Das WiiUX-Weihnachtsspecial: Die schönsten Winterlevel

Von Gesamte Redaktion am 21. Dezember 2014

Wenn das Feuer im Kamin gemütlich lodert, die Sonne schon nachmittags wieder verschwindet und die Luft so herrlich nach Zimt und Plätzchen duftet, ist die Adventszeit angebrochen. Was liegt also näher, als nach einem ausgiebigen Winterspaziergang die vereisten Füße zu wärmen, die Nintendo-Konsole zu starten und sich in die virtuelle Winterglückseeligkeit zu begeben? Zu diesem Anlass haben wir uns gefragt: Welche Winter-Level sind die schönsten, atmosphärisch dichtesten oder besinnlichsten? Und welche die spielerisch besten oder grafisch beeindruckendsten?

Die WiiUX-Redaktion schwelgt in winterlichen Zocker-Erinnerungen und stimmt euch auf Weihnachten ein. Dazu haben wir unsere Lieblingslevel und -strecken mit Winterthema für euch zusammengestellt.

Kamil Witecy

Platz 3: Eispalast - The Legend of Zelda: A Link to the Past (SNES / EU-Release: 1992)

In fast jedem Abenteuer mit dem spitzohrigen Helden Link erwartet uns auch ein frostiges und winterliches Gebiet. Besonders positiv in Erinnerung geblieben ist mir der Eispalast in The Legend of Zelda: A Link to the Past auf dem Super Nintendo. Mit Feuerstab und Feuermedallion im Gepäck könnt ihr den Tempel mit seinen cleveren Rätseln jedoch gut meistern und dem eingefrorenen Endboss Kholdstare ins Jenseits befördern.

Platz 2: Sorbet-Land - Mario Kart 64 (N64 / 1997)

Eine Winterstrecke aus einem Rennspiel darf in meiner Liste natürlich nicht fehlen. Und auch wenn in Mario Kart: Double Dash!! eine Neuinterpretation vom Sorbet-Land-Thema Einzug erhielt, die aktuell auch in Mario Kart 8 befahren werden kann, gefällt mir das Original aus Mario Kart 64 weiterhin am besten. Alleine diese süßen und putzigen Pinguine...die bei hitzigen Mehrspielerpartien plötzlich zu den schlimmsten Mistviechern auf Erden mutieren. Ach, egal: Ich liebe Pinguine einfach!

Platz 1: Cool, Cool Mountain / Bibberberg Bob - Super Mario 64 (N64 / 1997)

Super Mario 64 ist sicherlich nicht nur für mich ein ganz besonderes Spiel. Denke ich nun in Verbindung mit Weihnachten an das Spiel, fällt mir auf Anhieb dieses traumhafte Winterlevel ein, in dem ich schier unendlich viele Stunden verbracht habe. Pinguinbabys und eine sich sorgende Pinguin-Mama, eine schnelle und spaßige Rutschbahn und ein kopfloser Schneemann, den es wieder zusammenzusetzen gilt - dieses Level hat wirklich alles! Mein Winterlevel Nr. 1!

Lars Peterke

Platz 3: Silver Mountain - Snowboard Kids (N64 / 1998)

Hach ja, das N64. Viele schöne Erinnerungen hängen an diesem System. Eine der schönsten ist sicherlich Snowboard Kids. Gott, was habe ich diesen Titel totgespielt. Der Silver Mountain, eines der letzten Level, war dann die absolute Krönung. Und bei dem Soundtrack bekomme ich noch heute eine Gänsehaut. Also eigentlich genau wie im Winter.

Platz 2: Chapter 18: Heart of Ice - Uncharted 2: Among Thieves (PS3 / 2009)

Nathan Drake ist fast am Ziel. Mitten in Tibet sucht er das geheimnisvolle Königreich Shambala, während seine Gegenspieler ihm dicht auf den Fersen sind. Ein unfassbar gut inszeniertes Kapitel, bei dem man sich direkt wie Indiana Jones fühlt. Eine meiner schönsten Erinnerungen an die vergangene Konsolengeneration.

