Kurztest: Action Replay PowerSaves

Von Lars Peterke am 27. Juli 2015

Der amiibo-Hype reißt nicht ab. Da ist es nur logisch, dass die ersten Hersteller mit Zubehör-Artikeln auf den Zug aufspringen. Vom Hersteller Datel ist nun Action Replay PowerSaves veröffentlicht worden. Dabei handelt es sich um ein Bundle aus NFC-Schreibgerät und einer Software, die es euch ermöglicht, die Daten eurer amiibo-Figuren zu modifizieren. In unserem Kurztest verraten wir euch, ob das Produkt sein Geld wert ist.

Die Anwendung ist denkbar einfach: man startet die Software, schließt das NFC-Gerät an den Computer an und stellt danach eine amiibo-Figur auf das Gerät. Einzige Voraussetzung: die amiibo-Figur muss bereits über eine Wii U Konsole initialisiert worden sein. Anschließend besorgt sich die Software die aktuellen amiibo-Daten aus dem Internet und gibt euch anschließend die Möglichkeit eine Datensicherung durchzuführen oder sie wieder aufzuspielen. Außerdem bietet die Anwendung die Möglichkeit die Daten auf eurer amiibo-Figur zu modifizieren. So lassen bei einem Smash-amiibo etwa die Kampfwerte anpassen.

Die Software verspricht laufende und kostenlose Aktualisierungen über das Internet, womit auch künftige Spiele und Figuren unterstützt werden sollen. Nach dem Scan einer amiibo-Figur konnten wir zum Zeitpunkt unseres Tests in der Software allerdings nur Mario Party 10 sowie Super Smash Bros. für Wii U und 3DS auswählen. Damit fehlt bislang Unterstützung für aktuellere Titel wie etwa Yoshi’s Woolly World.

Auch wenn die Software funktioniert, gibt es eine Reihe größerer Kritikpunkte. Zunächst einmal wäre da die absurd schlechte Menüführung und unübersichtliche Gestaltung. Zu keinem Zeitpunkt ist für den Benutzer ersichtlich, welche Möglichkeiten er bei der Modifikation seines amiibo hat. So lassen sich die Kampfwerte oder Spezialattacken eines Smash-amiibo nicht etwa auf einer einzigen Übersichtsseite einstellen, sondern werden Schritt für Schritt über einzelne Dialogboxen angepasst. Ferner fehlt die Möglichkeit amiibo-Figuren komplett zu überschreiben. So wäre es etwa sinnvoll die Daten eines Mario-amiibo zu ersetzen, um daraus einen der aktuell überall vergriffenen Woll-Yoshi-amiibo zu zaubern. Damit könnte der Spieler die amiibo-Funktionen des Spiels nutzen ohne dazu gezwungen zu sein die tatsächliche Figur für eventuell teures Geld kaufen zu müssen. Hier wurde sehr viel Potential verschenkt.

Der letzte und vielleicht wichtigste Kritikpunkt liegt aber in der Natur der Sache. Nintendo wird nicht begeistert davon sein, wenn die Daten von amiibo-Figuren auf unnatürlichem Wege modifiziert werden. Schließlich sind die Daten auf den Figuren nicht ohne Grund verschlüsselt. Deswegen weist die Verpackung auch darauf hin, dass es sich um kein Produkt handelt, welches von Nintendo gesponsert, toleriert oder genehmigt wird. So kann es also durchaus passieren, dass die Entwickler auf Grund der amiibo-Verschlüsselung künftig nur eingeschränkt neue Funktionen für die Software nachreichen können, sofern sie nicht durch Änderungen seitens Nintendo gar komplett unbrauchbar wird.

Fazit:

Für den etwas zu hohen Preis von ca. 50€ bekommt ihr ein USB-Gerät zum Lesen und Beschreiben der amiibo und eine dazu passende Software für Windows und Mac. Auch wenn die Software ihren Zweck erfüllt, ist der Funktionsumfang momentan recht mager. Bisher ist ein Kauf daher wohl nur für Leute interessant, die ihre Smash-amiibo trainieren und dabei Zeit sparen wollen. Alle anderen sollten noch abwarten, ob die Entwickler neue Funktionen nachreichen können oder ob Nintendo nicht sogar einen Weg findet um solche amiibo-Modifikation künftig zu unterbinden.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

5 Kommentare:


Matthew1990
vor 3 Jahren | 0
Wenn ich das Programm richtig verstanden habe, geht es hier doch darum, seinen amiibo zu modifizieren, z.B. die Statuswerte für Smash Bros. zu verändern.
Daher ist es doch rein logisch, dass nur Mario Party und Super Smash Bros. verfügbar sind. Dies sind die einzigen Titel, die Daten auf ein amiibo schreiben.
Außerdem verstehe ich das Programm so, dass man sein amiibo am PC modifizieren kann ohne, dass man an die Wii U gehen muss und dort Ausrüstungsteile verwenden muss.
Daher soll es wohl in diesem Aspekt unterstützen. Deshalb wäre es nur logisch, dass man den amiibo an Daten verändert, die man auf ihn auch schreiben kann und nicht seine Grundstruktur abändert, wie man hier es unbedingt möchte.
Korrigiert mich gerne, wenn ich etwas missverstehe.

Chris
vor 3 Jahren | 0
"Ferner fehlt die Möglichkeit amiibo-Figuren komplett zu überschreiben. So wäre es etwa sinnvoll die Daten eines Mario-amiibo zu ersetzen, um daraus einen der aktuell überall vergriffenen Woll-Yoshi-amiibo zu zaubern."

Geht das überhaupt so ohne Weiteres?

Mr_Ananas
vor 3 Jahren | 0
@ chris
Nein, das geht nicht.
Der NFC-Chip ist in einen festen Lese-und Schreibbereich aufgeteilt.
Mit komplettem Überschreiben der Figur ist daher Essig.

Vader
vor 3 Jahren | 0
Das teil hatte ich auch schon in der hand. Aber beschafft man sich damit nicht Vorteile, die der normale Spieler erst Leveln müsste und erspielen? Is ja voll die Fuscherei dann ^^

MG2123
vor 3 Jahren | 0
@Vader Eigentlich nicht wirklich. Mit diesem Gerät geht es nur schneller Geld und Spezial-Moves zu bekommen. Ansonsten ist das Ding für lokales Spiel mit dem Amiibo gedacht.