Test: NES Remix II

Von Andreas Held am 22. April 2014

Im letzten Dezember, im Rahmen einer Direct-Ausgabe, hatte Nintendo eine nette Überraschung parat: NES Remix, das seine Spieler kurze Herausforderungen in 8-Bit-Klassikern absolvieren ließ, war kurz nach dem Ende des Videos im eShop verfügbar. Mit dem Erfolg des Spiels war Nintendo offenbar zufrieden, sodass nun gerade mal vier Monate später bereits der zweite Teil zum Download angeboten wird. Während im ersten Teil Spiele im Vordergrund standen, die kurz nach dem Launch des NES erschienen sind, fokussiert sich NES Remix II auf Titel, die auf den Markt kamen, als Nintendos erste Heimkonsole schon ein paar Jahre auf dem Buckel hatte. Wir haben uns angesehen, ob das Konzept ein zweites Mal zünden kann.

More of the Same
Die Veränderungen, die am Spielprinzip von NES Remix vorgenommen wurden, sind schnell zusammengefasst: Es gibt keine. Für alle, die mit dem ersten Teil nicht vertraut sind, wollen wir die Grundlagen aber trotzdem noch einmal zusammenfassen: NES Remix II stellt euch vor Herausforderungen, in denen ihr einen kurzen Abschnitt aus einem bestimmen NES-Titel spielen müsst und dabei meistens eine gewisse Vorgabe habt. Vom Ansehen eines Tutorial-Videos bis hin zum Besiegen des letzten Endgegners ist hier alles dabei - und eure Aufgabe könnte es zum Beispiel sein, eine bestimmte Anzahl Items zu sammeln, nicht getroffen zu werden oder einen Bowser-Neffen aus Super Mario Bros. 3 im Froschanzug zu besiegen. Die meisten Challenges sind in mehrere Abschnitte eingeteilt; scheitert ihr an einer Aufgabe, verliert ihr ein Leben und müsst den Abschnitt erneut versuchen. Aufgelockert wird das Ganze durch die Remix-Stages, in denen Spiele durcheinandergemischt werden und einige Gemeinheiten das Leben der Protagonisten erschweren. Besonders interessant sind Level, in denen eine Figur aus Spiel A in einen Abschnitt aus Spiel B gesteckt wird - aber die sind leider auch relativ selten.



Ein großer Unterschied im Vergleich zum Vorgänger ist in NES Remix II natürlich die Auswahl der Spiele. Während der Erstling größtenteils recht simple Titel wie Excitebike oder Ice Climbers im Angebot hatte, spielt ihr diesmal Abschnitte aus Titeln wie Punch-Out!! oder Kirby's Adventure, die durchaus eine gewisse Komplexität besitzen. Das ist ein zweischneidiges Schwert: Denn während die gebotenen Spiele objektiv besser sind, sind sie für die kurzen Herausforderungen in NES Remix etwas schlechter geeignet. Dies gilt vor allem für das exzentrische Puzzle-Spiel Wario's Woods: Die komplizierten Steuerungsmöglichkeiten des Titels erfordern eigentlich eine lange Einarbeitungszeit, die ihr hier jedoch aufgrund des hohen Spieltempos nicht habt. Das Frustpotential wird dadurch eingedämmt, dass der Schwierigkeitsgrad in NES Remix II sehr moderat gehalten ist. Geübte Spieler werden zwar ein ums andere Mal ins Schwitzen kommen, sollten jedoch in der Regel kein großes Problem damit haben, innerhalb von wenigen Versuchen eine Drei-Sterne-Wertung zu erhalten. Die Schwierigkeit der begehrten Regenbogensterne variiert hingegen enorm - manchmal gibt es sie fast geschenkt, manchmal werden sie euch auch nach einem beinahe perfekten Run noch vorenthalten. Der Umfang wurde ebenfalls zurückgefahren: Die Anzahl der angebotenen Spiele wurde von 16 auf 12 und die Anzahl der einzelnen Challenges von über 200 auf unter 170 reduziert.