Platz 1: Sniper Wolf - Metal Gear Solid: The Twin Snakes (GCN / 2004)

In der bitteren Kälte von Shadow Moses muss Solid Snake einen der härtesten Bosskämpfe bestreiten. Sein Gegner: die Scharfschützin Sniper Wolf. Um den beeindruckend komplexen Bosskampf rangt sich ein kompletter Story-Strang. Dieser machte den Ausgang des Kampfes umso ergreifender und ließ mich damals fassungslos vor der PlayStation zurück. Im Remake des Titels für den GameCube ist dieser Bosskampf und sein gesamtes Drumherum aber besonders intensiv und daher mein klarer Platz 1!

 

Michael Prammer

Platz 3: Cursed Mountain - komplettes Spiel (Wii / 2009)

Technisch absoluter Durchschnitt, atmosphärisch jedoch ein Meisterwerk. Selten habe ich mich in einem Spiel so schön gegruselt, wie in diesem Survival-Horror. Einen einzelnen Level kann man hier gar nicht herauspicken. Das ganze Spiel über befindet man sich im Himalaya - und damit auch im Schnee. Für mich dank des Settings und der Gänsehautmomente Platz 3 in unserem Winterlevels-Special.

Platz 2: Treffen mit dem Drachen Paartournax - The Elder Scrolls V: Skyrim (PS3 / 2011)

Ein Berg will erklommen werden und auf dem Gipfel wartet ein großer Drache. Was kann es für einen Fantasy-Fan Schöneres geben? Dazu durch den Schneesturm toll inszeniert und am Ende gibt es noch eine packende Filmsequenz dazu.

Platz 1: Der Weg in die Berge - The Legend of Zelda: Majora´s Mask (N64 / 2000)

Wenn ich spontan über mein Lieblings-Winterlevel nachdenke, ist der Weg in die Berge in The Legend of Zelda - Majora‘s Mask mein absoluter Favorit. Die Goronenmaske tut ihr Übriges dazu. Ein schön durchdachtes Level mit einigen Überraschungen, einem Goronengeist und am Ende einem der tollsten Moves des Spiels, der Goronenrolle, um das Ziel zu erreichen.

Nico Zurheide

Platz 3: Bergruine - The Legend of Zelda: Twilight Princess (Wii / 2006)

Einer der besten Dungeons in einem der besten Zelda-Spiele. Was braucht es mehr? Schon die Snowboardfahrt zu der Bergruine, die sich im Besitz eines verstörenden Mensch-Yeti-Paares befindet, macht unheimlich viel Laune und gehört zu den Passagen, die man am besten im Gedächtnis behält. Die Suche nach Zutaten für eine Suppe gibt dem Durchstreifen des zerfallenen Anwesens einen nachvollziehbaren Sinn und das Design des Bossgegners weiß mit Spiegelelementen zu überzeugen.

Platz 2: Hoth: Echo Basis - Star Wars Battlefront II (PC / 2005)

Auch wenn so eine große und weite Karte für einen Shooter eher unüblich erscheinen mag, bietet Hoth ein hervorragendes Spielerlebnis. Draußen im Schneetreiben stehen dem Spieler unter anderem AT-ATs und Schneegleiter zur Verfügung; mit diesen Vehikeln kann man die epische Schlacht aus Episode V hautnah miterleben. Sogar Tauntauns lassen sich reiten! In der Echo-Basis wird der Kampf dann durch die vielen Gänge taktisch geprägt. Diese Symbiose aus weiten Arealen und Flurscharmützeln schafft es bei mir auf Platz 2.

Platz 1: Eispfad - Pokémon: Goldene & Silberne Edition (GBC / 2001)

Ja, hier hat auch die Nostalgie ihre Finger im Spiel. In Johto, meiner ersten bereisten Region voller Taschenmonster, existiert die schönste Eishöhle, die ich bisher erblicken durfte. Musikalisch exzellent in Szene gesetzt, kann dieses Areal von Beginn an mit seinen Rutschrätseln überzeugen. Später folgt ein über mehrere Ebenen verteiltes Rätsel, bei dem man Steine durch Löcher auf eine Eisfläche schubsen muss, damit einen diese beim Rutschen im richtigen Moment aufhalten. Auch das wohl weiblichste aller Pokémon - Rossana - gibt es hier zu fangen.

