Test: Mario Power Tennis

Von Michael Prammer am 19. November 2014

Die große Zeit des deutschen Tennissports scheint erst einmal vorbei zu sein. In den 90er-Jahren war der Ballsport dank Steffi Graf und Boris Becker fast ähnlich populär wie Fußball. Heute heide haben ihre Tennis-Schläger längst an den Nagel gehängt, und obwohl mit Sabine Lisicki oder Tommy Haas zwei außergewöhnliche Asse auf den jeweiligen Touren mitmischen, scheint der Zauber dieses Sports von damals verflogen zu sein. Tennis-Spiele für Konsolen sind dennoch angesagt, obwohl nicht gerade zahlreich vertreten. Für Wii U gibt es jetzt mit Mario Power Tennis ein Spiel dieser Sportart, das es mit dem Original-Sport zwar nicht allzu ernst nimmt, jedoch eine Menge Spaß bringt, wie unser Test verrät.

Das eigentliche Spiel hat mit Namensgeber Mario erst einmal recht wenig zu tun. Ihr startet den Story-Modus und wählt zunächst zwischen einem weiblichen und männlichen Charakter. Dieser findet sich dann nach einem harten Training im Bett einer Tennisakademie wieder. Myteriöse Herausforderer stellen die Akademie vor ihre größte Herausforderung und wollen sich mit den Besten des Tennissports messen. Zunächst ist der Spieler jedoch ein unbeschriebenes Blatt und muss sich in dem harten Alltag der Schule beweisen. Die Geschichte um eine neue Tennis-Legende beginnt.

Tennis trifft Rollenspiel

Das der Golden Sun-Entwickler Camelot seine Finger mit im Spiel hat, merkt man dabei an fast jeder Stelle. Da wäre zum Beispiel das Rollenspielelement, das den Spieler durch gewonnene Matches aufleveln und stärker werden lässt. Auch die Draufsicht erinnert an die Golden Sun-Serie. Was leider etwas stört, sind die vielen, teils unnötigen Dialoge, die man über sich ergehen lassen muss. Auch das gehört eben zu einem Rollenspiel und sorgt dafür, dass man mit dem Spiel gut und gerne 13-15 Stunden im Story-Modus beschäftigt ist. Jedoch ist dieser nur ein Teil eines wirklich großen Umfangs.

Was für ein Umfang

Mario Power Tennis hat jede Menge Spielmodi zu bieten. Neben dem bereits erwähnten Story-Modus gibt es einen klassischen Arcade-Modus, bei dem ihr neben freispielbarer Charaktere aus der Geschichte auch endlich auf beliebte Nintendo-Stars zugreifen dürft. Diese sind jedoch nur auf acht begrenzt, die weiteren freischaltbaren Spieler stammen aus der Akademie. Wer die Nerven und die Zeit hat, kann in vier unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen ein komplettes Tennis-Match austragen, das gut und gerne auch mal über zwei Stunden dauern kann. Gespielt werden darf auf vier unterschiedlichen Plätzen mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften. Einige Minispiele lockern das ganze Geschehen abseits der Tennisplätze zusätzlich auf.

Doch wo Mario draufsteht, ist auch Mario drin, und so begnügt sich das Spiel nicht einfach nur mit klassischem Tennissport. Neben klassischer Schläge, wie Topspin, Slice, Lob oder Stops kommen einige Besonderheiten hinzu. Im Spiel steht eine Auswahl unterschiedlicher Powerschläge zur Verfügung, die im Story-Modus erworben werden können oder von den Nintendo-Charakteren beherrscht werden. Diese speziellen Schläge werden durch schicke Animationen pompös angekündigt und machen es dem Gegner sehr schwer, diese donnernd aufschlagenden Bälle noch zu erreichen. In Kombination mit der eingängigen Steuerung sowie der rundum gelungenen Präsentation und Musikuntermalung, erwarten euch gleichermaßen spannende wie hitzige Duelle, die den Spielspaß in den Vordergrund rücken.

FAZIT:

Mario Power Tennis ist eine tolle Kombination aus Rollenspiel und Tennis-Simulation. Wie es sich für ein Spiel aus dem Mario-Universum gehört, steckt sehr viel Spaß auf den Tennisplätzen, wobei vor allem der umfangreiche Story-Modus lange zu unterhalten weiß. Höchstens die teils unnötig langen Dialoge stören leider etwas und auch ein paar mehr Nintendo-Stars hätten es ruhig in die Chrakterauswahl schaffen dürfen. Angesichts der tollen Optik und der gelungenen Steuerung sieht man jedoch gerne darüber hinweg, zumal die Bildschirmsprache, WiiU-VC-untypisch, auf Deutsch gehalten ist. Egal ob nun Rollenspiel-Fan oder Tennis-Fan: Wer sich Mario Power Tennis zulegt, wird garantiert verdammt viel Spaß damit haben.

Wertung:

9.0

Michael Prammer meint:

"Tolles und sehr umfangreiches Tennis-Abenteuer mit einem Hauch Super Mario."
Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

3 Kommentare:


NDragon1412
vor 6 Jahren | 0
Das Spiel habe ich als 3-5 Jähriger (fast) durchgespielt.Und damals war ich deutlich besser als heute xD Ich liebe dieses Spiel,und muss sagen,es gefällt mir besser,als die anderen Mario Tennis Spiele.Ich habe diesen Rollenspiel Story Modus einfach geliebt :D Für mich ein Spiel,das meine Kindheit geprägt hat.

La_Pulga
vor 6 Jahren | 0
Das Spiel hatte ich nie, klingt aber sehr interessant mit den RPG Elementen. Evtl. schlag ich zu. Vielen Dank für den Test.

Der R
vor 6 Jahren | 0
whaat ...das alte hatte Rollenspielelemente? Bitte eine Neuauflage!!! Das erste und (letzte) Mario Power Tennis dass ich gespielt habe war die 3DS-Version und die war zwar technisch schön und gut umgesetzt - aber eben doch leider sehr flach :-(