Nintendo Post E3-Event 2015

Von Michael Prammer am 24. Juni 2015

Wir kleineren Nintendo-Magazine haben ein kleines Problem, das sich jedes Jahr wiederholt: Während die Welt der Videospiele nach Los Angeles zur Electronic Entertainment Expo, kurz E3 blickt ist es auch uns nicht vergönnt, live vor Ort zu sein. Diesen Luxus können sich nur große Spieleportale erlauben. Sicher, wenn wir das Geld für Flugtickets und Hotel in die Hand nehmen würden, dürften auch wir dabei sein. Nintendo hat seit Jahren aber eine kostengünstige Alternative in petto. Und so veranstaltete Nintendo auch in diesem Jahr das sogenannte Post E3-Event, um auch uns von WiiUX erste Einblicke zu neuen Spielen geben zu können. Das Event ist, wie auch schon im letzten Jahr, in zwei Tagen aufgesplittet. In gemütlicher Atmosphäre durften wir in Frankfurt im Nintendo of Europe-Standort die neuen Spiele ausführlich testen.

Bereits jetzt schon werden wohl die ersten Einwürfe kommen. Welche Spiele denn? Nintendo hat doch gar nichts gezeigt, wird wohl durch manchen Kopf schwirren. Nun, Nintendo hatte ein paar Sachen dann doch zu bieten. Außerdem dient dieses Event ja nicht nur zum Spielen, sondern auch zum kommunikativen Austausch mit anderen Redaktionen oder Nintendo-Mitarbeitern. Doch natürlich standen die Spiele der E3 im Vordergrund. Und in dieser Hinsicht gab es leider wirklich nicht viel. Einige Spiele fehlten leider komplett. So konnten wir leider weder Devil´s Third, Xenoblade Chronicles X, noch Project Zero 5 anspielen.



Genug gemeckert, es gab ja auch etwas zu sehen. Nintendo entschied sich in diesem Jahr das Event in eine große Ebene zu legen. Vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere aufmerksame Leser, letztes Jahr waren die Anspielstationen auf mehrere Räume verteilt. Den Star unserer Spiele-Tour bildete Star Fox Zero. Ohne zu viel vorweg zu nehmen, der Titel sieht bereits jetzt schon toll aus. Mehr dazu folgt in einem ausführlichen Preview. Mario Tennis: Ultra Smash wurde in einem Doppel-Match mit zwei Nintendo-Mitarbeitern angetestet. Im späteren Verlauf des Tages gab es noch ein WiiUX-internes Duell. Nun gab es einen kleinen Abstecher zur Nintendo 3DS-Sparte. Metroid Prime Federation ist uns dabei zwar durch die Lappen gegangen, dafür gab es eine kurze Blast Ball-Einlage in einem drei-gegen-drei-Spiel. Ein kurzer Blick auf The Legend of Zelda: Triforce Heroes und es ging zum Essen. Hier gab es wieder feinste Nintendo-Kost, obwohl es eine Wiederholung der Speisekarte aus dem Vorjahr war.



Die amiibo-Figuren durften natürlich nicht fehlen und so konnten wir uns die neuesten amiibos in einer Vitrine ansehen. Super Mario Maker bildete dann den Abschluss. Dabei lag das Hauptaugenmerk vielmehr auf das Probieren verschiedenster Level, als das Erstellen derselbigen. Auch hierzu wird es einen ausführlichen Bericht geben. Satoru Shibata, Präsident von Nintendo of Europe zeigte sich auch in diesem Jahr wieder kurz auf dem Event.

Nachfolgend möchten wir euch in den kommenden Tagen die Anspielberichte zu den gezeigten Nintendo-Titeln liefern.

Star Fox Zero

Mario Tennis: Ultra Smash

Super Mario Maker


Nachtrag:


Off-Screen-Video von Star Fox Zero




Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

5 Kommentare:


blither
vor 6 Jahren | 0
Schade, ich hätte gerne eure Meinung über Metroid und Zelda gelesen. Aber schön, wenn ihr viel Spaß hattet :)

Belphegor
vor 6 Jahren | 0
Ach man ihr habt es sooooo gut. Neid ohne Ende ist Euch sicher. Cool auch das Nintendo sowas macht. Fraglich ob andere Hersteller so viel von ihren spielen preisgeben (Stichwort Treehouse, Stichwort Demos bei Best Buy, Stichwort dieses Hands On in Frankfurt).

Konoe A. Mercury
vor 6 Jahren | 0
@ Michi:
Ich könnte ein paar der Amiibos gebrauchen, kannst du mir welche mitbringen? Ich spende auch einen Hammer zum öffnen der Vitrinen. :D

Krugigi
vor 6 Jahren | 0
Habt ihr gar nicht Mario & Luigi ausprobiert?

michi1894
vor 6 Jahren | 0
@Krugigi: Leider nicht. Hat mich persönlich nicht so besonders interessiert und wenn ich dort hin wollte, war es besetzt ;).