Test: Giana Sisters: Twisted Dreams

Von Andreas Held am 26. August 2013

Nintendo und die Giana Sisters waren nicht immer beste Freunde. Als The Great Giana Sisters für den Amiga, den C64 und einige andere klassische Heimcomputer erschien, ähnelte es Super Mario Bros. so sehr, dass Nintendo gegen die Schwestern vor Gericht zog - und gewann, sodass das Jump'n'Run nicht mehr verkauft werden durfte. Mit der Zeit haben sich die Wogen geglättet und vor einigen Jahren erschien sogar ein Spiel mit den beiden Schwestern exklusiv für den Nintendo DS. Nun hat sich das deutsche Entwicklerstudio Black Forest Games, welches aus Spellbound Entertainment hervorging, der Serie gewidmet und veröffentlicht mit Giana Sisters: Twisted Dreams eine Neuinterpretation des Franchise.

Schwestern oder Einzelkind?
Twisted Dreams wirft euch fast ohne Umwege herein ins Gameplay: In einer kurzen Einführungssequenz seht ihr, wie eine der beiden Giana-Schwestern in ein Portal gezogen wird, während die andere zurückbleibt und sich sofort zur Rettung aufmacht. Tutorials gibt es nicht, stattdessen werden euch alle Spielmechaniken bei Bedarf durch Schilder erklärt, die in der Spielwelt herumstehen. Die grundlegenden Mechaniken sind schnell erklärt: Die Protagonistin kann auf Knopfdruck eine von zwei verschiedenen Personas annehmen, die inoffiziell auf "Cute Giana" und "Punk Giana" getauft sind. Beide Figuren können laufen, springen und jeweils eine Spezialfähigkeit einsetzen: Cute Giana kann sich - ähnlich wie Tails aus den Sonic-Spielen - in einen Schwebeflug begeben, der auch dann anhält, wenn ihr während des Schwebens zu Punk Giana wechselt. Das dunkle Ebenbild kann sich wiederum in einen Feuerball verwandeln und auf diese Weise Gegner ausschalten oder wie eine Flipperkugel lange Schächte hinauffliegen.


Diese Umschalt-Mechanik beeinflusst jedoch nicht nur Aussehen und Fähigkeiten der Hauptfigur; das ganze Spiel ist um diese beiden Gegensätze herum gestrickt. Zusammen mit Frau Giana ändert auch die ganze Spielwelt ihr Erscheinungsbild: Wenn ihr in der Lichtwelt durch einen grünen Wald mit knuffigen Eulen und Kaninchen lauft, trefft ihr in der Schattenwelt in einer deutlich düsteren Umgebung plötzlich auf entlaubte Bäume und geflügelte Dämonen. Der Übergang ist dabei fließend und alle Objekte, alle Texturen und alle Gegner gehen über eine kleine Animation in ihr Ebenbild über, was ziemlich beeindruckend aussieht. Außerdem verändert sich auch die Levelarchitektur in den beiden Welten: Kristalle erscheinen oder werden transparent, Aufzüge und bewegliche Plattformen ändern ihre Richtung, Türen öffnen und schließen sich und tödliche Stacheln können euch plötzlich den Weg versperren, wo ihr in der anderen Welt noch freie Bahn hattet. Diese Mechaniken erzeugen oft einzigartige Momente, in denen ihr z.B. mit Cute Giana einen Schwebeflug einleiten und dann einen Schacht hinuntergleiten müsst, während ihr ständig zwischen den beiden Welten wechselt, um Extras zu ergattern und Hindernissen zu entgehen. Das ungewohnte Gameplay sorgt zu Beginn für eine gewisse Trial & Error-Komponente, aber nachdem man sich in das Spiel eingefunden hat, kommt man auch mit unbekannten Gebieten schnell zurecht.

