Hardware-Check: New Nintendo 3DS

Von Michael Prammer am 18. Januar 2015

WiiUX.de ist ein Wii U-Magazin, das dürfte bereits der Name verraten. Vielleicht ist euch aber schon aufgefallen, dass wir auch gerne über den Tellerrand blicken und uns auch mit anderen Systemen beschäftigen. Aktuell ist die vierte Version der Handheld-Familie Nintendo 3DS mit dem Vornamen „New“ in aller Munde; nicht nur bei Nintendo Direct stand sie im Fokus, schon zuvor machte Nintendo mit einer Ambassador-Promotion auf das neue System aufmerksam. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und die „Ambassador-Edition“ (zu Deutsch: Botschafter) bestellt, die einigen Nintendo-Freunden vorab zum Kauf angeboten wurde. Nachfolgend möchten wir unsere ersten Eindrücke zum System mit euch teilen.

Das Gerät wurde in einem schicken, weißen Karton geliefert und mit einigen Extras bestückt. Neben der speziellen Cover-Plate der Ambassador-Edition, die den Nintendo-Schriftzug herkömmlich und in japanischen Kanji abbildet, liegen eine Super Smash Bros.-Cover-Plate und eine weiße Docking-Station bei. Dem Gerät fehlt allerdings wie schon beim Nintendo 3DS XL ein Ladekabel. 3DS-Besitzer können ihr altes weiterbenutzen, alle anderen müssen ein neues erwerben.



Das Gerät selbst hat sich auf den ersten Blick nur leicht verändert. Beim genaueren Hinsehen fallen aber doch einige Details auf. Der Power-Schalter ist an die Unterseite des Gerätes gewandert, ebenso wie der Modulschacht für die Spiele. Auch der Stylus findet an dieser Stelle Platz. Auf der Oberseite findet sich der Anschluss für das Ladekabel sowie die erste richtige Neuerung; die beiden zusätzlichen Schultertasten „ZL“ und „ZR“. Neben dem oberen Bildschirm sind die Regler für die Lautstärke und für den 3D-Effekt angebracht worden. Beim Aufklappen des Gerätes fällt auf, dass „Start“- und „Select“-Knopf ähnlich wie beim Wii U-GamePad neben den unteren Bildschirm verlegt wurden. Dafür befindet sich nur noch der „Home-Button“ direkt unter dem Screen. Die vier Aktionsknöpfe haben Farbe bekommen und erinnern nun an den SNES-Controller. Gleich daneben thront die nächste, wichtige Neuerung; der zweite Control-Stick. Auf dem oberen Bildschirm fällt dann neben der Kamera eine kleine Linse auf: der 3D-Stabilisator.

Auch unter der Haube hat der New Nintendo 3DS kräftig zugelegt. So wurde unter anderem an der Leistungsschraube gedreht, dem Prozessor. Das System wird dadurch deutlich schneller. Das merkt man zum Beispiel bei den Downloads, die jetzt spürbar flotter beendet werden, oder bei den Ladezeiten beim Spielstart. Der 3D-Stabilisator sorgt für einen tollen 3D-Effekt und verzeiht kleine Wackler mit dem Gerät. Möglich macht dies das sogenannte „Eye-Tracking“, das die Augen des Spielers „verfolgt“ und den 3D-Effekt so auch aus ungünstigen Blickwinkeln klar und deutlich darstellt. Ein NFC-Sensor, der für die amiibo-Figuren zuständig ist, wurde dem Gerät ebenfalls spendiert, er befindet sich hinter dem unteren Bildschirm. Auch die Akku-Leistung zeigt sich leicht verbessert. Die Software des Gerätes ist identisch mit der in den „alten“ Geräten, sodass sich Besitzer der Vorgänger nicht erst umgewöhnen müssen.