Wenig Konsequenzen, technische Mängel
Insgesamt merkt man NES Remix an, dass es seine Spieler für Fehler nicht allzu hart bestrafen will. Ein Faktor, der das Jagen von Bestzeiten sehr stark vereinfacht ist die Tatsache, dass für Fehlversuche vergeudete Zeit am Ende von eurer Gesamtezit abgezogen wird. Beendet ihr den ersten Abschnitt einer Challenge nach 20 Sekunden, sterbt im zweiten Abschnitt nach zehn Sekunden und beendet ihn dann im zweiten Versuch nach 15 Sekunden, liegt eure Gesamtzeit nicht etwa bei den erwarteten 45, sondern bei 35 Sekunden. Ihr müsst lediglich darauf achten, dass euch nicht die Leben ausgehen, denn nach einem Continue gibt es am Ende lediglich einen Stern - egal wie schnell ihr nach Abzug der Fehlversuche gewesen seid.



Technisch wurden die NES-Klassiker zum Teil verbessert, sodass ihr nun nicht mehr mit Sprite-Geflacker und sonstigen Grafikbugs leben müsst. Dafür erschweren euch teilweise gewaltige Slowdowns die Jagd nach Bestzeiten, die vor allem in Metroid stark spürbar sind. Auch die Steuerung scheint hier und da ein paar kleine Problemchen zu haben. Teilweise wirkt sie unpräziser als in den Originalen und in seltenen Fällen ging für uns sogar die ein oder andere Herausforderung verloren, da eine Controllertaste nicht reagiert hat. Der Pro-Controller-Support, der im ersten Teil erst nachgepatcht werden musste, ist nun von Anfang an enthalten. Das kostenlose Extra-Spiel, eine gespiegelte Variante von Super Mario Bros. mit Luigi als Hauptfigur, ist beinahe unspielbar und somit nicht viel mehr als eine Randnotiz.

FAZIT:
NES Remix II ist genau das, was man nach lediglich vier Monaten Entwicklungszeit von einem Nachfolger erwarten konnte: Das exakt gleiche Spielprinzip wurde unter Verwendung anderer NES-Klassiker noch ein zweites Mal aufgezogen. Die kleinen technischen Mängel trüben den Spielspaß nicht wirklich und die zwölf gebotenen Spiele sind größtenteils wieder absolute Klassiker - lediglich die Einbindung von Wario's Woods zieht den Gesamteindruck nach unten. Somit gestaltet sich auch das Aussprechen einer Kaufempfehlung denkbar einfach: Wer NES Remix durchgespielt und Lust auf Mehr hat, greift zu - und wer mit dem Konzept schon beim ersten Mal nichts anfangen konnte oder schlichtweg genug von den kurzen Herausforderungen hat, lässt die Finger weg.

Wertung:

8.0

Andreas Held meint:

"NES Remix II ist im Prinzip ein Stand-Alone-Add-On zu NES Remix mit anderen Spielen. Wer darauf Lust hat, darf gerne wieder zugreifen."
Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

9 Kommentare:


Vyse
vor 7 Jahren | 0
Review zu NES Remix II, dem Nachfolger zu NES Remix. (Ich weiß immer noch nicht was ich hier hin schreiben soll)

Tobsen
vor 7 Jahren | 0
Eine Disc-Version mit Teil 1 und 2 drauf, wie es sie in Japan gibt, würde ich mir sofort holen. Downloads interessieren mich kaum bis nicht mehr.
So oder so bieten die beiden Remixe einen schönen Querschnitt durch die wichtigsten NES-Spiele. Vor allem für die Leute (wie mich^^) die keine Lust haben, sich komplett durch die NES-Schätzchen zu beißen. SNES, ok, gut, kann ich spielen. Aber komplette NES-Spiele sind für mich einen Tacken zu retro^^.

Wie immer ein schöner Test! Bei euch werden e-shop-Spiele ernsthafter getestet als bei manch anderen Seiten Vollpreisspiele. Daumen hoch!

P.s.: Was macht den Super Luigi Bros. so unspielbar?