Große Herausforderung, tolle Technik
Leicht ist Giana Sisters: Twisted Dreams trotzdem nicht - ganz im Gegenteil: Das Jump'n'Run gehört zu den härteren Spielen der letzten Jahre und selbst geübte Spielern werden nach dem ersten Drittel des Spiels oft 20 oder noch mehr Bildschirmleben beim ersten Lauf durch ein Level verlieren. Dafür, dass trotzdem kein Frust aufkommt, sorgen großzügig verteilte Checkpoints und die Tatsache, dass ihr eingesammelte Extras und Edelsteine nach einem Ableben nicht erneut aufsammeln müsst. Darauf ausruhen könnt ihr euch trotzdem nicht, denn nach jedem Level erhaltet ihr bis zu fünf Sterne für eure Performance, von denen ihr zwei nur dann erhaltet, wenn ihr weitestgehend unbeschadet durch ein Level kommt. Drei weitere Sterne gibt es für das Aufsammeln der Edelsteine, die zu hunderten in jedem Level verteilt sind. Besonders löblich: Um die Höchstwertung zu erhalten, müsst ihr nicht alle, sondern nur einen großen Teil der Steine aufsammeln. Dies erspart euch lästiges Suchen nach den letzten Edelsteinen in den sehr stark verzweigten Gebieten bzw. den Blick in ein FAQ, und solche Kleinigkeiten zeigen, dass die Jungs von Black Forest Games bei der Entwicklung gründlich nachgedacht und das Spiel nicht einfach nur herunterprogrammiert haben.


Auf optischer Seite kann nicht nur der Wechsel zwischen den Spielwelten überzeugen; auch auf Screenshots sieht der Titel dank der kräftigen Farben und des enormen Detailreichtums wirklich toll aus. Der Soundtrack fährt ein ähnlich hohes Niveau: Für die Hintergrundmusik hat man Chris Hülsbeck engagiert, der bereits den Soundtrack des Originalspiels von 1987 beisteuerte und vor allem durch seinen Turrican-Soundtrack berühmt wurde. Und als wäre das noch nicht genug, hat man zusätzlich noch die schwedische Band Machinae Supremacy engagiert, um eine Metal-Version des Soundtracks von Chris Hülsbeck zu erstellen. Zusammen mit der Spielwelt ändert dann auch die Hintergrundmusik ihr Gesicht, und bei einem Wechsel von der hellen in die dunkle Welt gehen dann auch die ruhigen Klänge von Chris Hülsbeck fließend in die harten Gitarrenriffs von Machinae Supremacy über. Wahlweise könnt ihr das Spiel im Optionsmenü, je nach persönlichem Geschmack, aber auch auf einen der beiden Soundtracks fixieren.

Trotz allem kann Giana Sisters: Twisted Dreams noch nicht ganz mit den echten Genregrößen mithalten. Zwar macht es objektiv gesehen nichts falsch, aber trotzdem fehlt nicht nur im Leveldesign, sondern auch in der Steuerung und in der Kollisionsabfrage noch der letzte Feinschliff, der die Titel mit Mario und Donkey Kong immer ausgezeichnet hat. Dafür ist die Wii U-Anpassung technisch größtenteils sauber: Die Konsolenversion ist ebenbürtig mit der PC-Fassung, enthält jedoch einen Bug, durch den im Off-TV-Modus nur das Bild, aber nicht der Ton auf das GamePad übertragen wird. Außerdem enthält die Wii U-Version den Sweet Dreams-Modus, der bisher nur als kostenloser DLC für die PC-Version verfügbar ist und Gelegenheitsspielern, die ohne größere Umwege die komplette Spielwelt sehen wollen, einen deutlich gesenkten Schwierigkeitsgrad bietet. Für Hardcore-Spieler gibt es hingegen neben Score- und Time-Attack-Modi auch einen Hardcore-Modus, in dem zunächst jedes der 23 Level und anschließend das komplette Spiel mit einem Leben beendet werden soll.

FAZIT
Mit Giana Sisters: Twisted Dreams hat Black Forest Games sehr viele Fans gewonnen. Das 2D-Jump'n'Run sieht nicht nur toll aus, es klingt auch extrem gut und ist spielerisch sehr solide. Durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade und Spielmodi wird allen Spielertypen etwas geboten und auch der Umfang kann sich wirklich sehen lassen. Im Vergleich zu den großen First-Party-Titeln mit Mario und Donkey Kong fehlt zwar der letzte Feinschliff, aber im eShop der Wii U gehört Giana Sisters: Twisted Dreams momentan zu den absoluten Top-Titeln, der vor allem im Vergleich zu Duck Tales Remastered die Nase in allen Bereichen meterweit vorn hat. Somit können wir das Erstlingswerk von Black Forest Games allen Fans klassischer 2D-Jump'n'Runs wärmstens ans Herz legen.

