahn! Vor allem in der Schule ist es sehr wichtig, überzeugter Nintendo-Fan zu sein. Denn sonst wechselt man schnell mal die Seite. Und das wollen wir doch alle nicht.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Ich musste heute erkennen das ein 6-jähriger der noch nicht völlig von unserer kranken Marken High-Tech Welt verdorben ist nichts - aber auch rein gar nichts - mit Videospielen anfangen kann. Es gab ein schönes Playmobil City Set für 50 € und angesprochen auf Big N kam nur: ne das ist (noch) nichts für mich. Aber in 1 1/2 Wochen geht die Schule los. Bin mal gespannt wie lange seine heile Welt ohne Konsole, Smartphone und Markenklamotten anhält.

cruh
vor 7 Jahren | 0
leute tut euch selbst einen gefallen und ignoriert solche menschen wie den gast hier. sein einziges ziel scheint es zu sein, eure aufmerksamkeit zu bekommen um danach denjenigen zu beleidigen. einfach konsequent ignorieren bis er sich in luft auflöst. sinnvolles kommt seinerseits ja eh nicht

ProG4M3r
vor 7 Jahren | 0
@ Beitrag: Sehr schöne Preview, auch wenn ich mir eigentlich keine Infos mehr durchlesen wollte, aber gut, es ist ja nur eine Mission die hier dargelegt wurde.

@ Belphegor: Na, dann muss der Onkel Belphe ja zur Einschulung einen Gameboy in der Schultüte verstecken, wenn das arme Kind nicht bis zur Pubertät überzeugter Nintendo Fan ist, ist es dort draußen verloren ;)

@ Marioerbse und gast: Was ist bei euch beiden eigentlich schief gelaufen? Kein Spiel ist der Überflieger den jeder lieben muss, aber lasst doch jeden Spaß daran haben der gewillt ist, es sich zu kaufen.
Ihr findet die Warriors Reihe nicht gut, ich weiß dafür nahezu Gameplay losen spielen wenig anzufangen, ein anderer mag keine Rennsimulationen und wir haben hier im Forum sogar einen bekloppten *grins* der sich mit dem Autojump bei Zelda selfkillt und deshalb diese von den meisten als grandios empfundene Spielreihe verteufelt. Wenn ihr wirklich Spiele haten wollt dann sucht euch doch richtig schlechte Spiele, "Germanys Next Top Model 2014" oder so :)

JoWe
vor 7 Jahren | 0
@gast: Permanent aktiv - aber eher im Forum, ist vernünftiger.
In den Newskommentaren weniger - da fühl ich mich manchmal wie vor dem Discounter im örtlichen Sozialviertel, wo man die rumlungernden Kidz auch halt ab und zu mal zurechtweisen muss, wenn die wieder mal entgleisen ;-P

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Sehr guter Vergleich Jowe. Wo ist der Danke Button! ;-)

gast
vor 7 Jahren | 0
@JoWe

Das ist ja komisch, so fühle ich mich auch. Nur wird es schwierig beim Zurechtweisen der Kids, wenn diese die Stahlfeder zucken.

Daikibas
vor 7 Jahren | 0
Frisch angemeldet und schon ein Kommentar vom Daikibas:b
Mich muss man ja auch kennenlernen D
Ich spiele schon seit meinem 3. Lebensjahr Nintendo aber reizen tut mich dieses Spiel nicht so arg das ich den vollpreis zahlen würde :D

Um auf das gekämpfe hier einzugehen, erm finde das jeder das recht hat seine Meinung zu äußern da ist es doch Schnuppe ob konstruktiv oder nicht manche können es einfach und manche nicht.

Wie beim schlauen Menschen der kann sich auch dumm stellen, der dumme halt leider net schlau :D

Der R
vor 7 Jahren | 0
grandiose Kommentare wieder ... :D ...

ob mit scheiße but malen oder buntes in scheiße verwandeln ist letztendlich egal. Beides ist....scheiße :D


Ich bin sehr glücklich mit den Charaktermodellen als auch der Auswahl - um mal was Positives beizutragen ^^.