Seppatoni
vor 7 Jahren | 0
Ja, das mit Super Luigi Bros. würde mich auch interessieren.

Aber ich freu mich riesig auf das Spiel. Beim Vorgänger habe ich alle Aufgaben auf Rainbow abgeschlossen, entsprechend bin ich schon scharf auf neues Futter. ^^

Eine Disc-Version wie in Japan hätte ich natürlich auch absolut bevorzugt.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Ja die Disc-Version hätte ich auch gerne gehabt ALLERDINGS wurde diese auch in Japan erst NACH Teil 1 angekündigt. Somit sind alle Downloadkäufer von Teil 1 die dummen. Deswegen stört es mich bei diesem Titel nun nicht so sehr das auch Teil 2 nur als Digitalversion kommt. Bei Wii Sports Club bleib ich hingegen hart. Da wette ich drauf das da noch ne Discversion nach kommt. Zumal mir NES Remix 1 & 2 20 € Wert sind, Wii Sports Club mit satten 50 € am Ende aber nicht.

Da ich Teil 1 sehr gelungen fand, freu ich mich nun auf den 2. Teil. Zum Glück wurde am Prinzip nichts verändert. Ich glaube das wollte aber auch niemand und ist ja auch nicht nötig. Es geht ja nur um neue Spiele. Da nun die großen NES Klassiker alle abgehakt sind, wäre als nächstes ein SNES Remix angebracht. Ich denke das weiß auch Nintendo und wird liefern!

Seppatoni
vor 7 Jahren | 0
Ich würde vor dem SNES- lieber einen Game Boy-Remix sehen. Zumal der Zeitpunkt aufgrund des Jubiläums auch noch ganz gut passen würde.

Denios
vor 7 Jahren | 0
@Tobsen: Ja, nach NES-Spielen halte ich auch eigentlich mehr für die Sammlung Ausschau, spielerisch sind die meisten Titel auch nix mehr für mich :D

Ich schließe mich der Frage an, was SLB unspielbar macht? Ansonsten will ich mich eigentlich zurückhalten, werde aber wohl nicht lange standhalten können^^

Vyse
vor 7 Jahren | 0
Bei Super Luigi U hat es Nintendo (meiner Meinung nach) mit der Luigi-typischen Flattersteuerung deutlich übertrieben und auch die Tatsache, dass man von rechts nach links läuft, verwirrt mehr als man glauben würde. Ich hatte jedenfalls noch nicht mal das erste Level beendet, als ich schon keine Lust mehr auf den Titel hatte.

Kann aber auch sein dass mein Eindruck da zu subjektiv ist und ich nach dem Release Haue bekomme, weil alle Super Luigi Bros. ganz toll finden ^^

hootdoog
vor 7 Jahren | 0
Kann diesem ganzen ausgeschlachtet alter Games für solche Preise weiß Gott nichts abgewinnen Nintendo hat darüber hinaus besseres zu tun als seine Ressourcen mit solch kram zu vergeuden.

Belphegor
vor 7 Jahren | 0
Tja hoot leider sehen das viele Spiele bei NES-Remix genau anders herum. Auch ich war erst skeptisch da ich dachte das dies ein ein dahingerotztes ausschlachten von den alten Klassikern ist aber das Game ist so verdammt gut. Grad für Bestzeitenjäger bietet dieses Konzept eine bockschwere Herausforderung. Und mal ehrlich: wirklih viele Ressourcen gingen dafür sicherlich nicht drauf, gleichzeitig hat die Fangemeinde aber nun 2 klasse Spieletitel mehr, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann. Also nicht immer alles in negative ziehen, besonders wenn man selbst den Titel nicht gezockt hat!

By the Way: Über (in diesem Fall sogar sehr faire) Preise darfst du gar nichts mehr sagen. Selbst wenn Nintendo goldene Spielehüllen für 1.000 $ das Stück verscherbeln würde, müsstest Du Dich nach Deiner letzten An- und Verkaufsaktion bedeckt halten ;-)