Ubisoft über die Strategie auf Wii U - Viel Unterstützung - zu geringen Kosten

Von Tim Herrmann am 20. Juli 2012

Ubisoft ist zweifellos der größte Unterstützer von Nintendos neuer Konsole Wii U: Sieben Spiele will man zum Launch anbieten, Umsetzungen von großen Serien wie Assassin's Creed gehören ebenso dazu wie Exklusiventwicklungen oder kleinere Titel. Anlässlich der Bekanntgabe der Geschäftsergebnisse sprach das Unternehmen nun etwas expliziter über die Strategie auf Wii U.

Unter dem Motto "viel Unterstützung zu geringen Kosten" könnte man sie salopp zusammenfassen. In der Stellungnahme wird betont, dass von den sieben Launch-Spielen fünf Stück Portierungen von anderen Konsolen seien. Bislang kennt man aus dem Lineup für die ersten paar Monate Rabbids Land, Sports Connection, Just Dance 4, YourShape und Assassin's Creed III und Avengers - Battle For Earth. Nur ZombiU und Rayman Legends seien Exklusiventwicklungen, hinter denen mehr Budget stehe.

Allerdings spreche man bei den Exklusiventwicklungen für Wii U nicht von großen Entwicklungsbudgets, wie sie hinter Ghost Recon oder Assassin's Creed stehen: So könne man die Kosten für Wii U-Unterstützung insgesamt gering halten. Für die Portierungen bezahle man beispielsweise je weniger als eine Million Euro. Es sei nicht so wichtig, aufwändige Großproduktionen zum Start einer neuen Konsole abzuliefern - stattdessen müsse man Innovationen auf neuer Hardware realisieren.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

7 Kommentare:


BombJack
vor 9 Jahren | 0
Viel Unterstützung zu geringen Kosten.
Genau das was ich mir gedacht habe. Ports und Partyspiele, sehr viel mehr wird da wohl leider nicht kommen.
Ich bin wirklich mal gespannt was der große "Wii U-Unterstützer" Ubisoft noch so rauslässt wenn MS und Sony mit ihren neuen Generationen auf dem Markt sind und diese sich etabliert haben.

Falco
vor 9 Jahren | 0
Falls diese sich überhaupt etablieren werden....

Microsoft hat genau wie Nintendo das erste Mal Verluste in ihrer Firmengeschichte geschrieben.

Von billigen Ports kann auch nicht die Rede sein. Immerhin findet eine Controller Einbindung statt. Außerdem bleibt ja die Qualität bei Titeln wie AC erhalten. von daher...
Sony geht es ja allgemein nicht gut. Daher steht Nintendo gar nicht so schlecht da, wie es vielleicht manch einer so sieht. Die ganze Branche hat so ihre Schwierigkeiten...

BombJack
vor 9 Jahren | 0
@Falco
Meinst du das die anderen Hersteller aufgrund dieser Verluste und schlechten Zahlen keine anständige Konsole mehr produzieren werden?
Die Nachfolgekonsolen sind sicher schon seit einigen Jahren in Arbeit so das der aktuelle Status sicher keine entscheidende Rolle spielen wird.
Um sich zu etablieren gehören einfach nur die richtigen Spiele dazu. Da ich stark davon ausgehe das MS sowie Sony eine sehr starke Third Party Unterstützung bekommen werden, kann ich mir kaum vorstellen das sich keine der beiden Konsolen durchsetzen wird. Viele Spieler lechzen doch schon nach einem Hardware Update und können es kaum noch erwarte bis die neue Generation kommt.
Sony beispielsweise wird sicher Serien wie Uncharted, Resistance, Gran Turismo, God of War oder Killzone fortsetzen wollen. Und das wird sicher nicht auf Wii U Niveau geschehen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Zudem glaube ich immer noch das das Wii U Gamepad zum größten Teil nur mit spärlichen Funktionen daher kommen wird. Ich glaube kaum das man damit Besitzer von PS3 oder Xbox 360 überzeugen kann eine Konsole zu kaufen die technisch nicht viel mehr zu bieten hat als das schon vorhandene System.
Einzig Nintendo mag es vielleicht wieder schaffen das Gamepad gut und überlegt einzusetzen. Aber sprechen diese Spiele dann auch den großen Teil dieser Kundschaft an?
Diese ganzen Vorschusslorbeeren hat doch auch damals schon die Wii und ihre Wiimote- Nunchuck Kombination bekommen. Da sprach man auch oft vom neuen Spielgefühl welches den Unterschied ausmachen soll.
Was dann vor allem von den Drittherstellern kam ist ja durchaus bekannt.
Ich kann mir beim besten Willen vorstellen das es mit der Wii U anders verläuft. Auch wenn ich mir das wirklich gerne anders gewünscht hätte.