Niko Schopinski

Platz 3: Zugige Burg - Sonic & All-Stars Racing Transformed (Wii U / 2012)

Eine wunderschöne winterliche Strecke, die mir persönlich sogar noch besser gefällt als alle anderen Schneepisten, die ich aus Mario Kart, Diddy Kong Racing & Co kenne. Das verträumte Dorf, die eingeschneite Burg und auch der unterirdische Fluss sind liebevoll designt und die Lichtstimmung veredelt die winterliche Atmosphäre.

Platz 2: Eisvulkan-Galaxie: Schlüpfriger Eisberg - Super Mario Galaxy (Wii / 2007)

Schlittschuhlaufen gegen einen Pinguin, winterliches Treiben und ein erstklassiges Leveldesign bescheren diesem Abschnitt den zweiten Platz in meinem Winterlevel-Ranking. Diese Welt in einem der besten Spiele, das ich je spielen durfte, hat mich sowohl spielerisch überzeugt als auch atmosphärisch voll gepackt.

Platz 1: Freezeezy Peak - Banjo-Kazooie (N64 / 1998)

Die Schneewelt in Banjo-Kazooie bietet alles, was sich der weihnachtlich gestimmte Zocker nur wünschen kann: Zauberhafte Musik, einen riesigen bekletterbaren Schneemann, verschneite Hütten, einen festlich geschmückten Baum, bunte Geschenkpakete und mit Schneebällen werfende böse Schneemänner. Banjo kann sich in ein kleines Walross verwandeln, ein Schlittenrennen absolvieren und natürlich auch die putzigen Jinjos befreien. Diese Welt ist unglaublich voll mit stimmigen Details und Interaktionsmöglichkeiten, es gibt vieles zu tun und zu entdecken. Für mich das perfekte (virtuelle) Winter Wonderland.

Ramy el Shalakany

Platz 3: Cool, Cool Mountain / Bibberberg Bob - Super Mario 64 (N64 / 1997)

Mit einem schönen Winterlevel verbinde ich immer eine gewisse Weitläufigkeit bzw. Weitsicht. Die 8- oder 16-Bit-Ära konnte mich diesbezüglich nicht wirklich glücklich machen. Mit der Veröffentlichung von Super Mario 64 bekam ich dann aber die offene Spielwelt geboten, in der mir das Erkunden und Entdecken erst so richtig Spaß gemacht hat. Schön verschneit und mit einer launigen Musik untermalt, ist mir der "Cool, Cool Mountain" noch immer sehr stark in Erinnerung geblieben. Meine Nr. 3!

Platz 2: Schneeberge & Bergruine - The Legend of Zelda: Twilight Princess (Wii / 2006)

Mein Lieblings-Zelda-Abenteuer hat auch in Sachen Winterlevel einiges zu bieten. Um einen Yeti zu finden, kämpft man sich zunächst durch einen Schneesturm in Richtung Bergspitze. Bereits diese Passage allein besticht durch ihre unheimlich dichte Atmosphäre! Oben angekommen geht es mit einer ziemlich coolen Snowboardfahrt wieder einen Teil des Berges hinab, bis man schließlich, weit entfernt von der restlichen Spielwelt, eine Bergruine entdeckt. In dieser verbirgt sich einer der besten Dungeons des Spiels. Dieses Winterabenteuer steht verdient auf dem 2. Platz!

Platz 1: Project IGI - alle Schneelevel (PC / 2000)

Ein Agenten-Taktik-Egoshooter und eine gemütliche Winteratmosphäre: Passt das zusammen? Für mich definitiv im Fall von Project I.G.I.! Aufgrund des auf einer Flugsimulation basierenden Programmcodes ist den Entwicklern ein unfassbar riesiges Operationsgebiet gelungen, an dessen Levelgrenzen ich trotz stundenlangen Erkundens nicht gestoßen bin. Umso schöner und atmosphärischer war es, die weitläufigen und verschneiten Gebirgsketten zu bewandern und die Aussichten zu genießen. Meine klare Nr. 1, die ich zum ersten Mal - passenderweise - während ziemlich verschneiter Weihnachtsferien gezockt habe.