Die wichtigste Frage, die sich aber vor, während und nach dem Einschalten stellt, lautet: „Brauch‘ ich das Ding unbedingt?“. Wer noch keinen Nintendo 3DS hat und ein handliches Gerät möchte, das er individuell gestalten kann, der muss jetzt zugreifen. Der New Nintendo 3DS ist der bislang beste Nintendo-Handheld, der je auf den Markt gekommen ist. Wer auf personalisierte Cover-Plates verzichten kann, dafür aber die größeren Bildschirme haben muss, kommt um den New Nintendo 3DS XL nicht herum. Was aber sollen die Spieler machen, die bereits einen Nintendo 3DS besitzen? Die müssen abwägen, ob sich das Gerät wegen der verbesserten Performance, der zusätzlichen Tasten und des verbesserten 3D-Effekts bereits jetzt lohnt oder ob man besser abwartet, welche exklusiven Spiele Nintendo auf den Markt bringt. Bislang ist mit Xenoblade Chronicles 3D erst ein Spiel angekündigt, für das ein New Nintendo 3DS vorausgesetzt wird. Ohne den neuen Prozessor funktioniert es nicht.

Ein weiterer Aspekt des Gerätes sind die neuen Tasten. Lange wurde, bzw. wird spekuliert, ob und wann der Nintendo 3DS als Wii U-Controller zum Einsatz kommen könnte. Jetzt gibt es fast keine Ausreden mehr, das neue Gerät bringt alle wichtigen Features mit, um die Controller-Funktion einzutüten.



Was könnte das Gerät in der Zukunft bringen und was erwarten wir vom New Nintendo 3DS? Es dürfte ein schwerer Spagat für Nintendo werden, exklusive Spiele für das neue System zu entwickeln und gleichzeitig die Kundschaft der „älteren“ Geräte nicht zu verärgern. Wenn jedoch keine exklusiven Spiele kommen, wird man das Gerät wohl kaum genügend bewerben können. Ob die neuen Funktionen für einen Umstieg ausreichen, muss jeder selbst wissen. Jedoch ist der New Nintendo 3DS für Handheld-Muffel der perfekte Grund, um sich endlich in die mobile Nintendo-Welt zu begeben. Wir sind gespannt, was Nintendo mit dem New Nintendo 3DS noch alles vorhat. Ab dem 13.Februar startet die vierte Generation des Nintendo 3DS.

Analyse von Tim Herrmann

Nintendo und seine Handhelds. Eine Liebesgeschichte. Schon seit GameBoy-Zeiten liebt der Publisher es, seine Modelle sorgfältig zu pflegen, mit neuen Funktionen zu verschönern und damit im Gespräch zu halten: GameBoy Advance, GBA SP, GameBoy Micro. Nintendo DS, DS Lite, DSi, DSi XL. Und nun nach Nintendo 3DS, 3DS XL und Nintendo 2DS also die nächste Version. Kein Zweifel: Der New Nintendo 3DS ist der beste Nintendo 3DS und voller sinnvoller Neuerungen. Neuerungen, die sich viele Fans allerdings zurecht schon viel früher gewünscht hätten. Schließlich hat Nintendo mit dem klobigen Circle Pad Pro schon kurz nach Launch eingeräumt, dass man gleich ein zweites Schiebepad hätte einbauen sollen.

In seiner Konzeption erinnert der neue 3DS stark an den Nintendo DSi, der einen sanften Übergang zwischen den Generationen vorbereitete. Wie der DSi ist der New Nintendo 3DS keine neue Handheld-Generation, aber auch keine einfache Hardware-Revision. Er ist eine Zwischengeneration mit neuen, spielrelevanten Hardware-Funktionen. Wo der DSi Kameras und einen Download-Shop in die Nintendo-Handheld-Welt einführte und für Spiele nutzen wollte, bringt der New Nintendo 3DS neue Knöpfe, NFC und eine optimierte Screen-Technologie mit. Der neue Prozessor ist zwar weniger für Spiele gedacht als für das Face-Tracking zur 3D-Stabilisierung, aber dennoch ist auch etwas mehr Rechenleistung für exklusive Spiele vorhanden.