Wertung:

8.0

Andreas Held meint:

"Tolle Grafik, toller Soundtrack, gute Spielbarkeit: Mit den Giana Sisters machen Hüpfspiel-Fans nichts falsch. "
Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

11 Kommentare:


Vyse
vor 8 Jahren | 0
Wer das liest ist doof

wazup
vor 8 Jahren | 0

Ich hatte am Wochenende die Gelegenheit es zu probieren und kann dem Test nur zustimmen.

Der Soundtrack ist der Hammer, die Übergangseffekte sind sensationell und da viele Elemente dem original nachempfunden, aber nicht stumpf kopiert wurden, merkt man als Fan direkt wo der Hase läuft.

DuckTales kann bleiben wo es ist. Ich kauf mir Giana Sisters.

Wazup

Santiagowinehouse
vor 8 Jahren | 0
Dieser Titel steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste, möchte noch warten, da ich im Moment andere Games zocke. Eventuell wird es mal im Angebot sein
1

highvoltage
vor 8 Jahren | 0
Schade das es mehr oder weniger Zeitgleich mit Rayman kommt, jetzt müssen die Schwestern wohl noch ein wenig warten. Rayman soll ja am Do für 45€ in den Shop kommen, bin ja mal gespannt. Preislich wäre es zumindest interessant. sind ja immerhin 5 Euro weniger wie UVP, und dann kommt noch der Premiumrabatt.

speedy-a
vor 8 Jahren | 0
Ist ein super Spiel. Klar Raymman ist besser aber kostet auch weit mehr. Dennoch nicht viel besser. Denn Giana Sisters Twisted Dreams bietet für ein Download Spiel weit mehr Spiel als Ducktales, die bessere Grafik, Sound, Spielbarkeit. Oft muß man mit der Kamera vorausschauen was sich wie bewegt damit man heile durchkommt... Toll gemacht und mit viel Liebe zum Detail. Die Musik ist überhaupt schwer der Hammer. Grafisch zeigt ja nun auch Black Forest Games das die WiiU einiges drauf hat genau wie Shinen zuvor :). Für den fehlenden Gamepad Sound arbeitet Black Forest Games laut Facebook an dem Patch.

MG2123
vor 8 Jahren | 0
Ich habe mir vor 'ner Weile Ducktales geholt. Ich werde mir überlegen ob sich dieses Spiel für Wii U lohnt oder nicht.

Suell
vor 8 Jahren | 0
Mir ist es unbegreiflich wie ein Spiel mit so einem Bug (Ton Off TV) auf den Markt kommen darf. Auch eine so hohe Bewertung trotzt dieses Fehlers finde ich unangemessen.
So ein Fehler muss doch länger wie ein paar Tage vor Release bekannt sein.
Das wäre genauso wenn z.B. die Tonausgabe an einem Notebook nicht funktionieren würde und der Hersteller sagt: Ja wissen wir, wir arbeiten daran.
Aber leider ist das heute ja die Regel anstatt die Ausnahme. Und die Kunden haben sich an diese Praxis angepasst und nehmen es hin und kaufen die unfertigen und fehlerhaften Produkte.
Ich hoffe es wird in der Artikelbeschreibung wenigstens angegeben.

speedy-a
vor 8 Jahren | 0
Ja ist so Ducktales wird auch nachgepatch weil die Ranglisten auf WiiU nicht richtig funktionieren... Aber verglichen mit was an Patches auf anderen Konsolen und Spielen kommt ist das auf WiiU bisher echt wenig...

Gowi
vor 7 Jahren | 0
ich frag mich nur wo der patch für den off-tv sound bleibt. soll schon anfang September zu nintendo geschickt worden sein. warscheinlich wurde der patch vergessen, so lange kann das doch nicht dauern einen patch zu prüfen.
Vielleicht weis jemand von der Redaktion schon mehr?

KenSugisaki
vor 7 Jahren | 0
Ein sehr schönes Spiel. Für unter 10€ auch ein Must-Have. Leider ist die Steuerung manchmal etwas ungenau.

LostScorpion
vor 7 Jahren | 0
Giana Sisters: Twisted Dreams hat mich insgesamt gut unterhalten. Auch der Wechsel zwischen den Welten ist richtig gut. Der Schwierigkeitsgrad ist fordernd, aber nie unfair.
Nur den letzten Boss (an sich richtig klasse) finde ich nicht gut gelungen, weil er sehr schwer ist und man das komplette Level vorher nochmal spielen muss, wenn man das Spiel beendet und es die Tage nochmal versuchen möchte.