Welche Winterlevel haben euch fasziniert, welche Schneepisten euch am meisten entzückt? Teilt eure Erlebnisse in unseren Kommentaren mit der Community.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

9 Kommentare:


Blacksierra
vor 6 Jahren | 0
Ja, Project IGI - da hab ich auch ne Menge Stunden verschwendet aber die Aussen-Areale waren seinerzeit schon beeindruckend ...

ProG4M3r
vor 6 Jahren | 0
Schönes Special, aber meine Top 3.. schwierig...

Platz 3: Der Weg in die Berge - The Legend of Zelda: Majora´s Mask (N64 / 2000)

Das winterlichste was mir bei Zelda in den Sinn kommt auch wenn ich den Tempel aus A Link to the Past besser finde... und den Goronen der ganze Schnee nicht gefällt ;)

Platz 2: Eispfad - Pokémon: Goldene & Silberne Edition (GBC / 2001)

Da habe ich mir als Kind wirklich einen abgebrochen :)
Da Gold und Silber meine Lieblingseditionen sind und der Eispfad zudem eine sehr schöne Route ist, ein verdienter zweiter Platz!

Platz 1: Cool, Cool Mountain / Bibberberg Bob - Super Mario 64 (N64 / 1997)

Das Wintererlebnis schlecht hin sind und bleiben die Super Mario 64 Level, Cool, Cool Mountain ist mMn. eines der schönsten Level des Spiels.

Dürfte mehr oder minder hinkommen, auch wenn es unzählige weitere sehr geile Winterlevel in der Welt der Videospiele gibt :)

Aki
vor 6 Jahren | 0
Auf dem SNES. Yoshi's Island. Super Mario World 2. Da könnte man mit Yoshi Ski fahren. Dann noch mit der schönen Bilderbuch Grafik. Das waren noch Zeiten.

Scr@t81
vor 6 Jahren | 0
Die Winter Edition der Map Italy (original von Counter Strike) bei Sof2 :D Am Ende der Stunde war der Schnee aber eher rot als Weiß. Man man... schön wars.

Seppatoni
vor 6 Jahren | 0
Ich kann mich Niko nur anschliessen, Freezeezy Peak aus Banjo-Kazooie ist auch für mich eines DER Winterlevel schlechthin, gerade letzte Woche habe ich BK extra nochmals bis dorthin gezockt, nur um die weihnachtliche Stimmung in dieser grossartigen Welt erleben zu können.

Auf Platz 1 steht bei mir jedoch Welt 6 aus Super Mario Bros. 3. Knackiger Schwierigkeitsgrad, frostige Levels (inkl. einem zugeeisten Schloss), eingefrorene Münzen und Gegner, die noch das eine oder andere Geheimnis verbargen - einfach grossartig!

Frieddo
vor 6 Jahren | 0
Ich persönlich find' die Icecap-Zone aus Sonic 3 echt schön!
Sowohl die Musik , als auch das Leveldesign sind spitzenmäßig , weshalb dies sogar meine Lieblingsstage aus Sonic 3 ist! :3

Falco
vor 6 Jahren | 0
Nettes Special :3

Kann mich da der überwiegenden Meinung auch anschließen. Gerade Freezeezy Peak hat einfach eine unheimlich tolle winterliche Atmosphäre. Bei Majoras Mask hingegen finde ich die Berge auch ziemlich gelungen, umso schöner ist aber für mich das Auftauen der Schneeschichten.

Mein Favorit bleibt aber Bibber City. Spannender Krimifall, seltsame Pinguine und ein mysteriöser Palast, verpackt in einer eisig angehauchten Welt, bleibt bis heute eines der schönsten Winterwelten in meinen Augen :)

rxd.play
vor 6 Jahren | 0
Mein Lieblingswinterlevel ist der Speziallevel der Weihnachtsedition von Jazz Jackrabbit.

GF0P
vor 6 Jahren | 0
TloZ:TP ist auch mein Lieblingszelda, aber der Winterlevel ist mir überhaupt nicht so intensiv im Gedächtnis geblieben. Komisch!