Auf exklusive Spiele sollten Interessenten bei der Kaufentscheidung jedoch nicht spekulieren. Sie wird es nach dem Xenoblade-Remake kaum geben, denn die 3DS-Generation neigt sich bereits ihrem Ende entgegen. Mitte 2016 / Anfang 2017, fünf, sechs Jahre nach Launch, dürfte turnusgemäß eine wirklich neue Handheld-Generation erscheinen. In diesen maximal zwei Jahren kann sich der New Nintendo 3DS nicht mehr so weit verbreiten, dass sich Investitionen in exklusive Spiele lohnen. Der Nintendo DSi hat das bewiesen. Seine exklusiven Features wurden in gerade mal fünf Retail-Spielen genutzt, der DSi-Shop blieb Nische. Der Nintendo 3DS ist gerade in einem Stadium, in dem sich die Spieleentwicklung rentiert. Ihn zugunsten einer Zwischengeneration zu vernachlässigen, nebenbei die Vorbereitung eines wirklich neuen Handhelds zu verschlafen und zusätzlich Kapazitäten zu verschwenden, die man so dringend für die Wii U-Konsole bräuchte – das wäre unvernünftig.



Was also will Nintendo mit seinem New 3DS, wenn seine neuen Funktionen nicht für exklusive Spielkonzepte genutzt werden, sondern hauptsächlich zu erhöhtem Komfort bei klassischen 3DS-Titeln beitragen? Der New 3DS und seine XL-Version werden mittelfristig den 3DS XL ersetzen und zusammen mit dem 2DS eine Premium- und eine Budget-Variante bilden. Darüber hinaus ist der New 3DS wie der Nintendo DSi vor allem ein Testlauf für die nächste Generation: Seine Knöpfe zeigen auf, dass Nintendos Handhelds zukünftig ein Spiegelbild der Konsolen-Controller sein werden – und damit näher an die Konsole heranrücken. Mit Schultertasten und -Triggern, einem zweiten Stick und einer fast deckungsgleichen Knopfplatzierung gleicht das Layout des New Nintendo 3DS dem des Wii U GamePads. Die Entwicklungsarchitektur von Konsole und Handheld wird sich so ähneln, dass Konsolentitel wie Xenoblade Chronicles künftig noch leichter auf den Handheld portiert werden können. Für sich allein genommen bleibt der New Nintendo 3DS vorerst vor allem eines: eine kleine Herzensangelegenheit. Es ist der Nintendo 3DS, den Nintendo von Beginn an bauen wollte, aber erst jetzt, zum Ende der Generation, zu einem vertretbaren Preis bauen kann.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

19 Kommentare:


ProG4M3r
vor 6 Jahren | 0
Schön das ein Special zum New 3DS gemacht wurde, aber @ Tims Analyse:
Es ist zwar eine Möglichkeit, dass der New 3DS so "verendet" wie der DSi, aber es spricht meiner Meinung nach bspw. Xenoblade 3D sehr dafür, dass wir hier möglicherweise den Gameboy Color unserer Zeit vor uns haben und Nintendo versucht den 3DS damit bis 2017/18 im Geschäft zu halten. Wahrscheinlich alle die nächsten Jahre erscheinenden Spiele werden die zusätzlichen Tasten nutzen, aber zu weiten Teilen wohl auch auf dem klassischen 3DS laufen, ähnlich wie beim Gameboy Color, während dazwischen immer wieder exklusive Titel erscheinen, bspw. ein Pokemon Z könnte ein Kandidat für ein exklusives New 3DS Spiel sein, so wie es damals Pokemon Kristall war ;)

Windwaker
vor 6 Jahren | 0
@Pro...Ganz deiner Meinung.Mich würde interessieren ob in Zukunft,neben dem bereits angekündigten Xenoblade,noch ein paar Wii Spiele ihren Weg auf den Handheld finden?

Konoe A. Mercury
vor 6 Jahren | 0
Bin ebenfalls sehr zufrieden mit dem New 3DS. Allerdings würde ich den C-Stick nicht wirklich als Stick bezeichnen, dafür ist er zu undynamisch.

Auch finde ich den kleineren New 3DS aufgrund der Faceplates und "besseren" Bildschirms die bessere Variante.

Den New 3DS als Gamepad Ersatz halte ich für unwahrscheinlich, da das wichtigste immer noch fehlt. Das Ghz W-Lan

3lias00
vor 6 Jahren | 0
Ich glaube das der New Nintendo 3ds noch lange im geschäft bleiben wird. Nintendo hatte ja gesagt das die nächste Konsole und der nächste Handheld "zusammengehören" werden. Ich glaube das die 2 neuen Nintendo Geräte zeitgleich auf den Markt kommen werden. Wahrscheinlich so 2017/18, wie Pro schon gesagt hat.