BombJack
vor 9 Jahren | 0
...selbst wirklich anders wünschen würde.
Auch wenn ich im Moment sehr kritisch gegenüber Nintendo bin, wäre es mir lieber das Big N mich im September nochmal so richtig überrascht und ich Abbitte leisten muss. ;)

BombJack
vor 9 Jahren | 0
Da frage ich mich doch immer warum der grafische Unterschied gegenüber der neuen Generation von MS und Sony nicht so gravierend sein soll? Gibt es dafür einen speziellen Grund??
Technisch werden diese beiden Konsolen der Wii U sicher um einiges überlegen sein. Alles andere macht doch keinen Sinn.
Ich glaube das schwingt bei vielen wohl eher der Wunsch mit das sich das Wii Szenario nicht nochmal wiederholt.
Aber wenn man die ganze Situation mal genauer Betrachtet zeichnet sich doch genau das wieder ab.

Sicher werden die Dritthersteller aufgrund des anderen Controllers die Wii U besser unterstützen. Anscheinend wurde ja der Pro Controller auch von einigen Publishern gefordert.
Aber wie erwähnt werden das dann wohl wieder günstige Ports und Partyspiele sein als teure Exklusivproduktionen.
Die Frage ist ob man dafür auch genügend Kundschaft generieren kann.
Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Falco
vor 9 Jahren | 0
Und der PC steckt alle drei in die Tasche-

Wenn einer wirklich so viel auf Hardware setzt, kauft er sich einen ordentlichen PC. Alle, die Spaß haben einfach zu spielen, kaufen sich die WiiU. man sollte sich eher fragen, was MS und Sony im Gegensatz zu dem PC bieten können. Nintendo hat viele tolle eigenen Franchises, nun auch eine Third Party Unterstützung, die sich sehen kann und der Controller, mit dem man auch noch was reißen wird.
Außerdem ist es der Launch der Konsole. Es soll erstmal ein großes Angebot für die Masse bereitstehen. Wieso sollte man nur drei teure Titel rausgeben, wenn man mit sieben viel mehr abdeckt. Portierung heißt nicht, dass die Spiele schlechter sind. Man kriegt zumindest das selbe wie bei der Konkurrenz geboten.

Also abwarten...

BombJack
vor 9 Jahren | 0
Aber wem lockt man denn mit Titeln die es schon auf den anderen Konsolen gibt bzw. die auch auf den Systemen erscheinen, wovon ja so gut wie jeder Hardcore Gamer schon mindestens eine zuhause hat?

"Ein Controller mit dem was reißen kann...", klar wenn man es auch nutzt, siehe Wii! Aber sind die Third Parties wirklich alle gewillt diesen auch voll auszunutzen oder gibt man ihm im Zuge einer Multiplattformentwicklung oder einem Port doch eher nur spärliche Menü- Inventarfunktionen? Das würde ja bedeuten das man die Wii U Version eigenständig entwickeln muss bzw. das diese mehr Entwicklungszeit bekommt als die anderen Versionen.
Da es aber meist nur eine Lead Plattform gibt auf der entwickelt wird und die Wii U sicher das Tonangebende System ist kann ich mir das kaum vorstellen. Ausserdem passt es nicht zur "Unterstützung zu geringen Kosten".

Als alter Nintendo Fan würde ich mich ja freuen wenn am Ende alles so kommt wie du es sagst (ausser vielleicht darüber wenn die Konkurrenz sich grafisch nicht großartig von der Wii U abhebt), aber ich bezweifel das wirklich sehr stark.
Das fängt ja schon da an das ich mir nicht vorstellen kann das die Wii U wirklich ein großer Verkaufsschlager wird.