FIFA 13: gamescom-Trailer mit viel Kick - Neuer Ableger mit vielen Detailoptimierungen

Von Tim Herrmann am 15. August 2012

Heute Abend spielen Deutschland und Argentinien im Fußball ein Freundschaftsspiel gegeneinander aus. Einer der meistbeachteten Spieler wird dabei Lionel Messi sein - und schon heute Vormittag richten sich einige Augen auf sein virtuelles Ich. Denn die ersten Sekunden des neuen gamescom-Trailers zu FIFA 13 stellen ganz den mehrfachen Weltfußballer des Jahres in den Vordergrund.

Der neue Trailer aus FIFA 13 stellt die verschiedenen Spielmodi vor und macht auf die Detailveränderungen im Spielablauf aufmerksam: FIFA soll noch weniger starr sein, noch flexibler und unberechenbarer. Damit soll die Fußballerrealität so gut durch den Bildschirm schwappen wie nie zuvor. Vor wenigen Tagen hat EA Sports auch die Wii U-Version des Spiels erstmals vorgestellt.

Sie wird auf ein paar Spielmodi verzichten müssen, wartet dafür aber mit neuen Features auf dem GamePad-Touchscreen auf, die das Navigieren durch Menüs oder das Auswählen von Spielzügen erleichtern sollen. Wie es mit den im neuen Trailer angesprochenen Verbesserungen im Gameplay aussieht, dazu haben die Entwickler bislang aber geschwiegen.

Hinweis: die Kommentarsektion ist aktuell geschlossen.

2 Kommentare:


Falco
vor 9 Jahren | 0
Bin gespannt, wie unsere elf abschneiden wird. Immerhin soll man langsam Zeichen setzen, dass es Richtung Titel geht :)

Zum Spiel an sich kann ich noch wenig sagen. Der Trailer sagt nichts aus. Es ist eher ein kleiner Vorgeschmack. Ich bin noch immer unschlüssig, ob ich mir Fifa kaufe. Wird Ultimate Team vielleicht durch einen Patch oder ähnliches nachgeliefert?
Das wäre doch mal was...

NaIzE
vor 9 Jahren | 0
Wenn gewisse Features fehlen, sollte man nicht den selben Preis dafür nehmen. Was aber bestimmt passieren wird.^^ Ich hätte zwar Lust drauf, aber ich habe mich für andere Titel zum Start entschieden.