- Hakuo -
vor 6 Jahren | 0
Kanns gar nicht abwarten meinen MM LE N3DS in den händen zu halten :)

Wie ist das eigentlich mit der display-Auflösung? Wurde die zufällig auvh etwas erhöht? Könnte es mir komisch virstellen mit 240p konsolenspiele zu zocken.
Erhoffe mir auf jedenfall ein paar coole wii (und eventuell auch Gamecube) ports für den 3ds, wäre klasse :)

nfan98
vor 6 Jahren | 0
Hallo Nintendo Freunde ich weiß das diese Seite eine Wiiu Seite ist
wollte aber fragen ob wer einen code für monster hunter 4 ultimate für 3ds braucht habe noch einen übrig

Konoe A. Mercury
vor 6 Jahren | 0
@ Hakuo:

Genau das ist der Punkt warum ich keinen XL geholt habe, die Auflösung ist noch die selbe wie beim ersten 3DS weshalb ein größerer Bildschirm zu keiner besseren Übersicht sondern nur größeren Pixeln führt...

- Hakuo -
vor 6 Jahren | 0
Ja das ist doof...
aber naja, hab bei nem kumpel den xl ausprobiert und fands nicht allzu arg verpixelt.
Werds mal ausprobieren und zur not wandert er halt in die bucht, wird ja jetzt schon teilweise für 400€ verkauft :D

Tobsen
vor 6 Jahren | 0
"Es ist der Nintendo 3DS, den Nintendo von Beginn an bauen wollte, aber erst jetzt, zum Ende der Generation, zu einem vertretbaren Preis bauen kann." Da stimme ich 100%ig zu!
Nicht so sehr mit der Vermutung, dass nach Xenoblade 3D kein exklusives Spiel mehr für den N3DS kommen wird. Xenoblade wird sich bestimmt gut verkaufen (allein schon wegen der Knappheit des Originals) und daher würde ich auf eine handvoll Spiele tippen, die Nintendo N3DS-exklusiv rausbringt - eben wie beim DSi. Es bleibt spannend!

Darunia
vor 6 Jahren | 0
bin echt gespannt, vor allem aufgrund des c sticks. @ nfan98 ich hätte gerne einen. was möchtst du dafür haben?

nfan98
vor 6 Jahren | 0
@ Darunia

Hallo habe dir eine Private Nachricht geschickt mit dem Code viel Spaß

soo nun zum new 3ds

ich finde das schade das Xenoblade exklusiv nur für die new 3ds sein wird ich habe das Spiel leider auf der wii nicht gespielt.
und für ist der c stick viel zu weit oben nicht das bei der kameraführung der finger beim oberen Bildschirm angeht.
da hätte sich Nintendo was besseres einfallen lassen können
aber das mit denn Covers find ich genial da jeder seinen eigenen machen kann wie es ihm passt

pipip
vor 6 Jahren | 0
Ich rechne damit dass Nintendo 2016 zu mindestens in Japan auf den Markt kommen wird. Dafür spricht dass AMD von einem SoC spricht der 2016 Umsatz machen soll und Sharp einen Display für Nintendo produziert der Anfang 2016 in Massenproduktion geht.
Der Dsi war in Europa 2 JahrJahre am Markt als dann der 3DS Nachfolger kam. Und selbst als der 3DS am Markt war verkaufte sich der Dsi weiter. Das wird beim New 3DS nicht anders sein. Bin aber gespannt wie der Nachfolger mit dem free form Display aussehen wird.

DraGoNfLyAlOnE
vor 6 Jahren | 0
Habe am 17.01 noch Schnell bei GameSTOP den NEW 3DS Majora's Mask und Retail Limted Edition Vorbestellt da ich nix von Downloads Halte brauche was zum bestaunen die Monster Hunter Edition finde ich Hässlich nicht wirklich edel!

nintendoLinux
vor 6 Jahren | 0
der 3ds kam 2011 auf dem Markt
der ds 2004
trotzdem ist die Auflösung fast gleich geblieben.
gearde beim 3ds wirkt das alles immer sehr pixelig und von antialiasing keine Spur.
Beim Gamepad hingegen: alles top. Da hätte ich gerne einen 3ds mit der auflösung des gamepads.

entsch
vor 6 Jahren | 0
Da es hier grad irgendwie ganz gut reinpasst.
Hab nen Club Nintendo Code für Fantasy Life übrig:
GMFGVOA0TLYETZ1L

Möge der/die Schnellste den Code nutzen;)

JoWe
vor 6 Jahren | 0
@Dragon: Bei mir ist es umgekehrt - ich finde die MM-Edition nicht so schick - die MonterHunter-Editon in dem silber und dem dezenteren Logo schön. MH4 will ich aber eigentlich gar nicht spielen - weil mir dafür einfach die Zeit fehlt. Dann wäre das als Download-Titel vertretbar und MM kommt als Retail in Form der Special Edition dazu ...

Ansonsten schöner Artikel mit gutem abschließendem Kommentar ... gewohnte WiiUX-Qualität

DraGoNfLyAlOnE
vor 6 Jahren | 0
Ich freu mich schon Mega auf mein NEW 3DS XL Majora's Mask Special Edition, und die Limited Retail Edition ,der rest geht mir am Ars.... vorbei Zelda bleibt das beste Spiel der WELT!

rxd.play
vor 6 Jahren | 0
... Und wieder kein zwingend benötigtes Netzteil dabei. Ich verstehe es nicht. Wenn ich mir eine neue Konsole hole, brauche ich doch die alte nicht mehr und verkaufe sie. Da geht das Netzteil bei Rebuy und Co aber mit. Also muss ich mir wieder extra eins holen. Sorry, aber da muss N mal von seiner Sturheit abweichen. Zu einem nicht batteriebetriebenen Produkt gehört entweder ein mitgeliefertes Netzteil oder zumindest ein usb-kompatibles Design.
Wie man als Anbieter die Neukäufer so abkanzeln kann ist mir unverständlich. Naja, da hagelt es dann wieder massig 1-Stern-Rezensionen auf Amazon. Und diesmal ist Nintendo selbst schuld. Der Kritikpunkt war bereits beim alten 3dsxl einer der Größten. Hier hat man leider nicht dazu gelernt.

Ansonsten bietet mir persönlich das NEW nichts notwendiges, als dass ich meinen bestens funktionierenden xl ersetzen würde. Xenoblades interessiert mich nicht. Der 3D-Effekt reicht mir vollkommen aus, ich halte das Gerät einfach im richtigen Abstand und gut ists. Und grafische Höchstleistung erwarte ich von einem Nintendo-Produkt seit der Wii sowieso nicht mehr. Zumal man mit Kid Icarus und auch den aktuellen Pokemon Spielen durchaus gezeigt hat, was drin sein kann.
Nein, den NEW werde ich, sofern mein XL nicht nach Garantier-Ablauf den Geist aufgibt, auslassen... und nebenbei hoffen, dass Nintendo die Netzteilsache ein zweites Mal viel Kritik einbringt. Jedes handelsübliche Elektrogerät wird auch mit dem dazugehörigen Kabel zur Stromversorgung ausgeliefert. Das ist einfach selbstverständlich.

JoWe
vor 6 Jahren | 0
Also ich finde das mit dem Netzteil überhaupt nicht schlimm. Eigentlich im Gegenteil - im Keller habe ich 3 Nokia-, 2 Siemens und 2 Samsung Netzteile rumfliegen (jeweils immer der gleiche Stecker) angesammelt in den letzten Jahren - Elektroschrott der vermeidbar gewesen wäre, wenn nicht jedes Handy mit Netzteil gekommen wäre.
Einen Anpassung an einen USB-Standard wäre aber wirklich super gewesen. Immerhin gibt es aber Kabel, die an USB-Ports angeschlossen werden und worüber der 3DS geladen werden kann.
Also ich brauch kein neues Netzteil, der alte 3DS bleibt sowieso im Haus. Und da das Netzteil ja überall erworben werden kann sehe ich da überhaupt kein Problem.